Meditationsanleitung

Aus Yogawiki

Meditationsanleitung Es gibt verschiedene Arten von Meditationsanleitungen. Man kann sagen es gibt etwas detailliertere Meditationsanleitungen und es gibt etwas knappere Meditationsanleitungen.

Meditationsanleitung - erläutert vom Yoga Standpunkt aus

Meditationseinleitungen

Für Geübte

Eine knappe Meditationsanleitung kann einfach heißen „Sitze ruhig und gerade, atme ein paar Mal tief ein und aus, sprich ein Gebet, eine Affirmation oder Gedanken des Wohlwollens, meditiere auf deine eigene Weise in der Stille.“ So lautet zum Beispiel eine Meditationsanleitung die wir bei Yoga Vidya gerne für Eingeführte machen, zum Beispiel in den großen Satsang Raum morgens um 7.00 Uhr.

Für Anfänger

Und es gibt eine ausgefeiltere Meditationsanleitung.

  • Wo zunächst einmal Vorübungen angeleitet werden für die Knie, den Rücken und die Hüften damit du besser sitzen kannst, dann werden alle angeleitet sich ruhig hinzusetzen, man wird sagen wie die Meditation sein wird, wie lang sie dauern wird, welche Schritte es in der Meditation geben wird, wozu diese Meditation gut ist und wann sie zu Ende sein wird.
  • Der nächste Schritt der Meditationsanleitung ist dann 3 Mal das OM zu sagen und dann folgt eine detaillierte Anleitung um gerade zu sitzen, wo auch auf die Handhaltung, Rückenhaltung, vielleicht das Kissen eingegangen wird. Dann gibt es eine längere Zeit um die Atmung anzuleiten. Vielleicht auch mit bestimmten Handbewegungen um den Bauch zu spüren oder einfach bewusst mit dem Bauch zu atmen, vielleicht mit einer Visualisierung.

Stille in der Meditation

Jede Meditation sollte auch ein paar Minuten Stille haben, dass die Menschen in die Tiefe der Meditation kommen. Zum Abschluss der Meditationsanleitung gibt es dann ein aus der Meditation geführt werden, was man zum Beispiel machen kann durch die tiefe Bauchatmung, was man machen kann durch ein abschließendes OM, durch ein Segensmantra und wenn man will noch einen kurzen Austausch wie es gewesen ist.

Tipps für angeleitete Meditationen

Das sind also Beispiele wie die Meditationsanleitung aussehen kann. Auf unseren Yoga Vidya Internetseiten findest du natürlich jede Menge Meditationsanleitungen. Ich habe inzwischen einige hundert verschiedene Meditationsanleitungen gegeben. Vom Meditationskurs für Anfänger, über Mantrameditationskurs, Vedantameditationskurs und Energiemeditation und viele andere.

Mein Name ist Sukadev und die Internetseite ist Yoga Vidya Mediation.

Video - Meditationsanleitung

Hier findest du ein Vortragsvideo mit dem Thema Meditationsanleitung :

Autor/Sprecher: Sukadev Bretz, Seminarleiter zu den Themen Yoga und Meditation.

