Gefühle verstehen und umwandeln in Wissen

Aus Yogawiki

Gefühle verstehen und umwandeln in Wissen So lautet der Titel eines Seminars bei Yoga Vidya zu finden auf https://www.yoga-vidya.de/.

Ich sage gerne Gefühle sind Informationen mit Handlungsempfehlung plus Energie.

Und es ist gut das wirklich so zu verstehen. Wenn du deine Gefühle verstehst dann kannst du sie Umwandeln in Wissen plus Energie.

werde dir über die Bedeutung deiner Gefühle bewusst.

Wie du deine Gefühle verstehen kannst nach Ayurveda

Vata Übersteuerung

Gefühle können Verschiedenes zeigen. Zum einen können Gefühle einfach zeigen das da irgend etwas ist. Also z. Bsp. du hast plötzlich so ein ungewisses Bedrohungsgefühl ohne das es einen Grund gibt. Dann könntest du sagen ja, mein Vata ist erhöht. Das wäre die Ayurveda Weise. Vata ist irgendwo das Prinzip von vielseitigen Interessen, von Offenheit, von Dynamik, von vielem Versuchen, usw. Und wenn du viel Abwechslung hast, vielleicht auch viel Abwechslung gesucht hast ist das Vata zu hoch. Wenn du merkst das daraus ein ungewisses Gefühl von Bedrohung von innerer Unruhe, von Schlafstörung ist, von Sorgen, dann weißt du Vata ist zu hoch. Du hast es verstanden. Du kannst es umwandeln in Wissen: Ich sollte jetzt Vata reduzieren. Also zu festen Zeiten einschlafen. Zu festen Zeiten aufwachen. Kein neues Projekt beginnen, feste Essgewohnheiten haben und mir erst mal Ruhe geben. Tiefenentspannung üben, meditieren, Yoga regelmäßig üben.

Pitta Übersteuerung

Oder angenommen, du bist jemand, der Pitta Temperament hat, feurig ist und dann merkst du irgendwann du fühlst dich frustriert, dich nerven alle Menschen, du würdest am liebsten explodieren. Du explodierst und bist cholerisch in einem Maße, das nicht mehr richtig ist. Verstehe diese Gefühle und wandle sie um in Wissen. Das heißt sei dir bewusst dein Pitta, dein inneres Feuer ist zu groß geworden. Dieses Pitta kannst du reduzieren, z. Bsp. indem du kaltes Wasser trinkst, z. Bsp. in dem du dir etwas mehr Muße nimmst, einen freien Tag oder zumindest einen freien Nachmittag nimmst, vielleicht ein, zwei, drei mal am Tag Tiefenentspannung, Meditation usw. Fahre dein Pitta etwas runter. Und mit diesem Wissen kannst du dann deine Gefühle transformieren.

Ein weiterer Aspekt von Gefühlen ist natürlich auch Gefühle können Informationen sein im Alltag

Wenn du dich zum Beispiel über jemanden ärgerst, dann sag dir: Ach, der hat sich nicht an unsere Vereinbarung gehalten. Du verstehst den Ärger, den du hast. Der ist berechtigt. Der Andere hat sich nicht an die Vereinbarung gehalten. Und jetzt sollte ich etwas tun. Und jetzt kannst du überlegen was ist an dieser Stelle geschickt zu tun?

Oder vor einem Vorstellungsgespräch bist du irgendwie nervös, kannst eine Woche vorher schon nicht richtig schlafen. Da kannst du dir immer wieder bewusst sagen: Aha, bald habe ich ein Vorstellungsgespräch. Das ist wichtig. Und ich sollte dort jetzt etwas tun damit ich mich darauf vorbereite. Ich sollte vielleicht nicht einfach so da dran gehen sondern ein bisschen erfahren über den Menschen und über die Firma und das Aufgabengebiet usw.

Also aus diesem Gefühl das du verstehst, da ist bald etwas sehr Wichtiges kommt dann ein Wissen heraus, das du dir dann erwerben kannst. Natürlich gibt es außerdem im Yoga Atemübungen und Anderes mit dem du Gefühle umwandeln und transformieren kannst in Energie.

