Die Gedanken zur Ruhe bringen

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Gedanken zur Ruhe bringen Patanjali, der große Meister des Yoga, hat Yoga folgendermaßen definiert: "yogaś citta vritti nirodha" – „Yoga ist das zur Ruhe bringen der Gedanken im Geist.“ Es geht also darum, im Yoga die Gedanken zur Ruhe zu bringen. Das wollen wir im Yoga erreichen. Wir wollen Gedanken ganz ruhig machen. Aber wie können wir die Gedanken zur Ruhe bringen? Im Grunde dient alles, was wir im Yoga machen, dazu.

Die Gedanken zur Ruhe bringen - erläutert vom Yoga Standpunkt aus

Meditation

Es gibt die direkte Weise, die Gedanken zur Ruhe zu bringen, die Meditation. Es gibt grundsätzlich 2 Arten von Meditation. Das eine ist die Beobachtungsmeditation, und das zweite ist die Absorbtionsmeditation. Die Beobachtungsmeditation, Sakshi Bhav genannt, beobachtet, was von selbst geschieht. Du setzt dich hin und beobachtest die Gedanken, Gefühle und Wahrnehmungen, die da sind. Und indem du deine Gedanken beobachtest, werden sie weniger. Du wirst deine Gedanken dadurch zur Ruhe bringen können. Swami Sivananda hat einmal humorvoll gesagt: „Die Gedanken sind schüchtern und scheu. Wenn du sie anschaust, werden sie verschwinden.“ Eine Möglichkeit, die Gedanken zur Ruhe zu bringen, ist also sie zu beobachten. Die zweite Möglichkeit ist, die Gedanken auf etwas zu fokussieren. Absorbiere dich in etwas. Dabei sind die Gedanken zwar nicht ganz in Ruhe, aber du hast weniger Gedanken, und die Gedanken die du hast, werden machtvoll. Wenn du so deinen Geist fokussiert hast, wirst du dein Bewusstsein in die Ruhe katapultieren. Nicht umsonst gibt es zur 2. Yoga Sutra, in der es heißt „Yoga ist das zur Ruhe bringen der Gedanken im Geist“ die Aussage:

Es gibt 5 Chitta Bhumis – 5 Ebenen des Geistes:

  • 1. Mudha – träg, deprimiert
  • 2. Kshipta – unruhig
  • 3. Vikshipta – gesammelt
  • 4. Ekagrata – vollkommen konzentriert, und das mündet in
  • 5. Niruddha – zur-Ruhe-Gebracht, beherrscht, beruhigt

Wenn du also deine Gedanken zur Ruhe bringen willst, kannst du erst lernen, deinen Geist zu konzentrieren. Und dann kannst du auch diese Gedanken loslassen.

Asanas

Andere Yogatechniken wirken auf andere Weisen, zum Beispiel Asanas, die Yogastellungen. Die Asanas lösen Spannungen auf, sie lassen den Körper entspannen. Ist der Körper entspannt, werden auch die Gedanken ruhiger.

Pranayama

Pranayama, die Atemübungen, lassen den Geist zur Ruhe kommen. Prana, die Lebensenergie, und der Gemütszustand hängen eng zusammen. Ist das Prana, die Energie, unruhig, dann hast du auch unruhige Gedanken. Ist das Prana sehr ruhig, kannst du den Geist und die Gedanken zur Ruhe bringen. Daher sind die Pranayamas eine der machtvollsten Techniken, um den Geist zur Ruhe zu bringen.

Tiefenentspannung

Auch die Tiefenentspannung ist sehr wirkungsvoll. Wenn du Körper und Geist entspannst, sind auch die Gedanken beruhigter.

Mantra-Singen und spirituelle Musik

Mantra-Singen und spirituelle Musik sind auch machtvolle Techniken, um den Geist zur Ruhe zu bringen. Vielen Menschen geht es so, dass die Gedanken ganz ruhig werden, wenn sie musizieren oder Musik zuhören. Das Geplapper des Geistes im Alltag verschwindet.

