Reinigungserfahrung

Aus Yogawiki
Iss nicht zu viel und nur das, was gesund ist.

Reinigungserfahrung. Auf dem spirituellen Weg gehst du durch Reinigungserfahrungen. Reinigungserfahrungen gibt es körperlich, energetisch, emotional und geistig.

Reinigungserfahrungen auf dem spirituellen Weg

Sprituelle Praktiken, zum Beispiel Asanas reinigen

- Abschnitt aus "Die Kundalini Energie erwecken" von Sukadev Bretz -

Wer spirituelle Praktiken übt, reinigt sich. Dabei können körperliche, energetische, emotionale und geistige Reinigungen auftreten. Yogis sagen: Deine wahre Natur ist Satchitananda – reines Sein, Wissen und Wonne. Nun haben sich Unreinheiten wie eine Wolke vor diese unsere wahre Natur gesetzt. Wenn wir zu unserer wahren Natur kommen wollen, müssen wir zuerst unsere Unreinheiten überwinden. Die Meditation und verschiedene Praktiken auf dem spirituellen Weg bewirken das.

So geschieht es, dass die verschiedenen Unreinheiten an die Oberfläche des Bewusstseins kommen. Das ist wie mit der Sonne: Sie existiert immer, auch wenn sie hinter Wolken verschwunden ist. Die Sonne verschwindet nicht dadurch, dass Wolken da sind, nur sehen wir sie nicht. Genau so sind manchmal alle möglichen Wolken vor unserem Geist. Dann spüren wir unsere innere Freude überhaupt nicht mehr, sondern denken ständig an alles Mögliche, wenn wir überhaupt noch klar denken können. Wenn der Geist wenig konzentriert oder voller dunkler Gedanken ist, dann strahlt unser eigentliches wahres Selbst nicht mehr. Ist der Geist hingegen etwas ruhiger, dann strahlt das Glück des Selbst. So ist ein wichtiger Aspekt des spirituellen Weges, dass wir uns von den verschiedenen Unreinheiten befreien.

Dies tun wir, wenn wir meditieren oder andere spirituelle Praktiken üben. Wenn du mit Unreinheiten konfrontiert wirst, möchte ich dir Folgendes raten:

  • Vertraue darauf, dass das was geschieht gut und hilfreich für dich ist.
  • Identifiziere dich nicht mit dem, was du erlebst. Beobachte es vielmehr. Lass es geschehen, lass es aber auch los.
  • Wenn eine Reinigungserfahrung länger andauert, suche einen erfahrenen Lehrer auf, der dir raten kann.
  • Manche Reinigungserfahrungen wie Wärme, Visionen, Energieschwingungen und innere Klänge können sehr angenehm sein. Halte dich an solchen nicht fest – auch sie vergehen, wenn die Reinigung fortschreitet.
  • Nicht alles, was dir auf dem spirituellen Weg geschieht, ist eine Reinigungserfahrung im engeren Sinne. Krankheiten, Emotionen, Gedanken und so weiter können auch andere, „normale“ Gründe haben.

Körperliche Reinigungserfahrungen

Wenn du zum Beispiel in einen Yoga Ashram gehst und vielleicht vorher Fleisch gegessen hattest, ab und zu mal ein Gläschen Wein und jeden Morgen zwei, drei Tassen Kaffee und am Tag. Und dann kommst du dort hin und hast eine absolut reine Ernährung. Das heißt du hast eine Ernährung ohne Fleisch, Fisch, alkoholische Getränke, morgens gibt es zwar grünen Tee aber Kaffee gibt es nicht. Gut wir haben in Bad Meinberg einen Kaffeeautomaten für die, die das machen wollen und wenn du eine so gesunde Ernährung hast dann gibt es Reinigungserfahrungen. Manche haben am ersten Tag am Nachmittag etwas Kopfweh, manche ein bisschen Müdigkeit. Es kommen Schutzverspannungen auf, und so weiter. Das ist dann typischerweise nach ein, zwei Tagen vorbei und dann fühlst du dich richtig wohl.

