Manichäismus

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Manichäismus : Definitionen und Gedankengänge rund um Manichäismus. Simples und Komplexes zum Thema Manichäismus vom Standpunkt der Yoga Gesundheitskunde aus.

Manichäismus - erläutert vom Yoga Standpunkt aus

Manichäismus

Manichäismus ist der Name einer Religion der Spätantike und des frühen Mittelalters. Manichäismus gehört zu den so genannten gnostischen Religionen. Manichäismus wurde vom Religionsstifter Mani begründet. Dieser lebte von 216 bis 276/277 n. Chr. Manichäismus war im 3., 4. Jahrhundert n.Chr. eine der Konkurrenzreligionen gegenüber dem Christentum. Und das Christentum hat einige Aspekte des Manichäismus übernommen.

Der Manichäismus hat sich im Römischen Reich verbreitet, in Afrika und bis nach China. Der Manichäismus hat den Gedankengang des Zoroastrismus weiter ausgebaut, nämlich die Polarität zwischen Licht und Finsternis. Das Licht, im Manichäismus wie in der Gnosis, ist Gott, und die Finsternis ist die Materie. Es gibt das Lichtreich. Dort thront Gott und dieser befindet sich im Kampf mit dem Reich der Dunkelheit. Das Ziel der Lehre des Manichäismus ist die Befreiung des Menschen aus der Finsternis. Der Mensch will zum Licht zurückkehren. Und dies wird dadurch möglich, dass der Mensch Askese übt, indem er sich um Reinheit bemüht, indem er sich von allem Irdischen löst.

Es gibt einige Offenbarungen des Mani, die in Schriften veröffentlicht wurden. Heute gibt es nur noch wenige Fragmente davon, denn die Christen haben letztlich alle heidnischen Religionsdokumente vernichtet, insbesondere von ihren engsten Konkurrenten, wozu die Manichäer gehörten. Und auch der Islam hat auch in Persien den Manichäismus ausgerottet. So weiß man heute nicht mehr allzu viel darüber, aber man weiß z.B., dass der innere Kreis des Manichäismus auf Fleisch und Wein verzichtet hat und im Zölibat gelebt hat.

Es gibt im Christentum einige, die den Manichäismus im Mittelalter nachahmten oder viel mehr fortsetzten, dazu gehörten z.B. die Katharer und die Bogomilen. Und man geht davon aus, dass die Aspekte der Himmel-Hölle-Lehrer der Manichäer letztlich Eingang ins mittelalterliche Christentum gefunden haben. Der Manichäismus war auf der einen Seite eine faszinierende Religion, aber auf der anderen Seite war er eine der Ursachen der Dualität im westlichen Denken. Die Dualität von Gut und Böse, Kampf zwischen Gut und Böse, die Aufgabe, alles Böse zu vernichten.

So ist es im 4. Jh., als das Christentum Staatsreligion wurde, dazu gekommen, dass es sehr schnell alle anderen Religionen vernichtet hatte, weil das Christentum davon ausgegangen ist, dass alle Nicht-Christen des Teufels waren bzw. der dunklen Macht zugehören. Und so hatte der Manichäismus, so faszinierend er zum Teil in seinen spirituellen Praktiken ist und wie konsequent er in seiner Spiritualität ist, letztlich zerstörerische und schlimme Wirkungen auf die westliche Geistesgeschichte, weil sie vom absolut Gutem und vom absolut Bösem ausgegangen ist.

Erst die Aufklärung, dann die Evolutionsbiologie und später die Psychologie und Psychotherapie haben mit dem Fehlglauben aufgeräumt, dass es so etwas wie ein absolut Schlechtes und Böses gäbe.

Manichäismus Video

Hier findest du ein Video zu Manichäismus mit einigen Informationen und Anregungen:

Audiovortrag zu Manichäismus

Hier kannst du die Tonspur des Videos zu Manichäismus anhören:

Manichäismus - weitere Informationen

Hast du mehr Informationen oder Verbesserungsvorschläge zum diesem Artikel über Manichäismus? Wir freuen uns über deine Vorschläge per Email an wiki(at)yoga-vidya.de.

Siehe auch

Manichäismus gehört zu den Themengebieten Esoterik, Persischer Gott, Manichäismus, Religionsstifter. Ähnliche Wörter und Begriffe, die thematisch dazu passen:


Begriffe im Alphabet vor und nach Manichäismus

Hier einige Infos zu Begriffen im Alphabet vor und nach Manichäismus :

Seminare und Ausbildungen

Hier ein paar Links zu Seminaren und Ausbildungen, nicht nur zum Thema Manichäismus :

Hormonyoga Seminare

12.06.2020 - 14.06.2020 - Hormon Yoga Basisseminar - Yogalehrer Weiterbildung
Du möchtest Hormon Yoga kennen lernen, um dein Wissen weiterzugeben und deine eigene Entwicklung voranzutreiben? In dieser Weiterbildung für Yogalehrer geht es nicht nur um Hormone. Du lernst, wi…
Karuna M. Wapke,
05.07.2020 - 12.07.2020 - Hormon Yoga Lehrer/in Ausbildung Intensivwoche
Möchtest du als Yogalehrer/in eine Ausbildung in Hormon Yoga besuchen, um selber Hormon Yoga unterrichten zu können? Mit Hormon Yoga werden die körperlichen, geistig-seelischen und energetischen…
Amba Popiel-Hoffmann,Shivapriya Große-Lohmann,
10.07.2020 - 12.07.2020 - Hormon Yoga für Frauen nach Dinah Rodrigues
Neben Yoga Vidya Grundstunden erlernst du die unveränderte Original Methode, die von Dinah Rodrigues für Menopause, bei Kinderwunsch und Schilddrüsenunterfunktion unterrichtet wird: 30 Min. Reih…
Larissa Gaertner,
23.08.2020 - 28.08.2020 - Hormonyoga in den Wechseljahren oder bei Kinderwunsch
Hitzewallungen, Schlafstörungen, Stimmungsschwankungen, Verlust der Weiblichkeit sind einige der Begleiterscheinungen in den Wechseljahren, unter denen viele Frauen leiden. Ab dem 30. Lebensjahr b…
Karuna M. Wapke,


Weitere Infos

Hier ein paar Infos, die vage etwas mit Manichäismus zu tun haben:

Om Namah Shivaya Podcast

Om Namah Shivaya mit Uli und einer Seminargruppe

Uli singt mit einer Seminargruppe eine Version von Om Namah Shivaya während eines Samstagabend Om Namah Shivaya mit Gauri und Keval

Gauri und Keval singen das Shivaya Om Namah Shivaya mit Sundaram und Frauke – Aufnahme vom Musikfestival 2015

Sundaram und Frauke singen das Shiva Mantra „Om Namah Shivaya mit Sundaram

In dieser Aufnahme hörst du ein Stück eines Konzertes, das  Sundaram während des 8.  Abgerufen von „https://wiki.yoga-vidya.de/index.php?title=Manichäismus&oldid=751391