Muttergottesstatue Kilianskirche

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Muttergottesstatue Kilianskirche‏‎ Die Kilianskirche, auch St. Kilian genannt, ist ein denkmalgeschütztes katholisches Kirchengebäude in der Höxter Straße in Lüdge im Kreis Lippe. In der Kilianskirche zu Lüdge findest du eine alte Marienstatue, der Wunderwirkungen nachgesagt werden. Die Muttergottesstatue selbst als auch die gesamte Kirche strahlen eine ganz besondere Schönheit und Kraft aus.

Die Killianskirche

Muttergottesstatue Kilianskirche‏‎ Video

Hier findest du ein Video zu Muttergottesstatue Kilianskirche‏‎ mit interessanten Überlegungen und Infos:

Muttergottesstatue Kilianskirche‏‎

Entstehung der Kilianskirche

Vermutlich wurde bereits um das Jahr 800 von Karl dem Großen ein großer Saal erbaut. 300 hundert Jahre später (1100) wurde dort die heute bestehende Kirche errichtet. Sie entstand somit in karolinischer Zeit und befindet sich auf einem Bergsporn. Ein schöner Friedhof umgibt zudem heute die Pfarrkirche. Der Bau der Kirche ist als romanischer Bau einzustufen. Du kannst dort bis heute eine romanische Gewölbebasilika, einer Hauptapsis sowie Nebenapsiden bewundern. Man sagt an der Stelle, wo sich heute die St. Kilianskirche erhebt, gab es in alter Zeit ein Heiligtum. Dieses Heiligtum hieß „das ewige Licht“. Das Licht brannte immerzu und es gab dort eine Heilquelle. Dies war ein wichtiges sächsisches Heiligtum. Möglich ist sogar, dass es bereits vorher schon ein Heiligtum der Kelten oder Cherusker war. Christliche Missionare verschütteten das Heiligtum. Die verschüttete Quelle versank daraufhin 898m tief. Man sagt die Quelle sei eine Salzquelle gewesen. Dieser Salzquelle wird ein sehr großes Heilpotential nachgesagt.

Nach der Verschüttung erbauten die christlichen Missionare eine Kirche dort, welche sie dem heiligen Kilian widmeten. Der Ausdruck Kilian kommt vermutlich vom Keltischen. Im keltischen gibt es das Wort „Ceallach“, welches Kilian gleichzusetzen ist. Kilian wiederum bedeutet „Kampf“ und „Kämpfer“. Unklar bis heute ist, ob Kilian kam um den Raum um Lüdge zu missionieren oder ob es sich lediglich um einen spirituellen Kraftort handelt. Die Kirche ist vor allem bekannt für ihre Marienstatute (Muttergottesstatue). Geschichten über die Muttergottes berichten von Wundern, die die Madonna mit Kind im zweiten Viertel des vierzehnten Jahrhunderts dort vollbracht haben soll.

Maria auf der Mondsichel

Maria hat Lüdge beschützt

Ein interessantes Bild, welches in der Kirche zu sehen ist, ist die Maria auf einer Mondsichel. Als die Schweden die Stadt Lüdge im Jahr 1632 angriffen, standen die Bewohner von Lüdge der Überzahl der Schweden sehr ohnmächtig gegenüber. Sie wussten, wenn die Schweden die Stadt eroberten, würden sie in schwere Probleme geraten. Die Schweden haben zu dieser Zeit viel geplündert und auch Menschen niedergemacht. Da es sich um eine katholische Stadt handelte, riefen die Bewohner von Lüdge die Maria Muttergottes zur Hilfe an. Der Beschuss der Schweden wurde immer stärker, immer wilder tobte der Kampf um Lüdge.

Der Geschichte zu Folge erschien dann an der Stelle, wo heute die Muttergottes in der Stadtmauer steht, eine weiße Frau auf der Mauer und blickte den Schweden mutig ins Auge. Sie verschwand nicht von der Mauer und schaute furchtlos zu den Schweden obgleich die Schweden sie immer wieder beschossen. Daraufhin wischen die Schweden zurück und ergriffen die Flucht vor dieser weisen Frau. Erleichtert sanken die Lüdger auf die Knie und sangen zu Ehren der Mutter Gottes. Diese hatte den Bewohnern auch noch einen rettenden Engel gesandt und ihnen selbst geholfen. Zusammenfassend gibt es also verschiedene Mythen und verschiedene Statuen in Lüdge zu sehen. Wichtig zu nennen ist neben der Kilianskirche in Lüdge, die Marienkirche in Lüdge. Beide haben einen besonderen Bezug zu Maria.

Auf zur Kilianskirche!

Die Kilianskirche in Lüdge liegt ca. 25km von Bad Meinberg entfernt. Du kannst also auch mit dem Fahrrad (1,5h) dorthin fahren. Wenn du von Schieder nach Bad Pyrmont fährst du nach Lüdge und kurz bevor Lüdge liegt rechterhand die Pfarrkirche. Wenn du dort bist, verbinde dich mit der Kraft der Statue sowie der Kirche und meditiere. Dieser Ort eignet sich ganz besonders dazu. In der Nähe gibt es zudem eine Reihe von anderen Anlagen wie zum Beispiel die Keltenschanzen oder die Herlingsburg, welche unweit von Lüdge ist. Auch von der Herlingsburg geht eine interessante Kraft aus.

Siehe auch

Muttergottesstatue Kilianskirche‏‎ ist ein Kraftort in Ostwestfalen-Lippe, ein Ausflugsziel in Ostwestfalen-Lippe. Weitere Kraftorte in Ostwestfalen-Lippe, Ausflugsziele in Ostwestfalen-Lippe:


Ausgewählte Kraftorte, Sehenswürdigkeiten, Ausflugsziele

Yoga Vidya Bad Meinberg

Seminare Naturspiritualität und Schamanismus

Hier findest du Seminare zum Thema Naturspiritualität und Schamanismus, in denen du lernst, einen tieferen Zugang zu Kraftorten zu bekommen:

30.06.2019 - 05.07.2019 - Schamanische Natur-Rituale Ausbildung
Die Natur ist ein Schlüssel zu uns selbst. Durch Hingabe und ein offenes Herz wird die Natur dir die schönsten Botschaften senden. Rituale sind eine spirituelle Brücke, um noch mehr mit ihr zu v…
Satyadevi Bretz,
05.07.2019 - 07.07.2019 - Shiva - der Urschamane
Shiva hilft uns, die Welt und das kosmische Spiel zu durchschauen. Er ist der ruhende Pol in der Schöpfung und doch auch der Zerstörer der Illusion. Während dieser Tage wirst du dich mit Shiva v…
Satyadevi Bretz,
07.07.2019 - 12.07.2019 - Yoga, Spirit & Nature
Wie kannst du dich und dein Leben wieder in Einklang mit der Natur und deinem wahren Selbst bringen? Viele der großen Yogis praktizierten in der freien Natur – der optimalen Umgebung, um Frieden…
Swami Bodhichitananda,
12.07.2019 - 14.07.2019 - Ayurveda für die Frau
Stärke deine weibliche Urenergie durch verschiedene Rituale, Frauenmassagen und einen bewussteren Kontakt zur Mutter Erde. Du bekommst einen Einblick in die Frauenheilkunde. Wir besuchen u.a. ein…
Jeannine Hofmeister,