Ernährung - Was ist gut für die Nieren

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ernährung - Was ist gut für die Nieren? Welche Ernährung ist besonders gut für die Nieren? Gibt es eine Ernährung, die vorbeugend gegen Nierenerkrankungen wirkt? Und angenommen du hast eine Nierenerkrankung, welche Ernährung ist jetzt am besten?

Eine gesunde Ernährung mit viel frischen Obst und Gemüse ist sehr gut für die Nieren.

Sukadev über eine Ernährung für die Nieren

Welche Ernährung ist besonders gesund für die Nieren? Wie kannst Du essen, damit es für Deine Nieren besonders gut ist?

Die Nieren sind ein sehr wertvolles Organ und sie können leiden, falls man sich über einen längeren Zeitraum falsch ernährt. Und wenn Du schon Nieren hast, deren Funktion eingeschränkt ist, ist es um so wichtiger, dass Du Dich gesund ernährst.

Solltest Du schon ein fortgeschrittenes Stadium von Nierenproblemen haben, dann wäre mein Tipp, einen Arzt, einen spezialisierten Ökotrophologen oder einen Heilpraktiker zu fragen, die mehr wissen. Bei schon fortgeschrittenen Nierenproblemen bin ich jetzt nicht mehr der Experte. Aber angenommen, Du hattest mal Nierenprobleme, aber der Arzt sagt, dass es weitestgehend wieder OK ist, oder Du weißt, dass es in Deiner Familie Fälle mit Nierenversagen gibt und Du mehr vorbeugend überlegen willst, was gut für die Nieren ist, dazu kann ich Dir ein paar Tipps geben.

Zunächst sind die Nieren das grundsätzliche Ausscheidungsorgan des Körpers. Alle Abbauprodukte des Körpers werden letztlich über das Blut zu den Nieren gebracht, zum Teil erst zur Leber und dann von der Leber zu den Nieren. Und über die Nieren wird das Ganze dann umgewandelt, ausgefiltert und dann weiter gegeben in den Urin und über die Blase und den Harnleiter ausgeschieden.

Man kann die Nieren aber überlasten und ihnen zu viel von etwas geben. Und wenn man zu viel von etwas hat, dann kann das die Nieren in Probleme führen. Und so gilt es, ein Übermaß an Eiweiß zu vermeiden, insbesondere fleischliches Eiweiß. Wenn Du also auf Fleisch und auf Milchprodukte verzichtest, hast Du schon sehr viel getan für die Nieren. Es gibt sogar einige Studien, die nahelegen, dass Veganer seltener Nierenprobleme haben.

Das Zweite, worunter die Nieren leiden, sind zum Beispiel Geschmacks-, Aroma-, und Farbstoffe. Alles was man so an Stoffen mit E-Nummern in die Nahrung hineingibt, muss irgendwie über die Leber oder über die Nieren abgebaut werden. Manche Stoffe mit E-Nummern sind relativ natürlich, andere sind es nicht. Am Besten ist, wenn Du keine Fertiggerichte isst und keine Nahrungsmittel, die so viele künstliche Zusatzstoffe enthalten. Bei vielen solchen Stoffen weiß man bis heute nicht, wie ihre Langzeitauswirkungen auf die Nieren sind.

Eine dritte Sache wäre auch, dass Menschen, die viele Schmerzmittel und Medikamente zu sich nehmen, damit auch die Nieren belasten. Um so wichtiger ist es, Dich insgesamt gesund zu ernähren. Dann wirst Du auch nicht so schnell krank werden und brauchst nicht so viele Medikamente zu Dir zu nehmen. Auch indem Du Yoga übst, hältst Du damit Deine Gelenke gesund und Du vermeidest Schmerzerkrankungen. Denn sehr viele der Nierenprobleme kommen durch übermäßiges Schlucken von Schmerztabletten. Übe Yoga, so hast Du weniger Schmerzen und brauchst weniger Schmerztabletten.

Ein nächster Punkt, was die Nieren belastet, ist Diabetes, die auch die Nieren ruinieren kann. Sehr viel Nierenversagen kommt über Diabetes. Also vermeide Diabetes durch ausreichende körperliche Bewegung und kein Übergewicht. Wie vermeidest Du Übergewicht? Iss kein Fleisch, keine Milchprodukte, wenig Zucker, wenig Fertiggerichte und keine Auszugsmehle. Ernähre Dich von Hülsenfrüchten, Gemüse, Salaten, Obst, Vollkornprodukten und einer gewissen Menge von Nüssen, Saaten und ausreichend Wasser oder Kräutertee. Das vermeidet letztlich Diabetes und dann vermeidest Du auch Nierenprobleme.

Wie viel Flüssigkeit Du zu Dir nehmen sollst für gesunde Nieren, darüber streiten sich die Gelehrten. Vor 15 Jahren um das Jahr 2000 hieß es mal, dass man sehr viel trinken sollte und das sei gut für die Nieren. Dann gab es eine Studie, die sagt, dass über 3 Liter Flüssigkeit zu sich zu nehmen die Nieren auch belasten kann. Und so ist es typischerweise klug, so viel zu trinken wie Du Durst hast. Und normalerweise reichen 1-2 Liter Flüssigkeit aus.

Wenn Du vegetarisch lebst, ist ja sowieso schon viel Wasser in Gemüse, Obst, Salat, Hülsenfrüchten und Getreide enthalten. Das reicht aus, wobei es vielleicht ab und zu mal gut ist, die Nieren auch mal intensiver durchzuspülen und ein oder zwei Tage in der Woche oder einmal im Jahr ein paar Liter Flüssigkeit pro Tag zu trinken. Das hilft auch, dass etwaige Ablagerungen in den Nieren zügig ausgeschieden werden.

Das sind ein paar Tipps für gesunde Ernährung für Deine Nieren. Mein Name ist Sukadev von Yoga Vidya.

Video: Ernährung - Was ist gut für die Nieren?

Hier findest du ein Vortragsvideo über "Ernährung - Was ist gut für die Nieren?"

Ein kurzer Videovortrag von und mit Sukadev Volker Bretz in Sachen Yoga Ernährung, aus dem Themenbereich Gesundheit.

Weitere Fragen und Antworten zum Thema Ernährung

Hier findest du Antworten zu weiteren Fragen zum Thema Ernährung:

Ernährung - Was ist gut für die Nieren? Weitere Infos zum Thema Yoga Ernährung und Gesundheit

Hier findest du weitere Informationen zu den Themen Yoga Ernährung und Gesundheit und einiges, was in Verbindung steht mit Ernährung - Was ist gut für die Nieren?