Meditation der liebenden Güte - Maitri Bhavana

Schließe alle in deine Herzensliebe ein

Ein Beitrag aus dem Yoga Vidya Journal Nr. 38, I/2019 von Swami Nirgunananda

  • 1. Setze dich gerade hin
  • 2. Atme tief und bewusst in den Bauch. Öffne dich nach oben, sei offen und empfangsbereit.
  • 3. Stelle dir einen wunderschönen Sternenhimmel vor – eine klare Nacht, der Himmel ist übersät von unzähligen Sternen. Lasse die Majestät dieses Sternenhimmels einen Moment auf dich wirken, und suche dir dann einen Stern aus – deinen ganz persönlichen Stern. 1-3 Minuten Stille.
  • 4. Richte nun das goldene, warme, strahlende, heilende Licht deines Sterns auf dich selbst und sprich innerlich die folgenden Segenswünsche: „Ich schicke mir selbst Licht und Liebe. Ich wünsche mir selbst alles Gute. Möge es mir immer gut gehen. Möge ich stets eine Quelle des Lichtes, der Liebe und der Freude für andere sein.“ Sieh dich ganz eingehüllt in dieses goldene, warme, strahlende Licht deines Sterns und spüre, wie es dich segensreich und heilend durchströmt. Wiederhole die Segenswünsche ein paar Mal mit tiefem Gefühl und Vertrauen. 1-3 Minuten Stille.
  • 5. Vielleicht gibt es einen Menschen, der dir nahe steht oder von dem du weißt, dass es ihm körperlich oder psychisch gerade nicht so gut geht. Dann denke jetzt intensiv an diesen Menschen und stelle ihn/sie dir so deutlich wie möglich vor.
Das Licht deines Sterns ergießt sich über diesen Menschen. Sieh ihn vor dir, stelle ihn dir vor deinem inneren Auge so deutlich wie möglich vor, ganz eingehüllt in dieses warme, goldene, strahlende heilende Licht. Und sprich innerlich die folgenden Segenswünsche: „Lieber/liebe … (Name), ich schicke dir Licht und Liebe. Ich wünsche dir alles Gute. Möge es dir immer gut gehen. Mögest du stets eine Quelle des Lichtes, der Liebe und der Freude für andere sein.“ – Ein paar Mal wiederholen, mit tiefem Gefühl und Vertrauen. 1-3 Minuten Stille.
  • 6. Vielleicht gibt es einen Menschen, mit dem du in letzter Zeit nicht so gut ausgekommen bist oder nicht so gut zusammenarbeiten konntest oder irgendwelche Differenzen hattest. Das Licht deines Sterns ergießt sich über diesen Menschen. Sieh ihn vor dir, stelle ihn/sie dir so deutlich wie möglich vor deinem inneren Auge vor, ganz in dieses warme, goldene, strahlende Licht getaucht. Und sprich innerlich die folgenden Segenswünsche: „Lieber, liebe ... (Name), ich schicke dir Licht und Liebe. Ich wünsche dir alles Gute. Möge es dir immer gut gehen. Mögest du stets eine Quelle des Lichtes, der Liebe und der Freude für andere sein.“ – Ein paar Mal wiederholen. 1-3 Minuten Stille.
  • 7. Stelle dir jetzt die ganze Erde vor – wie eine strahlende Kugel im Weltall, ganz eingetaucht in das warme, goldene, strahlende Licht deines Sterns. Und sprich innerlich die folgenden Segenswünsche: „Liebe Erde, ich schicke dir Licht und Liebe. Möge es dir und all deinen Wesen immer gut gehen. Mögen alle Wesen und alle Menschen in gegenseitiger Achtung und Liebe zusammenleben.“ 1-3 Minuten Stille.
  • 8. Bleibe bei der Vorstellung von Licht und Segen für die ganze Erde und ihre Wesen, oder schicke zum Schluss nochmals dir selbst das Licht und den Segen deines Sterns – oder einem Menschen, dem du es jetzt gern schicken möchtest, oder einer Situation oder einer, die jetzt spontan in deinem Geist auftaucht.

Meditationsanleitung Audio Vortrag

Hier die Audiospur des oberen Videos zu Meditationsanleitung :

Literatur

Audios - Meditationsanleitungen

Maitri Bhavana - Meditation der liebenden Güte

Eine wunderbar herzöffnende Meditationstechnik zur Entwicklung von Liebe und Wohlwollen.

Eigenschaftsmeditation (Kurz)

Eine Eigenschaftsmeditation, um Geduld oder Mut oder eine andere Eigenschaft in dir wachsen zu lassen.

Chakra-Samyama Meditation

Durch Konzentration auf verschiedene Körperregionen werden verschiedene Chakras aktiviert, zur Erweckung und Verstärkung geistiger Fähigkeiten.

Wer bin ich? Eine geführte Meditation

Wer bin ich? Auf der Suche nach einer Antwort hat die Vedanta Philosophie dafür nicht nur ein paar theoretische Antworten parat, sondern auch einen probaten praktischen Weg zur Selbsterfahrung.

Sukha Pranayama Mantra Meditation

Mantra Meditationsanleitung mit Luftanhalten und Verlängerung des Atems, um deine Meditation effektiver zu machen.

Achtsamkeitsmeditation Sakshi Bhav

Achtsamkeitsmeditation - Sakshi Bhav mit Benennen, um zu mehr Gelassenheit und Ruhe zu kommen. Steige aus den automatisierten Reaktionsmustern des Geistes aus.

Samprajnata Asamprajnata Meditation

Diese besonders machtvolle Form der Meditation kann zu Bewusstseinserweiterung führen, ein Gefühl der Verbundenheit und Weite, eine Erfahrung des Göttlichen.

Abheda Bodha Vakya Meditation

Du kannst dich mit dieser Meditationstechnik von Worten und Bildern lösen – erfahre wortloses, bildloses Bewusstsein.

Meditation über das innere Glück

Vichara Meditation zur Ergründung der Frage: Was ist Glück?

Siehe auch

Weitere interessante Vorträge und Artikel zum Thema

Wenn du dich interessierst für Meditationsanleitung, dann könnten auch andere Artikel und Vorträge für dich von Interesse sein, wie zum Beispiel Meditation und Schweigen, Meditation im Kloster, Meditation für Frieden, Liebe, Glück, Gesundheit und Erfolg, Meditationsbänkchen, Meditationshaltung, Meditationsraum.

Meditation Anfänger Seminare

Hier erscheint demnächst wieder eine Seminarempfehlung: url=interessengebiet/meditation-anfaenger/?type=2365 max=6