Wewelsburg

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wewelsburg‏‎ : Die Wewelsburg gilt als Kraftort und ist unter anderem deswegen ein Ausflugsziele in Ostwestfalen Lippe. Die Burg hat eine besondere und stellenweise auch grausame [Geschichte], was vor allem auf die Zeit des Nationalsozialismus (1933-1945) zurückgeht. Du findest die Burg heute im gleichnamigen Ort Wewelsburg, der Teil der Stadt Büren ist und zum Kreis Paderborn gehört.

Die Wewelsburg Copyright

Die Wewelsburg ist die einzige Dreiecksburg in Deutschland, die auch heute noch in geschlossener Bauweise ist. Sie wurde 1603-1609 errichtet im Stil der Weserrenaissance. Sie gehörte zum Besitz der Paderborner Fürstbischofe. Sie wurde zudem über dem Almetal auf einem Bergsporn erbaut. Bekannt ist die Wewelsburg für die Kraft, die sie ausstrahlt. Ich (Sukadev) muss gestehen, dass ich diese Erfahrung nicht teilen kann. Die Kirche, welche sich in der Nähe befindet, hat eine sehr viel angenehmere Atmosphäre. Diese Wahrnehmung meinerseits kann jedoch darauf zurückzuführen sein, dass ich Widerstände bezüglich der Zweckentfremdungen der Nazis in mir spüre. Denn die Wewelsburg ist unter anderem dafür bekannt, dass sie 1933-1945 für die Schutzstaffel der SS wichtig war. Zudem gab es dort auch ein Konzentrationslager.

Die Wewelsburg

Entstehung der Wewelsburg

Die Wewelsburg, ein Bergschloss im Stadtteil Wewelsburg der Stadt Büren. Nordrhein-Westfalen ist auch eine Höhenburg liegt und über dem Tal der Alme. Sie ist eine, der wenigen Burgen mit dreieckigem Grundriss in Deutschland und die einzige, die noch in dieser Dreiecksform existiert. Im Jahr 1123 errichtete Graf Friedrich von Arnsberg die Burg. Nach seinem Tod wurde die Burganlage zerstört. Später besaßen die Grafen von Waldeck und die Fürstbischöfe von Paderborn Burgen aus dieser Region. Das heutige Gebäude wurde von 1603 bis 1609 im Stil der Weserrenaissance errichtet. Heute sind in der Wewelsburg das Historische Museum des Hochstifts Paderborn und eine Jugendherberge untergebracht.

Die Geschichte der Wewelsburg ist spannend und geht bis in das neunte Jahrhundert zurück. So gab es zu dieser Zeit bereits ein Gebäude an der benannten Stelle, die Wiilisburg genannt wurde. Es heißt, dass dort die Ungarn Schutz gesucht haben, welche als Hunnen galten. Es gibt Menschen die sagen, dass die Burg ein Kraftort aus früheren Zeiten ist.

Die Wewelsburg, wie sie heute zu sehen ist, wurde vom Fürstbischof Dietrich von Fürstenberg in der Zeit von 1603 bis 1609 als Renaissanceschloss errichtet. Der Fürstbischof Dietrich von Fürstenberg nutzte das Schloss auch als Zweischloss. Die Wewelsburg ist deshalb den so genannten festen Schlössern zuzuordnen, die sowohl Wohn- als auch Verwaltungsgebäude sind. Es zeigte also auch Elemente von Wehrhaftigkeit. Zudem wurde es von den Firstbischöfen als Nebenresidenz genutzt. Eine nach Süden gerichtete Ringmauer ist das Vorwerk. Neben den Schutzbietenden Trockengraben (Ost und Süd) gab es auch Schießscharten in der Burg. Die Burg hat drei Türme, welche durch Zinnkränze verziert wurden. Diesen spricht man aber bisher keine symbolische Bedeutung zu.

Zeitstrahl Wewelsburg

  • 1631 gab es in der Burg Hexenprozess im Laufe des dreißigjährigen Krieges. Zudem kam es durch den Krieg zu einigen Zerstörungen.
  • 1660 vollständiger Wiederaufbau der Burg
  • 1718 Fürstbischöflicher Besuch
  • 1772 Verliese des Schlosses wurden Zivilkeller
  • 1759 Errichtung eines Militärgefängnisses im Verlies
  • 1802 Burg ist im Besitz Preußens
  • 1924 Kreis Bürgen wird Eigentümer der Bürg
  • > Verwandlung der Burg in ein Kulturzentrum
  • 1970 Eröffnung einer Jugendherberge und eines Museums .Seitdem gibt es einen privaten Verein zur Erhaltung der Wewelsburg.
  • 18. und 19. Jhd : nur notdürftige Unterhaltung des Schlosses aufgrund fehlender finanzieller Mittel

