Selbsthass

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Selbsthass - praktische Lebenshilfe zu einem schwierigen Thema. Selbsthass ist das Gegenteil von Selbstliebe. Selbsthass ist Hass, der sich gegen die eigene Person richtet. Selbsthass ist die stärkste Form der Selbstablehnung, der Selbstverachtung. Selbsthass kann verschiedene Ursachen haben. Manchmal hat ein Kind das Gefühl, dass die Eltern einen ablehnen. So denkt das Kind, dass es selbst mit seiner Persönlichkeit, seinem Verhalten, der Grund dafür sei und dass es hassenswert sei.

lebensfreude, der Gegenpol zu Selbsthass

Manchmal sind Schuldgefühle Gründe für Selbsthass: Wer etwas getan hat, auch versehentlich oder ohne Schuld getan hat, was andere in große Schwierigkeit, in Leid, gebracht hat, der kann Selbsthass entwickeln. Manchmal entwickeln sogar Missbrauchsopfer Selbsthass: So können Mädchen z.B. denken, dass sie ihren Vater dazu verführt haben, Verbrechen zu begehen, hassen sich dafür und bestrafen sich vielleicht dafür auch.

Selbsthass bedeutet, in sich selbst viele Fehler und Unzulänglichkeiten zu sehen und zu glauben, dass man nur Schlechtes bewirken kann. Starker Selbsthass braucht eine gute Psychotherapie. Mildere Formen des Selbsthasses können durch Yoga und Meditation überwunden werden. Gerade im Hatha Yoga lernt man sich selbst spüren, erfährt sich selbst. Insbesondere erfährt man seinen Körper, seine Energie, seine Gefühle als etwas Wohltuendes.

Gerade in der Meditation erfährt man, dass tief in einem ein guter, ein liebevoller, ein göttlicher Kern ist. Diese Einsicht hilft schrittweise dazu, von Selbsthass zu Selbstliebe und dann auch zu Nächstenliebe zu kommen. Ein sanfter Selbsthass muss nicht immer schlecht sein - er kann Ansporn sein, an sich zu arbeiten und Gutes für andere zu tun.

Umgang mit Selbsthass bei Anderen

Vielleicht ist in deinem Bekanntenkreis oder in deinem Team jemand, der Selbsthass hat. Offensichtlich macht er sich immer nieder. Offensichtlich sagt er immer wieder, wie schlimm er doch ist und was er alles Schlimmes macht. Du überlegst, wie du damit umgehen willst. In vielen Fällen ist es klug, das einfach zu ignorieren. Wenn er sich selber wieder schlecht macht, dann tue so, als ob du es nicht hörst. Aber überlege immer wieder, was der Mensch Gutes macht und lobe ihn für das, was er gut macht. Oder vielleicht besser als Lob zeige ihm deine Wertschätzung. Wenn Menschen Wertschätzung von Anderen erfahren, hilft es auch, dass sie sich selbst besser lieben können.

Einfach von Selbsthass zur Selbstliebe gelangen

Ein Vortrag von Sukadev Bretz 2016

Es gibt Menschen, die eine große Abneigung gegen sich selbst haben. Man könnte sagen, dass sie sich selbst hassen. Selbsthass kann große Probleme für sich selbst und für andere bewirken. Denn wenn man andere hasst, dann hat das auch eine gewisse Auswirkung auf sich selbst. Wenn man sich selbst hasst, dann hat es auch eine Auswirkung, wie man mit anderen umgeht. Wer mit anderen mit Hass umgeht, der hat auch eine Neigung dazu, auch mit sich selbst mit Hass umzugehen. Und wer sich selbst hasst, liebt andere manchmal auch nicht. Daher ist die Selbstliebe heute ein wichtiges Konzept.

Selbstliebe als richtige Maßnahme gegen Selbsthass

Man sagt: man soll lernen sich selbst zu lieben, aber wie kommst du von Selbsthass zur Selbstliebe? Eine einfache Weise wäre, dich selbst dafür zu lieben, dass du dich selbst hasst. Wenn du akzeptierst, dass es auch gut ist, dass du dich selbst ab-lehnst, dann hast du einen wichtigen Schritt getan.

Wenn du nämlich erkennst, dass du Selbsthass zu dir hattest und dadurch nie zufrieden mit irgendetwas warst, was du getan hast. Erkennst du selbst.

  • Deshalb habe ich ein unruhiges Leben geführt.
  • Deshalb habe ich immer wieder Neues gemacht.
  • Deshalb war ich mit nichts zufrieden.

Ich habe so vieles gelernt, vieles in diesem Leben getan, viele Einsichten gehabt. Es war gut, dass ich mich selbst nie angenommen habe, wie ich bin. Und es ist auch weiterhin gut, dass ich mich nicht so annehme, wie ich bin. So bleibe ich in Entwicklung.