Manche Gefühle kommen als Verarbeitungsprozess

Auch das gilt es zu verstehen. Und dann hast du irgendwo auch ein Wissen. Eltern sind manchmal erstaunt wenn ihr Kind aus dem Haus geht, dass das irgendwas mit ihnen macht. Und dann sind intensive Gefühle da. Die kannst du verstehen und umwandeln in bestimmtes Wissen. Oder es gibt auch Gefühle Emotionen als fehlgeleitete Adaptationsprozesse. Ich berichte gerne von dem Beispiel: Angenommen deinen Eltern waren in der Kindheit sehr beschäftigt. Und wenn du einfach nur etwas erzählt hattest dann haben sie geistesabwesend zu gehört. Du bist nicht zu Wort gekommen. Vielleicht hast du auch zwei oder drei Geschwister gehabt und vielleicht der Älteste und der Jüngste, die kriegen meistens mehr Aufmerksamkeit als der Mittlere. Also hast du gelernt um Aufmerksamkeit zu bekommen musst du schreien. Vielleicht das das mehr der Anpassungsprozess des Jüngsten ist. Also wenn du Geschwister hast und du hast vielleicht früher gelernt das um Aufmerksamkeit zu bekommen musst du schreien, wütend sein, mit Gegenständen werfen, usw.

Heute machst du das vielleicht auch gegenüber dem Partner, gegenüber Kollegen, gegenüber dem Chef. Vielleicht schreist du nicht sehr laut, doch du wirst wütend und zeigst das. Und es kann helfen wenn du dieses Gefühl verstehen kannst, umwandelst in das Wissen und auch weißt, es ist heute nicht mehr angemessen. Und dann kommst du zu anderen Weisen.

Es gäbe noch viel mehr zu all dem zu sagen. Aber dafür gibt es ja das Seminar. Ich kann das nicht alles in diesem Text beschreiben. Wenn du ein ganzes Wochenendseminar hast wo du viele Workshops mit praktischen Übungen machst dann verstehst du deine Gefühle. Du weißt viel mehr über dich und du kannst lernen künftig in Situationen anders zu reagieren.

Das Seminar „Gefühle verstehen und Umwandeln in Wissen“ findest du auf unserer Internetseite https://www.yoga-vidya.de/seminare/

Video Gefühle verstehen und umwandeln in Wissen

Hier findest du einen Videovortrag mit dem Thema Gefühle verstehen und umwandeln in Wissen :

Autor/Sprecher: Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya, Seminarleiter zu den Themen Yoga und Meditation.

Gefühle verstehen und umwandeln in Wissen Audio Vortrag

Hier die Audiospur des oberen Videos zu Gefühle verstehen und umwandeln in Wissen :

Spenden-Logo Yoga-Wiki.jpg

Siehe auch

Weitere interessante Vorträge und Artikel zum Thema

Wenn du dich interessierst für Gefühle verstehen und umwandeln in Wissen, dann hast du vielleicht auch Interesse an Gefühle kontrollieren, Gedankenübertragung, Gedächtnistraining, Geführte Meditation, Geheimnis des Hatha Yoga, Geistige Aufrichtung.

Seminare

Liebe Seminare

03.03.2023 - 05.03.2023 Deinem Herzen folgen
Was will ich wirklich? Fühle ich, was ich will, oder denke ich nur, was ich will? Oft ist unser Kopf lauter als unser Herz. Im Alltag haben wir verlernt genau hin zum Herzen zu horchen. Dieses „Horch…
Mario Langewald
24.03.2023 - 26.03.2023 Heile dein Herz
Eine Reise tief in dein Herz. Mit Elementen von intuitivem Tanz, tiefer Seelenmeditation bis hin zum Sharing durch verschiedene Schichten des Seins.
Du schaust alles an, auch das, was möglicher…
Kaliyana Papazova
10.04.2023 - 14.04.2023 Mantra & Mindfulness
Finde zurück zu deiner ureigenen Kraft und erneure tief im Inneren die Verbindung zur göttlichen Liebe. Im geschützten Raum öffnen wir die Türen für die heilige Stille: Achtsamkeitspraxis, stilles Be…
Shankara Girgsdies, Amana Anne Zipf
12.05.2023 - 12.05.2023 Lass Liebe in der Partnerschaft erblühen! - Online Workshop
Uhrzeit: 18:00 – 21:00 Uhr
Wenn ich mich selbst wirklich liebte, wie würde dann meine Beziehung mit mir selbst sein und wie würde ich dann mit meinem Partner umgehen?
Durch die Verbindung v…
Shantyananda Newiger
04.06.2023 - 09.06.2023 Themenwoche: Bhakti, der Weg der Liebe und die heilende Macht des Namen Gottes
Erfahre, wie du Bhakti, den Weg der Liebe gehen und die heilende Macht von Gottes Namen in deinem Leben spüren und entwickeln kannst.

Natürlich stehen dir zusätzlich auch die anderen Indiv…
Baba Ram das Riccardo Monti, Angelika Stein
07.06.2023 - 11.06.2023 Herzöffnung leicht gemacht
Nimm dir ein ganzes Wochenende Zeit, in deine Herzenergie einzutauchen! Spüre, wie du dich für die Liebe öffnest, die dir in vielerlei Art begegnet. Wie es dir leicht fällt, deine Herzenergie zu spür…
Narayani Kreuch