Sattwiger und ethischer Lebensstil

Um die Gedanken im Geist zur Ruhe zu bringen, bedarf es auch eines sogenannten sattwigen Lebensstils, eines reinen Lebensstils, und es bedarf eines ethischen Lebensstils.

Alles was wir im Yoga machen, dient dazu:

Was passiert wenn du die Gedanken zur Ruhe bringst

Wenn du die Gedanken zur Ruhe gebracht hast, erfährst du die Göttliche Gegenwart, und du erfährst, dass dein Wesen eins ist mit der Weltenseele. So wie es Patanjali sagt: „Yoga ist das zur Ruhe bringen der Gedanken im Geist. Dann ruht der Sehende in seinem wahren Wesen und erfährt die Erleuchtung.“ Bringe deinen Geist zur Ruhe. Es rentiert sich.

Mehr Informationen, wie du deinen Geist zur Ruhe bringen kannst, wie du Meditation lernen kannst, Yoga üben kannst und so weiter findest du bei Yoga Vidya.

Video Die Gedanken zur Ruhe bringen

Kurzes Vortragsvideo mit dem Thema Die Gedanken zur Ruhe bringen :

Autor/Sprecher/Kamera: Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya.

Die Gedanken zur Ruhe bringen Audio Vortrag

Hier die Audiospur des oberen Videos zu Die Gedanken zur Ruhe bringen :

Siehe auch

Weitere interessante Vorträge und Artikel zum Thema

Wenn du dich interessierst für Die Gedanken zur Ruhe bringen, dann hast du vielleicht auch Interesse an Die fünf Elemente, Didaktik, Devotees, Die heilende Kraft der Klänge, Die Kunst des Sterbens, Die Psychologie des Yoga.

Raja Yoga, positives Denken, Gedankenkraft Seminare

30.10.2020 - 01.11.2020 - Erkenne dich selbst - das Yoga Sutra von Patanjali
„Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.“ (Francis Picabia)In diesem Seminar lernst du, dich auf der Grundlage des Yoga Sutra von Patanjali selbst zu erforschen und zu e…
Michael Büchel,
06.11.2020 - 08.11.2020 - Aktivierung der Selbstheilungskräfte mit Meditation und Yoga
Meditationstechniken und Übungen für mehr Gesundheit und Lebensfreude. Du lernst verschiedene Übungen und Techniken kennen, die dir helfen können, deine Selbstheilungskräfte zu aktivieren. Ver…
Mangala Klein,
06.11.2020 - 08.11.2020 - Raja Yoga Meditationen
Angeleitete Meditationen aus dem Yoga Sutra von Patanjali helfen dir, tiefer in die Meditation zu kommen. Als relativer Meditations-Neuling bekommst du systematische Anleitung zu Stufen der Meditat…
Erkan Batmaz,
13.11.2020 - 15.11.2020 - Meditation Grundtechniken
Erfahre, wie du mit Meditation deine Gedanken zur Ruhe bringst, neue Energie schöpfst und inneren Frieden findest. Lerne, wie du Hindernisse in der Meditation überwinden und die Grundtechniken de…
Sybille Schütz,
13.11.2020 - 15.11.2020 - Yoga auf und an dem Stuhl
In diesem praxisorientiierten Seminar lernst du Atemübungen, Gelenkemobilisierung, Augenübungen, den Sonnengruß, Dehn-, Kräftigungs- und Gleichgewichtsübungen, Entspannungstechniken auf oder a…
Adishakti Stein,
13.11.2020 - 15.11.2020 - Intelligenz des Körpers - Was will mir mein Herz sagen online
Lebe dein Leben in Fülle und Leichtigkeit!Fühlst du dich oft kurzatmig, gestresst, treten negative Emotionen auf? Du hast Probleme in der Brustwirbelsäule? Du verstehst die anderen Menschen nich…
Beate Menkarski,