Madhusudana

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Madhusudana (Sanskrit: मधुसूदन Madhusūdana m.) Honigbiene, derjenige, der alles Süße in Ordnung bringt. Madhu heißt Honig, Süße. Madhu als Adjektiv bedeutet angenehm, freudevoll, süß, charmant. Sudama bedeutet derjenige der besiegt, Sieger, derjenige der in Ordnung bringt. Madhusudhana kann auch heißen "Vernichter (Sudana) des Dämonen Madhu; Beiname Krishnas / Viṣṇus; Kurzname von Madhusudana Sarasvati, des Verfassers der Advaitasiddhi; Biene ("dem Nektar lieb ist").

Krishna als Baby

Sukadev über Madhusudana

Niederschrift eines Vortragsvideos (2014) von Sukadev über Madhusudana

"Sudana" bedeutet besiegend, in Ordnung bringend. Madhusudana ist ein Name für Krishna. Madhu ist zum einen der Name eines Dämons, und es gibt eine Mythologie, einen Mythos, eine Geschichte, wie Krishna, Inkarnation Gottes, Avatar Gottes, Madhu besiegt. Und indem Krishna Madhu besiegt, wird er eben zu "Madhusudana". Es gibt auch eine andere Geschichte. Da gibt es einen Dämon namens Madhu und einen zweiten namens Kaitabha. Und dort besiegt Devi, die göttliche Mutter, Madhu und Kaitabha. Und Madhu ist eben der Name eines Dämons, eigentlich von mehreren Dämonen.

Warum ist Madhu der Name eines Dämons und mehrerer Dämonen? Madhu heißt lieblich, Madhu heißt süß. Madhu, man kann ja sagen, ist ja süß und lieblich, das ist ja etwas Schönes. Auf der einen Seite ist es schön, auf der anderen Seite ist aber auch Madhu – hängen am Sinnesvergnügen. Madhu enthält auch in dieser Süße und dieser Lieblichkeit letztlich auch die erotische Liebe, und diese kann auch irgendwo einen Menschen in Probleme bringen. Wenn man hängt am Süßen, hängt am Lieblichen, und jetzt jeder Gelegenheit zum Süßen oder Lieblichen nachgeht, wie es diese Dämonen gemacht haben, dann gibt es Probleme, für sich selbst und für andere. Und diese gilt es dann, zu überwinden, letztlich zu sublimieren.

So ist Krishna Madhusudana. Er transformiert, er sublimiert dieses Madhu. Eine Liebe zu Gott nennt sich auch Madhuryabhava. Diese Liebesfähigkeit des Menschen wird auf Gott ausgerichtet. Umgekehrt, in der Liebe, auch in der süßen, lieblichen Liebe zu einem anderen Menschen, kannst du göttliche Liebe sehen. Denn letztlich, Gott ist die Liebe, so heißt es in einem Johannes-Brief, so sagt es auch Swami Sivananda. Indem du in jeder Liebe Gott siehst, überwindest du die verhaftende Liebe. Es ist letztlich nicht ein konkreter Körper, es ist letztlich nicht ein konkretes Ding, das du liebst. Letztlich liebst du, dass du in einem Ding, oder noch mehr natürlich in einem Menschen, Gott wahrnehmen kannst. Madhusudana heißt, die beschränkte Liebe überwinden und zur höchsten Liebe zu kommen.

Madhusudana – um einfach zu zeigen, es gibt noch sehr viel mehr Bedeutungen davon – heißt auch Biene. Brahmara heißt Biene, aber auch Madhusudana, also diejenige, die den Honig holt. Madhu heißt ja auch Honig. Madhusudanan, diejenige, die den Honig bezwingt wörtlich, also, den Honig sammelt. Aber hauptsächlich, Madhusudana – ein Name von Krishna, derjenige, der die Liebe transformiert, derjenige, der die Dämonen überwindet.

Hier das Video über Madhusudana von und mit Sukadev:

Siehe auch

Weblinks

Seminare

Energiearbeit

16. Jul 2017 - 19. Jul 2017 - Dharana Yoga - Konzentriere dich aufs Wesentliche
Dharana - Konzentrationsübungen – dienen der Meditation, werden aber auch praktiziert, um die Nadis (Energiebahnen) und Chakras (Energiezentren) des Astralkörpers durch Achtsamkeitsfokussierung…
Dr. Nalini Sahay,
19. Jul 2017 - 23. Jul 2017 - Reiki 2. Grad Ausbildung nach Dr. M.Usui
Dr. Mikao Usui entdeckte Anfang des 20. Jh. die uralte natürliche Heil- und spirituelle Entwicklungsmethode des Reiki neu in alten Schriften (Sutras), die Jahrhunderte unberührt in einem japanisc…
Bhajan Noam,

Kundalini Yoga

16. Jul 2017 - 19. Jul 2017 - Dharana Yoga - Konzentriere dich aufs Wesentliche
Dharana - Konzentrationsübungen – dienen der Meditation, werden aber auch praktiziert, um die Nadis (Energiebahnen) und Chakras (Energiezentren) des Astralkörpers durch Achtsamkeitsfokussierung…
Dr. Nalini Sahay,
16. Jul 2017 - 23. Jul 2017 - Chakras im Nada Yoga
Ein Kurs mit etwas Theorie, viel tönenden Erfahrungen und nach-klingenden Erlebnissen – sehr gut geeignet für (angehende) YogalehrerInnen und für alle, die ihre natürlich Stimme entwickeln wo…
Anne-Careen Engel,