Die nationalsozialistische Zeit der Wewelsburg

In den Jahren 1934 bis 1945 wurde die Wewelsburg als Ordensburg der SS genutzt. Besonders Heinrich Himmler fand Gefallen an der Burg. Die Burg sollte ein Ort der Unterhaltung für die SS Führer werden. Er ging davon aus, dass die Wewelsburg eine sächsische Wallburg war und dass dort auch noch weitere Vorbauten existierten. Die Burg diene der Abwehr im Kampf König Heinrichs gegen die Ungarn, dachte Himmler. Man sagt, dass dort verschiedene gemeinschaftsbildende Maßnahmen ausgeführt worden seien. Später worden jedenfalls in Wewelsburg auch Konzentrationslager errichtet, Zwangsarbeiter wurden beschäftigt usw. Es schwirren zudem einige Mythen umher, dass dort esoterische okkultistische Rituale ausgeführt worden sein.

Wiederaufbau der Wewelsburg

Nach dem Krieg wurde die Wewelsburg wieder neu aufgebaut. So entstand das Kreismuseum Wewelsburg sowie eine Jugendherberge. Es gibt dort auch das historische Museum des Hochstifts Paderborn. Es gibt ferner auch die Erinnerungs- und Gedenkstätte Wewelsburg 1933 bis 1945. Bekannt ist die Burg auch für die schwarze Sonne. Das Ornament der schwarzen Sonne ist in der Mitte des Obergruppenführersaals gelegt. Diese gilt bis heute als Erkennungssymbol unter Rechtsextremisten. Esoteriker bezeichnen die Sonne auch als Kraftzeichen. Da diese jedoch eng im Zusammenhang mit Rechtsradikalen steht, sollte man diese nicht verwenden.

Ausflug zur Wewelsburg?

Die Wewelsburg ist sicherlich ein Ausflug wert. Wenn du das nächste Mal zu Yoga Vidya fährst, kannst du vor, während oder nach deinem Besuch einen Ausflug machen. Plane ein ca. 45 minütige Autofahrt ein. Mein Tipp hierzu ist, dass du vor allem die Pfarrkirche neben der Burg. Von dieser geht eine viel stärkere spirituelle Kraft aus als von der Burg.

Wewelsburg‏‎ Video

Hier findest du ein Video zu Wewelsburg‏‎ mit vielleicht interessanten Infos und Überlegungen:

Wewelsburg‏‎ Ergänzungen

Hast du Verbesserungsvorschläge oder Ergänzungen zu diesem Wiki-Artikel zu Wewelsburg‏‎ ? Wir freuen uns über deine Vorschläge per Email an wiki(at)yoga-vidya.de.

Siehe auch

Wewelsburg‏‎ ist ein Kraftort in Ostwestfalen-Lippe, ein Ausflugsziel in Ostwestfalen-Lippe. Weitere Kraftorte in Ostwestfalen-Lippe, Ausflugsziele in Ostwestfalen-Lippe:

Ausgewählte Kraftorte, Sehenswürdigkeiten, Ausflugsziele

Yoga Vidya Bad Meinberg

Seminare Naturspiritualität und Schamanismus

Hier findest du Seminare zum Thema Naturspiritualität und Schamanismus, in denen du lernst, einen tieferen Zugang zu Kraftorten zu bekommen:

30.06.2019 - 05.07.2019 - Schamanische Natur-Rituale Ausbildung
Die Natur ist ein Schlüssel zu uns selbst. Durch Hingabe und ein offenes Herz wird die Natur dir die schönsten Botschaften senden. Rituale sind eine spirituelle Brücke, um noch mehr mit ihr zu v…
Satyadevi Bretz,
05.07.2019 - 07.07.2019 - Shiva - der Urschamane
Shiva hilft uns, die Welt und das kosmische Spiel zu durchschauen. Er ist der ruhende Pol in der Schöpfung und doch auch der Zerstörer der Illusion. Während dieser Tage wirst du dich mit Shiva v…
Satyadevi Bretz,
07.07.2019 - 12.07.2019 - Yoga, Spirit & Nature
Wie kannst du dich und dein Leben wieder in Einklang mit der Natur und deinem wahren Selbst bringen? Viele der großen Yogis praktizierten in der freien Natur – der optimalen Umgebung, um Frieden…
Swami Bodhichitananda,
12.07.2019 - 14.07.2019 - Ayurveda für die Frau
Stärke deine weibliche Urenergie durch verschiedene Rituale, Frauenmassagen und einen bewussteren Kontakt zur Mutter Erde. Du bekommst einen Einblick in die Frauenheilkunde. Wir besuchen u.a. ein…
Jeannine Hofmeister,