Geführte Meditation

Aus Yogawiki

Geführte Meditation Mit geführten Meditationen lässt du dich von der Stimme eines Meditationsleiters anleiten in die tiefe Meditation zugehen.

Meditation und Achtsamkeit - erläutert vom Yoga Standpunkt aus

Wirkung einer geführten Meditation

Eine geführten Meditation kann dir helfen, deinen Geist besser zu konzentrieren. Du kannst mit Hilfe einer geführten Meditation besser los lassen und dich anvertrauen. Geführten Meditationen helfen, dass du ohne Anstrengung deinen Geist in eine spirituelle Schwingung hineinbringen kannst. Es gibt geführte Meditationen, wo die ganze Zeit gesprochen wird. Bei Yoga Vidya machen wir dies so, dass immer eine Phase der Stille gegeben ist. Auf unseren Internetseiten findest du viele Beispiele von geführten Meditationen. Diese sind zu finden auf Yoga Vidya Meditation. Ich werde dich am Ende des Vortrags in eine kurze Meditation leiten und dich in diese hineinführen. Dieser kannst du gerne folgen kannst.

Arten von geführten Meditationen

Es gibt geführte Meditationen, die in die Bewusstheit hineinführen. Diese könnte man als Achtsamkeitsmeditationen bezeichnen. Darunter zählt zum Beispiel der Bodyscan. In dieser geführten [1] wirst du dazu angeleitet, durch die verschiedenen Körperteile durch zu gehen. Die Führung besteht daraus, dass gesagt wird:

  • Sitze ruhig und gerade. Lasse den Atem ruhig fließen.
  • Jetzt bringe deine Aufmerksamkeit in die Zehen. Spüre deine Zehen. Gehe mit deinem Bewusstsein weiter hoch bis zu deinen Fersen. Spüre deine Fersen, spüre deinen ganze Füße.
  • Gehe dann weiter zu den Fußgelenken und deinen Waden.

In dieser Weise wird bei der Achtsamkeitsmeditation vorgegangen. Es ist eine Anleitung, die dich spüren lässt und dich durch den ganzen Körper führen lässt. Eine Reise durch deinen Körper könnte man dies nennen. Es wird dabei angeleitet, den Atem in den Nasendurchgängen zu spüren, den Atem im Bauch zu spüren und in den Lungen. Geführte Meditationen gibt es als Achtsamkeitsmeditationen.

Geführte Meditation - erläutert vom Yoga Standpunkt aus

Energiemeditationen als geführte Meditationen

Du kannst, gerade im Kundalini Yoga, Meditation nutzen, um Energien zu aktivieren. Damit die Lebensenergie, das Prana aktiviert wird, kann eine geführte Meditationen hilfreich sein. Im Kundalini Yoga sprechen wir von Chakren, von Energiezentren. Wir sagen, Prana, die Lebensenergie geht da hin, wo der Geist hingeht. Du kannst dabei dein Bewusstsein lenken. Du kannst mit Mantras dieses hervorrufen und mit Techniken der Visualisierung arbeiten. Du kannst mittels geführter Meditationen große Energien erzeugen.

Sushumna Energiemeditation

Ein Beispiel für eine solche Energiemeditation ist die Sushumna Energiemeditation.

  • Beim Ausatmen stelle dir diese Lichtkugel vor, die durch dich hindurchgeht entlang deiner Wirbelsäule über die Mitte des Kopfes und über die Stirn nach vorne. Einatmen über die Stirn nach hinten über die Wirbelsäule nach unten bis zum Beckenboden und Steißbeinbereich.

Dies kann noch sehr detaillierter ausgeführt werden. Man kann von Chakra zu Chakra gehen und man kann verschiedene Kreisläufe erstellen. Gerade Energiemeditationen profitieren als geführte Meditationen angeleitet zu werden. Du musst nichts nachschauen und auswendig lernen bei dieser Art von geführter Meditation. Du kannst dich ganz in diese geführte Meditation leiten lassen. Und eintauchen.

Psychotherapeutische Meditationen

  • In der Psychotherapie können geführte Meditationen genutzt werden. Du kannst dir zum Beispiel eine Phantasiereise vorstellen oder dich an einen heiligen Ort führen lassen. Du kannst dich auch in eine wunderschöne Gegend führen lassen oder in die Tiefe eines Ozeans und dir vorstellen, dass sich dort eine Schatztruhe befindet. In dieser Truhe verweilt etwas ganz Wertvolles.
  • Weiter gibt es die religiösen geführten Meditationen. Es gibt einige Meditationen mit einer Reise zu Shiva. Shiva im Himalaya, eine Reise zum Meditieren. Es gibt eine Reise zum Krishna, der Flöte spielt: Eine Reise zum Flöte spielenden Krishna in einer wunderschönen Gegend.