Körperliche Reinigungserfahrungen können sich somit zum Beispiel als kurzfristiges Kopfweh, als kurze Reinigungserkältung oder als Auflösen bestimmter Schutzverspannungen, die dann tiefere Verspannungen freilegen, äußern. Es kann auch mal Übelkeit auftreten. Wenn sich diese öfter wiederholt, sollte man natürlich schon prüfen, ob es etwas anderes als eine Reinigungserfahrung ist. Vielleicht hat man eine Magen-Darm-Verstimmung, ist schwanger oder der Blutdruck ist nicht in Ordnung. Wenn es eine einmalige Sache ist, die ohne vorherige Anzeichen auftritt und dann wieder verschwindet, kann es eine reine Meditations-Reinigungserfahrung sein, die man zur Kenntnis nimmt und loslässt.

Energetische Reinigungserfahrungen

Es wird einem zum Beispiel sehr heiß, entweder in Teilen des Körpers oder am ganzen Körper. Nach yogischer Lehre versucht das Prana in neuen Energiekanälen zu fließen, die sich durch die spirituelle Praxis öffnen. Weil diese Energiekanäle noch verstopft sind, entsteht Reibung und diese erzeugt Wärme. Viele Übende (nicht alle) haben manchmal die Erfahrung von Wärme bei der Meditation oder beim Pranayama. Die erhitzende, reinigende Energie gilt als Sonnenenergie, die vom Bauchbereich ausgeht. Auch die Mondenergie kann fließen, eine kühlende, sehr angenehme, wonnevolle, nektargleiche Energie, manchmal auch als kühler Schauder zu erfahren.

Der Körper kann anfangen, sich zu bewegen oder zu zucken. Man sitzt zum Beispiel in der Meditation und plötzlich durchzuckt es einen. Manchmal tritt während der Meditation das Gefühl auf, dass der Oberkörper kreist oder sich nach links und rechts beziehungsweise nach vorn und hinten bewegt. Manchmal geschieht diese Bewegung tatsächlich auch körperlich, manchmal nur im Astralkörper. Das sind sehr positive Zeichen dafür, dass sich neue Energiekanäle öffnen. Man versucht zwar, in der Meditation alle körperlichen Bewegungen zur Ruhe zu bringen, so weit das angenehm möglich ist. Wenn es aber vorkommt, dass der Körper sich von selbst bewegt, und man nicht entspannt ruhigbleiben kann, lässt man die Bewegung einfach geschehen.

Man kann auch das Gefühl von Energieschwingungen im Körper haben. Oder man spürt das Herz, den Punkt zwischen den Augenbrauen, die Stirngegend, die Wirbelsäule ganz intensiv oder warm. Oder es taucht ein Kribbeln in den Fingern, im Gesicht oder in den Füßen auf. Das alles zeigt, dass die Energien auf subtileren Ebenen arbeiten.

Emotionale Reinigungserfahrungen

Es gibt auch emotionale Reinigungserfahrungen also wenn du positiv denkst, viel meditierst, Asanas, Pranayama übst dann kann es plötzlich sein das in dir irgendwelche Emotionen hoch kommen. Plötzlich regst du dich über Kleinigkeiten auf. Plötzlich kommt irgendwie eine alte Kindheitserinnerung hoch. Plötzlich kommt dir irgendein Verlassenheitsgefühl hoch oder eine Traurigkeit. Ein Zeichen dass das emotionale Reinigungserfahrungen sind ist das das nach ein paar Minuten oder spätestens nach ein paar Stunden vorbei ist. Man sollte nicht bewusst in diese Emotionen hineingehen, sie auch nicht analysieren oder beurteilen. Vielmehr sollte man die Emotionen einfach beobachten, sie geschehen lassen und sich dann davon lösen. Vielleicht vertieft sich die emotionale Spannung zuerst eine Weile, danach wird sie ruhiger, löst sich auf und ist in das Bewusstsein integriert.

