Verspannungen

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Verspannungen sind Anspannungen, die über einen längeren Zeitraum anhalten und sich nicht von selbst lösen. Im engeren Sinn sind Verspannungen Muskelverspannungen. Es gibt jedoch auch geistig-emotionale Verspannungen. Verspannungen können in allen Körperteilen geschehen. Insbesondere sind Verspannungen in der Kiefermuskulatur, im Nacken, im oberen Rücken, im unteren Rücken und in den Waden weit verbreitet.

Stress führt zu Anspannung

Verspannungen als Ursache von Rückenschmerzen

Aus Vorträgen von Sukadev über Rückenschmerzen und ihre Überwindung

Überlastung von Rückenmuskeln kann auch durch Verspannung geschehen. Muskeln, die über einen längeren Zeitraum angespannt werden, fangen irgendwann an zu protestieren. Das tun sie durch Schmerzen, im Fall der Rückenmuskeln also durch Rückenschmerzen http://wiki.yoga-vidya.de/Rückenschmerzen . Um diese Rückenschmerzen zu lindern, ist Entspannung besonders hilfreich und wichtig. Daher wirken Yoga Tiefenentspannung, Autogenes Training, Progressive Muskelrelaxation, Phantasiereise, Bodyscan so gut. Viele Informationen und Übungen findest du auf http://wiki.yoga-vidya.de/Tiefenentspannung.

Verspannungen als Ursache für Rückenschmerzen

Verspannungen außerhalb des Rückens als Ursache von Rückenschmerzen

Der Muskel, der weh tut, ist typischerweise überlastet, da er über einen längeren Zeitraum angespannt ist. Eine Ursache der der dauerhaften Anspannung ist die Verspannung: Der Muskeln ist verspannt. Dadurch kommt ein Teufelskreis in Gang, durch den die Spannung des Muskels längere Zeit aufrecht erhalten wird, Schmerzen sind die Folge. Es kann aber auch geschehen, dass der verspannte Muskel gar nicht weh tut. Vielmehr kann es geschehen, dass der Gegenmuskel, der Antagonist, also der Muskel auf der anderen Seite, gegen halten muss, deshalb überlastet wird und dann weh tut. Zwei Beispiele sind die Psoasmuskeln und die vorderen Halsmuskeln. In dem unteren Rücken Podcast findest du dazu ein paar Tipps:

Verspannungen des Antagonisten

Psoas Muskelverspannungen

Vordere Hüftmuskulatur Copyright

Bei gar nicht mal wenig Menschen sind die Psoas Muskeln verspannt, also die Muskeln im tiefen Bauch, die Muskeln, die für das Nachvornebewegen der Beine verantwortlich sind. Die Psoas Muskeln sind nicht schmerzanfällig, selbst wenn sie verspannt sind. Aber die unteren Rückenmuskeln müssen gegenhalten. Diese ermüden schneller, auch weil sie oft schwächer sind, und protestieren in Form von Schmerzen. So ist oft die Dehnung der Psoas Muskeln ein wichtiges Element um Rückenschmerzen vorzubeugen und zu heilen. Dies geht z.B. durch die Yoga Übung Halbmond, Anjaneyasana. http://www.yoga-vidya.de/de/asana/halbmond.html Wenn du magst, kannst du diese jetzt gleich ausprobieren. Vorsicht: Bei Problemen im Kreuzbereich kann die Übung auch kontraproduktiv sein. Im Zweifelsfall frage deinen Yogalehrer, Arzt oder Physiotherapeut, welche Übung für dich am besten ist.

Psoasmuskel Verspannungen

Kiefermuskeln Verspannungen als Ursache von Nackenschmerzen

Viele Menschen haben Kiefermuskelverspannungen. Das kann sich manifestieren im Zähneknirschen, im Abschmirgeln der Zähne, die auch zu Karies führen kann. Zahnärzte empfehlen dagegen eine Unterkieferschiene. Diese beseitigt aber nicht die Kiefermuskelverspannungen. Diese Art von Verspannungen kann dann zu einem Gegenhalten von Nackenmuskeln führen. Und die Nackenmuskeln werden dadurch überlastet und fangen an weh zu tun. Du hast dann zwei Möglichkeiten: Erstens: Lerne es die Kiefermuskeln zu entspannen. Zweitens: Stärke die Nackenmuskeln. Dann können sie ein mehr an Verspannungen der Kiefermuskulatur aushalten. Einige Nackenmuskel Stärkungsübungen unter http://www.yoga-vidya.de/de/asana/schulternacken.html

Kiefermuskel Verspannungen

Muskelverspannungen an der Vorderseite des Halses als Ursache von Schmerzen im Nacken

Manchmal sind die Muskeln an der Vorderseite des Halses verspannt. Diese tun jedoch erst weh, wenn sie wirklich gründlich verspannt sind. Die Muskeln an der Gegenseite, nämlich im Nacken, protestieren früher und tun früher weh. Die Muskeln an der Vorderseite des Halses können zusammen mit den Kiefermuskeln angespannt sein. Sei hängen aber auch mit den Gesichtsmuskeln zusammen und damit auch mit den Stimmungen. Hier gibt es wieder zwei Strategien: (1) Entspannung der vorderen Halsmuskulatur, z.B. durch Dehnen. (2) Stärkung der Nackenmuskulatur, z.B. durch Nackenmuskel Stärkungsübungen http://www.yoga-vidya.de/de/asana/schulternacken.html