Das sind nun keine psychotherapeutischen geführten Meditationen, sondern eher religiöse.

Unterbewusstsein ansprechen

Mit den geführten Meditation im psychotherapeutischen Bereich kannst du in dein Unterbewusstsein gehen und auf die Reise deiner Phantasie. Angenommen du hast immer wieder das gleiche Problem, Erinnerungen, welche ständig erneut erscheinen, kannst du mittels geführten Meditationen eine Änderung erfolgen lassen. Wenn du ein Gefühl der Hilflosigkeit hast, kannst du dir vorstellen an einen wunderschönen Ort zugehen wie zum Beispiel an einen See mit Bergen und Wäldern. Du spürst: dies ist ein heiliger Ort. An diesem heiligen Ort kommt die Situation auf, in der du zuvor hilflos warst. In dieser Situation spürst du alle Hilfe. Du spürst höhere Wesenheiten. Du spürst, dass sich alles zuvor Hinderliche auflöst.

Im psychotherapeutischen Kontext sind geführten Meditationen auch sehr hilfreich.

Geführte Meditation - erläutert vom Yoga Standpunkt aus

Religiöse geführte Meditationen

In den einzelnen Religionen dienen Meditationen zur Vergegenwärtigung Gottes. Wie zuvor geschrieben gibt es einzelne Meditationen mit Shiva im Himalaya oder den Flöte spielenden Krishna an den Ufer der Yamuna. Eine weitere geführte Meditation ist die Phantasiereise zum Elefantengott Ganesha. Dies sind geführte Meditation, die dir die göttliche Gegenwart bewusst machen können. Es können zudem Szenen aus der Bibel als Anleitung für geführte Meditationen, die gerne verwendet werden und weitere mehr.

Geführte Meditation im Vedanta

Vedanta ist die Philosophie des Absoluten. Vedanta sagt: in deiner tiefen Natur bist du göttlich. In Wahrheit bist du Eins mit der Weltenseele. Es gibt geführte Meditationen, die dir das erfahrbar machen. Hierzu gibt es auch einige von mir angeleitete geführte Meditationen, Vedantameditionen, die geführt sind. Die Vedantameditationen machen dir erfahrbar, dass du nicht der Körper bist, du bist Eins mit der Weltenseele.

Geführte Meditationen oder Meditationen der Stille

Langfristig werden die meisten Menschen für sich sich meditieren. Sie werden sich nicht auf eine längere Zeit mit CD, YouTube Video, MP3 oder durch andere Medien in die Meditation führen lassen. Langfristig ist es gut, seine eigene Hauptmeditationstechnik zu haben mit der man alleine arbeitet. Als Ergänzung und um besondere Erfahrungen zu machen, besonders am Anfang und immer dann, wenn du in deiner spirituellen Praxis feststeckst, sind geführte Meditationen hilfreich und besonders gut. Es gibt von mir mehrere 100 geführte Meditationen im Netz, welche auf unseren Internetseiten bei Yoga Vidya zu finden sind, auf YouTube und über Google.

Eine geführte kurze Meditation

Es folgt zum Abschluss eine kurze geführte Meditation:

Geführte Meditation - erläutert vom Yoga Standpunkt aus
  • Sitze ruhig und gerade für die Meditation. Wirbelsäule aufgerichtet, Schultern entspannt, Kiefer entspannt, Augen entspannt. Bitte Körper und Geist für die nächsten 5 Minuten ruhig und entspannt zu sein. Atme ein paar mal mit dem Bauch tief ein und aus. Einatmen: Bauch geht hinaus, Ausatmen: Bauch geht hinein, Einatmen: Bauch geht hinaus, Ausatmen: Bauch geht hinein.
  • Während du tief ein- und ausatmest, stelle dir vor, dass beim Einatmen Licht von oben in den Bauch hineingeht und schicke beim Ausatmen Licht zur untersten Wirbelsäule.

Einatmen: Licht von oben über den Scheitel aufnehmen und hin schicken. Ausatmen: Licht vom Bauch zur unteren Wirbelsäule. Stelle dir Licht von oben vor. Der Bauch leuchtet wie eine Sonne. Ausatmen: ein konzentrierter Feuerstrahl von der untersten Wirbelsäule, die anfängt zu glühen und zu leuchten. Einatmen: Licht vom Bauch eine rote Sonne Ausatmen: ein Feuerstrahl zur untersten Wirbelsäule, die anfängt zu lodern.

  • Jetzt einatmen von oben hinunter zur untersten Wirbelsäule.

Ausatmen: Licht über die Wirbelsäule hoch zum Scheitel. Einatmen: Licht vorne hinunter bis zum Beckenbodenbereich. Ausatmen: über Steißbein über die Wirbelsäule hoch zum Scheitel. Atme so ein paar Mal und folge so dem Energiekreislauf mit Bewusstheit und mit Licht. Du kannst dies auch mit dem Mantra: So ham verbinden. Einatmen: So Ausatmen: ham, Enatmen: so, vorne hinunter Ausatmen: ham, hinten hoch.