Mentale Reinigungserfahrungen

Dann gibt es auch mentale Reinigungserfahrungen. Meistens wenn Menschen zum Beispiel in einen Ashram kommen dann berichten sie das die Meditation tiefer wird, das der Geist ruhiger ist. Aber es kann auch mal geschehen das gerade bei intensiver Meditation plötzlich mehr Gedanken kommen. Das heißt es ist eine mentale Reinigungserfahrung das also mehr Dinge, die im Geist sind an die Oberfläche kommen. Auch das ist ein Bewusstwerdungsprozess, wie wenig man den Geist unter Kontrolle hat. Zu erkennen, wie der Geist funktioniert, ist eine gute Sache.

Tipp bei Reinigungserfahrungen

All das hilft den Geist zu reinigen. Das ist so ähnlich angenommen du hast irgendwo einen Speicher. Du nimmst dir mal vor den sauber zu machen. So wie du hoch kommst wirst du dir erst mal bewusst wieviel Staub dort ist und dann kehrst du und dann merkst du wie der Staub in die Luft geht und dann merkst du ja, auf dem Weg der Reinigung wirst du erst einmal den ganzen Schmutz genauer sehen. In diesem Sinne sei dir bewusst Reinigungserfahrungen können kommen. Und es ist dann eine Reinigungserfahrung wenn sie zügig auch wieder vorbei geht.

Video Reinigungserfahrung

Hier findest du ein Vortragsvideo zum Thema Reinigungserfahrung :

Autor/Sprecher: Sukadev Bretz, Seminarleiter zu den Themen Yoga und Meditation.

Reinigungserfahrung Audio Vortrag

Hier die Audiospur des oberen Videos zu Reinigungserfahrung :

Siehe auch

Weitere interessante Vorträge und Artikel zum Thema

Wenn du dich interessierst für Reinigungserfahrung, dann sind für dich vielleicht auch Artikel und Vorträge interessant zu den Themen Reinigung der Chakras, Reine Liebe, Regenbogen-Kinder, Reinkarnationslehre, Relatives Wissen, Religiös.

Literatur

Seminare

Raja Yoga, positives Denken, Gedankenkraft Seminare

04.09.2022 - 09.09.2022 Meditation der Liebenden Güte Kursleiter Ausbildung
Lerne Metta- bzw. Maitri-Bhavana (Pali/Sanskrit) - die „Meditation der liebenden Güte“ anzuleiten. In dieser Meditationsform übst du tiefstes Wohlwollen und Liebe gegenüber dir selbst und allem, was…
Ramashakti Sikora
09.09.2022 - 11.09.2022 Raja Yoga 3
Der Yoga der Geisteskontrolle. 3. und 4. Kapitel der Yoga Sutras von Patanjali, Entwicklung der Gedankenkraft, Meditationserfahrungen, übernatürliche Kräfte, Hilfe aus dem Inneren - Kontakt mit dem e…
Gopika Stalder
09.09.2022 - 11.09.2022 Selbstwachstum und Selbstentdeckung mit Swami Nityabodhananda
Über tiefes Vedanta Wissen und Geschichten über den Weg zu Selbstwachstum und Selbstentdeckung erhältst du Zugang zu deinem eigenen Weg. Dabei erfährst du, wie wertvoll auch schwere Hürden in deinem…
Swami Nityabodhananda
09.09.2022 - 11.09.2022 Negative Glaubenssätze - Positive Glaubenssätze
„Ich kann nicht...“, „Ich bin nicht gut genug ...“. Glaubenssätze haben einen sehr starken Einfluss auf unser Verhalten und Erleben. Sie sind eng verknüpft mit unserem Modell bzw. unserer Sicht der W…
Patrik Frauzem
16.09.2022 - 25.09.2022 Yogalehrer Weiterbildung Intensiv D1 - Raja Yoga
Möchtest du dein Wissen, das du in der Yogalehrer Ausbildung erworben hast, vertiefen? Dann ist diese 9-tägige, kompakte Yogalehrer Weiterbildung genau richtig. In dieser vielseitigen Yogalehrer Weit…
Karuna M Wapke, Gabi Jagadishvari Dörrer