Züchtigung

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Züchtigung - was ist das? Wie geht man damit um? Züchtigung ist das Zufügen einer Strafe. Früher bedeutete Züchtigung insbesondere eine Körperstrafe. In früheren Zeiten waren körperliche Züchtigungen sowohl in der Erziehung als auch im Strafrecht, ja sogar im Klosterleben gang und gäbe. Kinder bekamen verschiedenste Formen der Züchtigung: Schläge mit der bloßen Hand auf den Hintern, das sogenannte Übers-Knie-Legen war da nicht die harmloseste. Der Rohrstock, die Züchtigung mit deinem Lineal (auf die Finger), die Ohrfeige gehörten zu den schlimmeren Formen der körperlichen Züchtigung. Im Strafrecht gab es die diversesten Formen der Körperstrafe. Vom Handabhacken, über Ohrabschneiden, Brandmarkung, Spießrutenlaufen bis Auspeitschen und Stockschläge reichten die Formen der körperlichen Züchtigung. Die Philosophie der Aufklärung brachte hier die Wende: Hier wurde betont, dass die Würde des Menschen unantastbar ist, dass der Leib eines Menschen nicht geschädigt, nicht beschädigt werden dürfe. So ist die Körperstrafe im Laufe des 19. Jahrhunderts im Strafvollzug abgeschafft worden, die Todesstrafe mindestens in Europa in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. In den 1960er Jahren wurde die körperliche Züchtigung in Schulen abgeschafft. Seit dem Jahr 2000 ist die körperliche Züchtigung auch in Familien per Gesetz verboten. (§1631 Abs. 2 BGB). Im Mittelalter bis in die frühe Neuzeit, z.T. bis heute, gab und z.T. gibt es die körperliche Züchtigung in christlichen und buddhistischen Klöstern. Glücklicherweise nehmen aber die meisten Klöster heutzutage Abstand davon.

Demut ist ein Gegenpol zu Züchtigung

Züchtigung in Beziehung zu anderen Persönlichkeitsmerkmalen

Züchtigung gehört zur Gruppe der Persönlichkeitsmerkmale, Schattenseiten, Laster und Tugenden. Um dieses Charaktermerkmal besser zu verstehen, wollen wir es in Beziehung setzen mit anderen:

Synonyme Züchtigung - ähnliche Eigenschaften

Synonyme Züchtigung sind zum Beispiel Prügelei, Bestrafung, Schlagen, Durchpeitschung, Geißelung, Rache, Vergeltung, Angriff, Misshandlung, Verdreschung, Verprügelung, Knüppelung,, Bestrafung .

Man kann die Synonyme in zwei Gruppen einteilen, solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation:

Synonyme mit negativer Konnotation

Synonyme, die gemeinhin als negativ gedeutet werden, sind zum Beispiel

Synonyme mit positiver Konnotation

Synonyme mit positiver Konnation können helfen, eine scheinbare Schattenseite auch positiv zu sehen. Synonyme mit positiver Konnotation sind zum Beispiel

Antonyme Züchtigung - Gegenteile

Antonyme sind Gegenteile. Antonyme, also Gegenteile, von Züchtigung sind zum Beispiel Anteil, Anteilnahme, Gnade, Entschuldigung, Milde, Nachsicht, Verständnis, Schonung, Freundlichkeit Menschlichkeit, Mitempfinden, Mitfühlen, Mitgefühl, Mitleid, Sympathie, Teilnahme, Verständnis, Gnade, Vergebung, Verzeihung, Erbarmen, Humanität, Barmherzigkeit, Nächstenliebe, Mitleid, Bedauern . Man kann auch die Antonyme, die Gegenteile, einteilen in solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation.

Antonyme mit positiver Konnotation

Antonyme, also Gegenteile, zu einem Laster, einer Schattenseite, einer negativen Persönlichkeitseigenschaft, werden gemeinhin als Gegenpol interpretiert. Diese kann man kultivieren, um das Laster, die Schattenseite zu überwinden. Hier also einige Gegenpole zu Züchtigung, die eine positive Konnotation haben:

Antonyme mit negativer Konnotation

Nicht immer ist das Gegenteil einer Schattenseite, eines Lasters, gleich positiv. Hier einige Beispiele von Antonymen zu Züchtigung, die aber auch nicht als so vorteilhaft angesehen werden:

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach Züchtigung stehen:

Eigenschaftsgruppe

Züchtigung kann gezählt werden zu folgenden beiden Eigenschaftsgruppen:

Verwandte Wörter

Verwandte Wörter zu Züchtigung sind zum Beispiel das Adjektiv züchtigend, das Verb züchtigen, sowie das Substantiv Züchtiger.

Wer Züchtigung hat, der ist züchtigend beziehungsweise ein Züchtiger.

Siehe auch

Wege aus der Depression Yoga Vidya Seminare

Seminare zum Thema Depression und ihre Überwindung:

08.03.2019 - 10.03.2019 - Praktische Schritte zum inneren Frieden
Praktische Schritte und Anregungen zum inneren Frieden können sein: Mehr Energie im Alltag – Umgang mit Emotionen – Yoga und Meditation – keine Angst vor negativem Denken – Unverarbeitetes…
Shivakami Bretz,
12.04.2019 - 14.04.2019 - Fest und stark im Leben stehen
Im täglichen Leben sind wir ständig gefordert unseren Mann oder Frau zu stehen. Wir sehen uns mit Herausforderungen und Widerständen konfrontiert. An diesem Wochenende lernst du, die Kraft dafü…
Gudakesha Prof. Dr. Becker,


Weitere Informationen zu Yoga und Meditation