Akzeptiere die Realität

Die Art von Selbsthass, die ich habe und die Art Selbstablehnung, hat ihre Funktion. Ich nehme sie an und deshalb bin ich ein guter Mensch, weil ich mich selbst nicht so mag, wie ich bin. Das ist eine einfache Weise Selbsthass zu überwinden. Sich selbst wertzuschätzen, für den Selbsthass und zu überlegen, was habe ich alles Positives erlebt, erreicht, erfahren durch den Selbsthass. Wenn du also jemand bist, der Selbsthass hat, dann mache dir nochmals bewusst, warum war es gut, dass du diesen Selbsthass hattest oder warum ist es gut, dass du Selbsthass hast. Von welchem Standpunkt der spirituellen Suche ist das etwas Gutes, war es etwas Gutes. Wenn du deinen Selbsthass als gut akzeptieren kannst, dann ist viel gewonnen. Ich weiß Selbsthass führt auch zu Selbstbestrafung, zum Selbstquälen, Selbstverletzung usw. Jenseits dieser negativen Dinge, hast du einiges Gutes entwickelt. Du hast kein normales Spießbürgerleben gehabt, sondern du hast ein besonderes Leben gehabt. Und das ist gut.

Selbsthass in Beziehung zu anderen Persönlichkeitsmerkmalen

Selbsthass gehört zur Gruppe der Persönlichkeitsmerkmale, Schattenseiten, Laster und Tugenden. Um dieses Charaktermerkmal besser zu verstehen, wollen wir es in Beziehung setzen mit anderen:

Synonyme Selbsthass - ähnliche Eigenschaften

Synonyme Selbsthass sind zum Beispiel Selbstablehnung, Selbstverneinung, Selbstkritik .

Man kann die Synonyme in zwei Gruppen einteilen, solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation:

Synonyme mit negativer Konnotation

Synonyme, die gemeinhin als negativ gedeutet werden, sind zum Beispiel

Synonyme mit positiver Konnotation

Synonyme mit positiver Konnation können helfen, eine scheinbare Schattenseite auch positiv zu sehen. Synonyme mit positiver Konnotation sind zum Beispiel

Antonyme Selbsthass - Gegenteile

Antonyme sind Gegenteile. Antonyme, also Gegenteile, von Selbsthass sind zum Beispiel Selbstliebe, Selbstverliebtheit, Egozentriertheit . Man kann auch die Antonyme, die Gegenteile, einteilen in solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation.

Antonyme mit positiver Konnotation

Antonyme, also Gegenteile, zu einem Laster, einer Schattenseite, einer negativen Persönlichkeitseigenschaft, werden gemeinhin als Gegenpol interpretiert. Diese kann man kultivieren, um das Laster, die Schattenseite zu überwinden. Hier also einige Gegenpole zu Selbsthass, die eine positive Konnotation haben:

Antonyme mit negativer Konnotation

Nicht immer ist das Gegenteil einer Schattenseite, eines Lasters, gleich positiv. Hier einige Beispiele von Antonymen zu Selbsthass, die aber auch nicht als so vorteilhaft angesehen werden:

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach Selbsthass stehen:

Eigenschaftsgruppe

Selbsthass kann gezählt werden zu folgenden beiden Eigenschaftsgruppen:

  • Schattenseiten-Kategorie Leiden

Verwandte Wörter

Verwandte Wörter zu Selbsthass sind zum Beispiel das Adjektiv selbsthassend, das Verb hassen, sowie das Substantiv Selbsthasser.

Wer Selbsthass hat, der ist selbsthassend beziehungsweise ein Selbsthasser.

Siehe auch

Yoga Vidya Seminare

Seminare zum Thema Positives Denken, Raja Yoga und Gedankenkraft

16. Jun 2017 - 18. Jun 2017 - Liebe, Mitgefühl, Freude und Gleichmut
Diese zu üben empfiehlt Patanjali im Yoga Sutra als Weg, einen klaren Geist zu entwickeln. Die Kräfte von Liebe, Mitgefühl, Freude und Gleichmut, die auch im Buddhismus eine wichtige Rolle spiel…
Radhika Nosbers,
18. Jun 2017 - 23. Jun 2017 - Hellseh Ausbildung
Hellsehen, Hellhören, Hellriechen – geht das wirklich und kann man es in einer Ausbildung lernen? – Du erfährst in dieser Hellseh Ausbildung, dass jeder die Fähigkeit hat, parapsychologische…
Chitra Sukhu,

Natur und Wandern

16. Jun 2017 - 18. Jun 2017 - Naturforscher unterwegs - Yoga für Kinder 7-12 Jahre
Auf spielerische Weise erforschen wir Wald, Wiese und Bach im schönen Teutoburger Wald. Yoga im Freien macht besonders viel Spass. Mit Becherlupen erkunden wir Insekten, lernen die Bäume des Wald…
Marcel Scherreiks,
18. Jun 2017 - 23. Jun 2017 - Wandern, Wildkräuter und Yoga im Allgäu
Erlebe die Ursprünglichkeit der Natur beim Wandern durchs Allgäu. Entdecke die verschiedenen Wildkräuter an Gewässern, im Wald und auf der Wiese. Praktiziere Yoga.In diesem Yoga Seminar lernst…
Sitaram Kube,

Weitere Informationen zu Yoga und Meditation