Bhuta Shuddhi

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bhuta Shuddhi (Sanskrit: f.) wörtl.: "Reinigung der Elemente", wird auch als Synonym für Kundalini Yoga gebraucht. Im Kundalini Yoga geht man davon aus, dass die Kundalini, wenn sie aufsteigt, die fünf Elemente auflöst und dadurch eine Transformation des Körpers bewirkt.

Meditation-Blüten-Yoga.JPG

Sukadev über Bhuta Shuddhi

Niederschrift eines Vortragsvideos (2014) von Sukadev über Bhuta Shuddhi

Bhuta Shuddhi ist ein Sanskrit-Wort, bestehend aus zwei Wörtern, Shuddhi und Bhuta. Shuddhi heißt Reinigung und Bhuta, das ist jetzt ein Wort, das viele verschiedene Bedeutungen hat und ich habe ja schon mal einen Vortrag im Rahmen des Yoga Vidya Sanskrit-Lexikons gehalten über Bhuta. Bhuta kann heißen, Körper, weil er mit der Erde, Bhu, in Verbindung steht. Bhuta kann heißen, Element. Bhutas sind aber auch Wesen. Bhutas können alle Lebewesen sein, Bhutas können aber auch die Feinstoffwesen sein. Und jetzt, in der Literatur und auch im Yoga wird Bhuta Shuddhi für zwei Sachen verwendet.

Zum einen ist Bhuta Shuddhi die Reinigung des Körpers. Es gibt ja auch den Ausdruck "Nadi Shodhana - Reinigung der Nadis" oder auch unter den fünf Niyamas von Patanjali gehört auch Reinheit zu einer der fünf Praktiken, die man üben sollte, fünf Niyamas. Und so ist Shuddhi etwas Wichtiges, nämlich Reinigung. Und zunächst auch gilt es den Körper zu reinigen. Die Lateiner haben gesagt: "Mens sana in corpore sano. Gesunder Geist im gesunden Körper." Und damit der Körper gesund sein kann, muss man ihn auch reinigen. Wie reinigst du den physischen Körper? Natürlich gehört auch dazu, ihn regelmäßig zu duschen, natürlich gehört Körperpflege dazu. Aber Reinigung des Körpers heißt auch, reine Nahrung zu dir zu nehmen und nicht so künstliche Nahrung und letztlich auch keine Leichenteile in diesen Körper reinzubringen.

Auf Fleisch verzichten und insgesamt reine, gesunde Nahrung zu dir zu nehmen, auch das gehört zu Bhuta Shuddi. Zu Bhuta Shuddi gehört dann auch, den Körper zu reinigen mittels Asanas, also Körperstellungen, Pranayama – Atemübung, Tiefenentspannung und Kriyas. Ist der Körper gereinigt, dann fällt es dir viel leichter, zu meditieren. Ist der Körper gereinigt, fällt es dir viel leichter, in die höheren Bewusstseinsebenen einzugehen. Du fühlst dich einfach besser und leichter. Wenn es dir nicht so gut geht, vor allem, wenn du so ein bisschen deprimiert bist oder dich irgendwie tief, niedrig fühlst, es dir schwer fällt, Gott zu erfahren, Gott zu spüren, Zugang zu finden zu höheren Bewusstseinsebenen, zu Liebe und Freude, dann überlege, musst du etwas mehr Bhuta Shuddhi üben, deinen Körper reinigen. Und da gibt es eben eine ganze Menge beim Yoga. Auch eine Fastenkur, eine Rohkost-Diät für eins bis vier Wochen oder drei Monate und green Smoothies und so viele andere Dinge können helfen, zu Bhuta Shuddhi. Oder auch eine Ayurveda Panchakarma-Kur oder die kleine Ama Kur, all das kannst du ja auch bei Yoga Vidya in den Yoga Vidya Ashrams und Seminarhäusern machen.

Bhuta Shuddi hat jetzt noch eine weitere Bedeutung. Außer Reinigung der Elemente und Reinigung des Körpers ist Buddha Shuddhi auch die Reinigung eines Ortes von niederen Astralwesen. Also, in Indien ist das oft bei vielen Menschen eine größere Sorge, dass dort irgendwelche erdgebundenen Geister oder irgendwelche niederen Astralwesen dort sind. Und dann gibt es auch Praktiken für Bhuta Shuddhi. Bei Yoga Vidya legen wir jetzt da nicht allzu großen Wert darauf, denn wir gehen davon aus, hinter allen Lebewesen ist Brahman und es gibt nichts wirklich Schlechtes. Selbst Energiewesen, selbst Feinstoffwesen, tief im Inneren sind sie Brahman. Und daher, wenn man die Einstellung hat, überall Wohlwollen zu verbreiten, dann braucht man keine Angst vor irgendetwas zu haben, auch nicht vor irgendwelchen erdgebundenen Geistern. Wenn du aber das Gefühl hast, dass es irgendwelche Bhutas gibt, im Sinne von Geister, die dich runterziehen, dann gibt es Bhuta Shuddhi, Dinge, die du machen kannst.