Halsmuskel Verspannungen

Geistige Verspannungen überwinden

Ein Vortrag von Sukadev Bretz 2016

Man kann Verspannungen auf verschiedenen Ebenen haben. Es gibt körperliche Verspannungen und es gibt geistige Verspannungen. Geistige Verspannungen heißt innere Krämpfe zu haben, sich nicht lösen zu können, Ängste zu haben und bei den Ängsten festzustecken. Geistige Verspannungen führen zu körperlichen Verspannungen und körperliche Verspannungen führen zu geistigen Verspannungen. Wir kannst du geistige Verspannungen überwinden? Ganz einfach, mehrere Möglichkeiten. Das erste wäre: entspanne dich körperlich. Über Körperübungen, über Asanas, über Yogastellungen, übe Pranayama, über Tiefenentspannung. Wenn du Tiefenentspannung, Asanas und Pranayama, also Hatha-Yoga Übungen übst, entspannst du den Körper. Da Hatha-Yoga Übungen außerdem verbunden sind mit Achtsamkeit, Bewusstheit und Konzentration, entspannst du auch den Geist. Wenn du eine Yoga-Stunde mitmachst sind die gesitgen Verspannungen verschwunden.

Daher: die einfachste und machtvollste Weise geistige Verspannungen zu überwinden ist: Mache eine Yogastunde mit. Es ist sogar effektiver, wenn du in einer angeleiteten Stunde übst, als wenn du nur für dich selbst übst. Bei Yoga-Vidya auf den Videos, die schon sehr hilfreich sind, es gibt Hörsendungen auch für Anfänger. Am effektivsten ist es du machst eine Yogastunde mit von einem Yogalehrer angeleitet. Danach sind deine geistigen Verspannungen verschwunden. Du kannst die geistigen Verspannungen auch überwinden durch Kultivierung von Vertrauen. Vertrauen zu Gott, Vertrauen zu dir selbst, Vertrauen zu einer höheren Macht, z.B: im Schicksal. Haber Vertrauen, es wird schon gut gehen, du wirst dich entwickeln. Indem du dieses tiefe Vertrauen hast verschwindet die geistige Verspannung. Wenn du in der Meditation dich selbst erfährst, als jemand der jenseits ist von allem Äußeren, sogar jenseits von Emotionen, jenseits von energetischen Veränderungen, ja, dann verschwindet die geistige Verspanntheit auch. Also spirituelle Bewusstheit, hinter allem ist eine göttliche Kraft, du lernst von allen Erfahrungen, tief im Inneren bist du unberührt von allem und alles hat irgendwo einen tieferen Sinn und du hast alle Kräfte um das zu bewirken was deine Aufgabe ist, du bist der richtige Mensch am richtigen Ort. Das besagt schon das Karma. Das hilft dir geistige Verspanntheit überwinden. Das waren ein paar Tipps zum Thema Verspanntheit, insbesondere geistige Verspanntheit. Wenn du geistige Verspanntheit überwunden hast oder etwas besser damit umgehen kannst, dann sind viele der Ängste schon verschwunden, zu mindestens werden sie reduziert. Wenn du mehr wissen willst zur Überwindung von Angst, dann gehe auf unsere Internetseiten Dort findest du ein Suchfeld, da kannst du eingeben, Angst oder Verspannung oder Vertrauen oder Spiritualität oder Yoga-Anfängerkurs und so bekommst du viele Anregungen um mehr Vertrauen, Kraft und Mut zu finden.

Siehe auch

Weblinks

Literatur

Seminare

Yoga für den Rücken

16. Jun 2017 - 18. Jun 2017 - Yoga für Nacken, Rücken, Schulterverspannungen
Körperliche und emotionale Anspannung führt bei vielen Menschen zu Verspannungen im Nacken, Rücken, Schulterbereich, die durch Yoga-Übungen gelöst werden können. Eine schlechte Haltung, lange…
Charry Devi Ruiz,
16. Jun 2017 - 18. Jun 2017 - Yin Yoga
Yin Yoga bereichert seit einiger Zeit die Welt des Yoga. Yin Yoga ist ein Yoga Stil, der immer populärer wird. Im Yin Yoga steht mehr das sanfte statische Dehnen in bestimmten Yin Yoga Positionen…
Shanti Wade,

Atem-Praxis

23. Jun 2017 - 25. Jun 2017 - Yoga für die Göttin in dir - Chakra-Arbeit mit Atem, Bewegung und Bewußtsein
Welch ein Fest eine Frau zu sein! Erfahre deine Weiblichkeit als Quelle deiner Kraft und feiere diesen wertvollen Schatz mit anderen Frauen durch intuitive Bewegung, berührende Traumreisen, improv…
Radhika Nosbers,
30. Jun 2017 - 02. Jul 2017 - Slow Down Yoga
Mit Slow Down Yoga gehst du einen Weg der bewussten Entschleunigung und Entspannung. Mit Hilfe von ausgesuchten Atem- und Körperübungen sowie Meditationen beruhigst du deinen Körper, deinen Geis…
Premajyoti Schumann,