Wut im Bauch

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wut im Bauch - Praktische Tipps. Wut im Bauch ist eine Redewendung im Deutschen die für einen starken Ärger steht, der nicht ausgedrückt wird. Wer Wut im Bauch hat, der spürt diese Emotion im Bauch. Anstatt das aber zu einem Wutausbruch kommen zu lassen, bleibt die Wut im Bauch. Wie geht man um mit einer Wut im Bauch?

Da gibt es verschiedene Möglichkeiten: (1) Man kann sich bewusst machen, dass die Wut im Bauch eine Emotion ist. Und Emotionen sind Informationen mit Energie. Man kann sich also überlegen, welche Information dahinter steht, der Emotion danken, und dann überlegen, was man damit macht.

(2) Man kann abwarten. Meistens klingen Emotionen, also auch die Wut im Bauch, wieder ab. (3) Man kann die Energie der Wut nutzen und umwandeln, zum Beispiel durch einen flotten Spaziergang, Hüpfen auf der Stelle, 12 Runden Sonnengruß. (4) Man kann die Ärgertransformations-Atmung anwenden, eine Yoga Übung, mit der man sehr effektiv Ärger transformieren kann.

(5) Man kann den Ort des Geschehens verlassen, 3 Gläser kaltes Wasser trinken, warten bis man etwas abgekühlt ist, und dann überlegen, wie man weiter vorgeht. In jedem Fall hilft es zu wissen, dass es beim Umgang mit Wut im Bauch viele Optionen gibt.

Entspannung ist wichtig bei Wut im Bauch

Umgang mit Wut im Bauch anderer

Aus einem Vortrag von Sukadev Bretz

Vielleicht ist in deiner Umgebung jemanden der Wut im Bauch hat. Du würdest ihm gerne helfen. Was kannst du tun? Unterschiedliche Menschen brauchen unterschiedliche Unterstützung, wenn sie wütend sind.

Es gibt Menschen die machen es am liebsten mit sich selbst aus. Wenn sie Wut im Bauch haben, lässt man sie am besten in Ruhe. Nach ein paar Minuten oder Stunden oder spätestens am nächsten Tag haben sie sich wieder etwas abgekühlt und dann ist es wieder in Ordnung.

Andere Menschen brauchen jemanden der mit ihnen spricht. Sie wollen reden und sie brauchen jemanden der zuhört. Wenn jemand Wut im Bauch hat, dann ist es am klügsten einfach zuzuhören. Dem anderen nicht unbedingt Ratschläge zu geben, auch nicht ihm die andere Seite vermitteln zu wollen. Sondern in dem Moment wo jemand Wut im Bauch hat, dort gilt es nur ihm zuzuhören, zu nicken und eventuell mal kurz nachzuhaken, aber insgesamt sein Verständnis zu äußern.

Die dritte Möglichkeit ist, jemand hat Wut im Bauch und zwar aus guten Gründen, er braucht jetzt deine Unterstützung. Eventuell muss jetzt schnell etwas geändert werden. Eventuell muss man schnell aktiv werden. Und vielleicht kannst du verhindern, dass er das auf eine Weise tut, die nicht geeignet ist. Eventuell kannst du mit ihm ausmachen, wie ihr jetzt geschickt vorgeht.

Wut im Bauch kann ja auch gerechter Zorn sein und manchmal duldet die Sache auch keinen Aufschub. Aber wenn du selbst nicht so wütend bist, kannst du vielleicht dem anderen besser helfen, als wenn er es alleine machen würde. Mit der Energie der Wut und mit dem kühlen Kopf den du hast, mit diesen beiden Eigenschaften zusammen könnt ihr vielleicht ein Unrecht gut abstellen.

Wut im Bauch in Beziehung zu anderen Persönlichkeitsmerkmalen

Wut im Bauch gehört zur Gruppe der Persönlichkeitsmerkmale, Schattenseiten, Laster und Tugenden. Um dieses Charaktermerkmal besser zu verstehen, wollen wir es in Beziehung setzen mit anderen:

Synonyme Wut im Bauch - ähnliche Eigenschaften

Synonyme Wut im Bauch sind zum Beispiel Wut, Anstrengung, Glut, Empörung, Ärger, Furor, Hemmungslosigkeit, Raserei, Zorn, Wutausbruch, Anfall, Erbitterung, Aufgebrachtheit, Stinkwut, Wutausbruch, Wutanfall, Leidenschaft, Dynamit, Elan, Erregung, Feuer, Fieber, Intensität, Passion, Schwung, Hitze .

Man kann die Synonyme in zwei Gruppen einteilen, solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation:

Synonyme mit negativer Konnotation

Synonyme, die gemeinhin als negativ gedeutet werden, sind zum Beispiel

Synonyme mit positiver Konnotation

Synonyme mit positiver Konnation können helfen, eine scheinbare Schattenseite auch positiv zu sehen. Synonyme mit positiver Konnotation sind zum Beispiel

Antonyme Wut im Bauch - Gegenteile

Antonyme sind Gegenteile. Antonyme, also Gegenteile, von Wut im Bauch sind zum Beispiel Entspannung, Entspanntheit, Entkrampfung, Lösung, Enthemmung, Erholung, Ruhe, Beruhigung, Frieden, Ruhepause, Rast, Regeneration, Erneuerung, Untätigkeit, Untertreibung . Man kann auch die Antonyme, die Gegenteile, einteilen in solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation.

Antonyme mit positiver Konnotation

Antonyme, also Gegenteile, zu einem Laster, einer Schattenseite, einer negativen Persönlichkeitseigenschaft, werden gemeinhin als Gegenpol interpretiert. Diese kann man kultivieren, um das Laster, die Schattenseite zu überwinden. Hier also einige Gegenpole zu Wut im Bauch, die eine positive Konnotation haben:

Antonyme mit negativer Konnotation

Nicht immer ist das Gegenteil einer Schattenseite, eines Lasters, gleich positiv. Hier einige Beispiele von Antonymen zu Wut im Bauch, die aber auch nicht als so vorteilhaft angesehen werden:

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach Wut im Bauch stehen:

Eigenschaftsgruppe

Wut im Bauch kann gezählt werden zu folgenden beiden Eigenschaftsgruppen:

  • Schattenseiten-Kategorie Ärger

Verwandte Wörter

Verwandte Wörter zu Wut im Bauch sind zum Beispiel das Adjektiv wütend, das Verb wüten, sowie das Substantiv Wütender.

Wer Wut im Bauch hat, der ist wütend beziehungsweise ein Wütender.

Siehe auch

Seminare zum Thema Kreativität und Künste Yoga Vidya Seminare

Kreativität und kreatives Gestalten Seminare:

05.07.2019 - 07.07.2019 - Indischer Tanz und Yoga
Der klassische indische Tanz ist eine über dreitausend Jahre alte, bis ins Detail ausgereifte Tanz- und Schauspielkunst als Ausdruck der Liebe zum Göttlichen. Eine dynamische und sehr körperorie…
Anna Grover,
07.07.2019 - 12.07.2019 - Yoga und kreatives Gestalten für Kinder von 3-6 Jahren
Du wirst staunen, wie aus alltäglichen Materialien die tollsten Dinge entstehen! Du kannst deine Fantasie frei entfalten: mit allen möglichen Grundmaterialien, Wasser, Farbe, Holz, Kleister, Ton,…
Bettina Schröder,


Weitere Informationen zu Yoga und Meditation