Schüchtern

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Schüchtern zu sein, was heißt das? "Schüchtern bedeutet, scheu, zaghaft und anderen gegenüber gehemmt zu sein. Schüchterne Menschen sind meistens zurückhaltend und drängen sich nur ungern in den Vordergrund. Sie sind allgemein unaufdringlich und unauffällig. Schüchtern zu sein bedeutet eine allgemeine Scheu, mit anderen in Kontakt zu geraten, auf andere zuzugehen. Spezielle Formen dieses Verhaltens sind Scham, Verlegenheit, Lampenfieber, auch Sexualangst. Es ist eine Eigenschaft von introvertierten Menschen. Schüchternheit kann man überwinden durch Übung, durch Atemübungen, Entspannung und Aufbau von Selbstvertrauen. Ein gewisses schüchternes Verhalten macht Menschen aber auch sympathisch.

Vertrauen und Liebe können jeden transformieren, auch jemanden, der schüchtern ist oder so erscheint.

Schüchtern ist ein Adjektiv zu Schüchternheit. Mehr zu dieser Eigenschaft, auch mit Tipps im Umgang mit Schüchternheit in dir selbst oder anderen, auch mit Video-Vortrag, findest du unter dem Hauptstichwort Schüchternheit.

Schüchtern in Beziehung zu anderen Eigenschaften

Schüchtern ist ein Adjektiv, das ein Persönlichkeitsmerkmal, eine Eigenschaft beschreibt, die oft zu den Schattenseiten oder gar zu den Lastern gezählt wird. Am besten versteht man eine Eigenschaft, wenn man sie in Beziehung setzt zu anderen Eigenschaften, zu ähnlichen Eigenschaften (Synonymen) und Gegenteilen (Antonymen).

Synonyme schüchtern - ähnliche Eigenschaften

Synonyme zum Adjektiv schüchtern sind zum Beispiel unsicher, verschämt, eingeschüchtert, gehemmt, verlegen, verklemmt, zurückhaltend, bescheiden, gleichmütig. Und es gibt Synonyme dieser Eigenschaft, die als positiv gelten, also z.B. zurückhaltend, bescheiden, gleichmütig.

Gegenteile von schüchtern - Antonyme

Gegenteile, also Antonyme, von schüchtern sind zum Beispiel offen, ehrlich, geradlinig, selbstbewusst, selbstsicher, aufdringlich, penetrant, zudringlich, aufgeblasen, arrogant.

Auch die Antonyme kann man unterteilen in solche mit positiver Bedeutung, die für Tugenden stehen, und solche mit negativer Bedeutung. Gegenteile zu schüchtern mit positiver Bedeutung sind z.B. offen, ehrlich, geradlinig, selbstbewusst, selbstsicher. Man kann auch sagen: Ein wichtiger Gegenpol beziehungsweise wichtige Gegenpole zu Schüchternheit sind Offenheit, Ehrlichkeit, Geradlinigkeit.

Gegenteile, Antonyme, die selbst auch wieder negative Konnotation haben oder haben können, sind unter anderem aufdringlich, penetrant, zudringlich, aufgeblasen, arrogant.

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach schüchtern kommen:

Siehe auch

Wörter, die in Beziehung stehen zu Schüchternheit und schüchtern

Hier findest du einige Wörter, die in Beziehung stehen zu schüchtern und Schüchternheit.

  • Positive Synonyme zu Schüchternheit sind zum Beispiel Zurückhaltung, Bedenken.
  • Positive Antonyme sind Offenheit, Ehrlichkeit, Geradlinigkeit.
  • Negative Antonyme sind Schlichtheit
  • Ein verwandtes Verb ist schüchtern sein, ein Substantivus Agens ist Schüchterner

Seminare zum Thema Kreativität und Künste Yoga Vidya Seminare

Kreativität und kreatives Gestalten Seminare:

03. Feb 2019 - 08. Feb 2019 - Yoga und kreatives Gestalten für Kinder von 3-6 Jahren
Du wirst staunen, wie aus alltäglichen Materialien die tollsten Dinge entstehen! Du kannst deine Fantasie frei entfalten: mit allen möglichen Grundmaterialien, Wasser, Farbe, Holz, Kleister, Ton,…
03. Feb 2019 - 08. Feb 2019 - Yoga und kreatives Gestalten für Kinder von 7-12 Jahren
Du wirst staunen, wie aus alltäglichen Materialien die tollsten Dinge entstehen! Du kannst deine Fantasie frei entfalten: mit allen möglichen Grundmaterialien, Wasser, Farbe, Holz, Kleister, Ton,…
Marcel Scherreiks,
08. Feb 2019 - 10. Feb 2019 - Schreibe dein Leben
Öffne dich deiner inneren Stimme in diesem einzigartigen Kurs, der die Yoga Praxis mit Schreiben kombiniert. In einer Geheim Sprache des Hatha Yoga wirst du angeleitet zu reflektieren, wie die Asa…
Swami Sukhananda,