  • Jetzt lasse den Atem sanft fließen und konzentriere dich auf die Scheitelgegend. Stelle dir ein Licht oberhalb des Scheitels vor. Lächle nach oben, spüre Licht nach oben. Fühle dich mit dem Licht nach oben verbunden.

Wenn du magst, stelle nun dieses Video oder Audio ab und meditiere länger mit dieser Vorstellung des Lichts nach oben. Ansonsten bleibe noch eine Minute in der Stille.

  • Lächle nach oben. Licht oberhalb des Kopfes.
  • Verbundenheit mit Licht von oben. Segen von oben.
  • Du strahlst und leuchtest Glück nach oben.

Genieße diese Erfahrung von Verbundenheit und Licht in der Stille.

  • Aum, Aum, Aum
  • Shanti, shanti, Shanti,
  • Om bolo sadguru sivananda maharaj(a) ki
  • Jay!

Auf unserer Internetseite findest du viele angeleitete und geführte Meditationen und wie du selbst meditieren lernen kannst. Am Besten lernst du das meditieren in einer Gruppe zum Beispiel in einem Meditationskurs in einem der Yoga Vidya Zentren. Die Adressen findest du auch auf unseren Internetseiten. Ein Meditationskursleiterverzeichnis ist ebenfalls vorhanden. Mache vielleicht ein Einführungsseminar mit in einem der Yoga Vidya Seminarhäusern oder nehme an einen Meditationsretreat teil.

Video Geführte Meditation

Hier findest du einen Videovortrag zum Thema Geführte Meditation :

Autor/Sprecher/Kamera: Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya, Seminarleiter zu Yoga und Meditation.

Hier findest du weitere Videos zu geführten Meditationen

  • bei Angst und Panik:
  • Sakshi Bhava:
  • Anti Stress:
  • Anfänger:
  • Innerer Frieden:

Geführte Meditation Audio Vortrag

Hier die Audiospur des oberen Videos zu Geführte Meditation :

Spenden-Logo Yoga-Wiki.jpg

Siehe auch

Weitere interessante Vorträge und Artikel zum Thema

Wenn du dich interessierst für Geführte Meditation, dann hast du vielleicht auch Interesse an Gefühle verstehen und umwandeln in Wissen, Gefasst, Gedankenenergie, Geheimnis der Geisteskontrolle, Geistheiler, Geistiges Heilen.

Meditation Anfänger Seminare

25.12.2022 - 30.12.2022 Zur Ruhe kommen mit Yoga - vom inneren Antreiber
„Ich muss noch dies, ich muss das, ich muss, ich muss, ich muss“ - Wer kennt ihn nicht den inneren Antreiber? Selbst nachts müssen wir nachdenken und finden keinen Schlaf. Ständig finden endlose Dial…
Barbara Bosch
25.12.2022 - 01.01.2023 Zur Ruhe kommen mit Yoga - vom inneren Antreiber
„Ich muss noch dies, ich muss das, ich muss, ich muss, ich muss“ - Wer kennt ihn nicht den inneren Antreiber? Selbst nachts müssen wir nachdenken und finden keinen Schlaf. Ständig finden endlose Dial…
Barbara Bosch
06.01.2023 - 08.01.2023 Klang-Stille-Sein
Von der Klangmeditation zur Stille zum Sein. Die Ausrichtung auf den Klang macht innere Ruhe erfahrbar. In dieser Ruhe wird uns die Stille im Hier und Jetzt bewusst und zur direkten Erfahrung. Wir kö…
Maik Hofmeister, Jeannine Hofmeister
15.01.2023 - 20.01.2023 Entspannen und Aufladen
Auszeit vom Alltag, Urlaub mit Yoga! In dieser Zeit beschenkst du dich selbst mit einer entspannten Yoga Praxis für mehr Harmonie, Freude und Gelassenheit in deinem Leben.
Die Tage sind eine ide…
Shankara Girgsdies, Amana Anne Zipf
27.01.2023 - 29.01.2023 Meditation lernen
Du erlernst die Grundtechniken der Meditation und begibst dich damit auf den Weg des Raja Yoga, der Entwicklung und Beherrschung des Geistes. Diese Mentaltechniken sind von größter Bedeutung im Yoga…
Shankari Winkelbauer
03.02.2023 - 05.02.2023 Yogi Bhajan meets Sivananda
Verbinde die Kraft und Schönheit beider Yoga Traditionen nach Yogi Bhajan und Swami Sivananda. Es werden spezielle Übungen und Meditationen aus dem Bhajan Yoga erlernt, die zu mehr Kreativität, Gesun…
Kuldeep Kaur Wulsch