Dazu würde dazugehören, Arati ausführen an dem Ort. Dazu würde dazugehören, vielleicht eine Puja zu machen oder eine Homa oder das Mantra "Om Namo Narayanaya" oder "Om Namah Shivaya" zu wiederholen oder auch Krishna, Krishna Mantra. Das sind einige Möglichkeiten für Bhuta Shuddhi. Oder auch das "Om Tryambakam", gerade bei erdgebundenen Geistern, die vielleicht vor ein paar Monaten, Jahren, Jahrzehnten ihren physischen Körper verlassen haben, aber nicht in höhere Welten aufgestiegen sind, kann es helfen, ihnen "Om Tryambakam" zu schicken und damit Kraft zu geben, in die Lichtebene aufzusteigen. Also, verschiedene Techniken für Bhuta Shuddhi, zur Reinigung eines Ortes von niederen Astralwesen. Aber besonders, reinige deinen Körper, Bhuta Shuddhi, achte auf deine Nahrung, übe Asanas und Pranayama, Tiefenentspannung, Kriyas und ab und zu mal mache vielleicht eine Ama-Kur oder Panchakarma-Kur zum Beispiel bei Yoga Vidya mit und dann hast einen gereinigten Körper, dann fällt es dir leichter, höhere Bewusstseinsebenen zu erreichen, mehr Freude zu spüren und Inspiration.

Bhuta Shuddhi भूतशुद्धि bhūtaśuddhi Aussprache

Hier kannst du hören, wie das Sanskritwort Bhuta Shuddhi, भूतशुद्धि, bhūtaśuddhi ausgesprochen wird:

Bhuta Shuddhi - Erläuterungen von Swami Sivananda

Auszug aus dem Buch „Tantra Yoga, Nada Yoga and Kriya Yoga“ von Swami Sivananda, Buch I - Tantra Yoga, 5. Auflage, 2000, Shivanandanagar, S. 29. Divine Life Society

Bhuta Shuddhi ist ein wichtiger tantrischer Ritus. Er bedeutet die Reinigung der fünf Elemente, aus denen der Körper zusammengesetzt ist.

Der Sadhaka löst den sündhaften Körper auf und erschafft einen neuen Deva-Körper. Er lässt seinen Körper vom Leben der Devi durchdringen.

Der Sadhaka stellt sich vor, dass die Kundalini erweckt ist und dass jedes Element vom anderen solange aufgesogen wird, bis sie alle in Brahman aufgehen.

Siehe auch

Literatur

Weblinks

Seminare

Energiearbeit

08.03.2019 - 10.03.2019 - Kundalini Yoga Einführung
Gründliche Einführung in die Theorie und Praxis des Kundalini Yoga, Yoga der Energie. Die praktischen Übungen des Kundalini Yoga umfassen Pranayama (Yoga Atemübungen), einfache Variationen von…
Kalyani Friedrich,
15.03.2019 - 17.03.2019 - Kundalini Yoga Mittelstufe
Intensives Kundalini Yoga Seminar zur Erweckung der inneren Kundalini Energie, Erweiterung des Bewusstseins und Entfaltung des vollen Potentials. Yoga Asanas: längeres Halten, spezielle Atem- und…
Milla Ganz,

Kundalini Yoga

08.03.2019 - 10.03.2019 - Kundalini Yoga Einführung
Gründliche Einführung in die Theorie und Praxis des Kundalini Yoga, Yoga der Energie. Die praktischen Übungen des Kundalini Yoga umfassen Pranayama (Yoga Atemübungen), einfache Variationen von…
Kalyani Friedrich,
15.03.2019 - 17.03.2019 - Kundalini Yoga Mittelstufe
Intensives Kundalini Yoga Seminar zur Erweckung der inneren Kundalini Energie, Erweiterung des Bewusstseins und Entfaltung des vollen Potentials. Yoga Asanas: längeres Halten, spezielle Atem- und…
Milla Ganz,

Multimedia

Kapalabhati und Wechselatmung – Ängste überwinden mit praktischen Übungen - Sukadev im Podcast

Uddiyana Bandha Variationen für Fortgeschrittene - Sukadev im Podcast