Kasteiung

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kasteiung : Was bedeutet Kasteiung? Woher stammt das Wort? Wozu ist Kasteiung gut? Was die Grenzen? Was sind Synonyme, was Antonyme von Kasteiung? Umfangreicher Artikel mit Vortragsvideo und Tipps. Kasteiung ist das freiwillige Aufsichnehmen von Entbehrungen und Leiden. Kasteiung kommt von castigio, Züchtigung. Kasteiungen gibt es in vielen religiösen Traditionen, um sich von den Sinnen und dem Körper zu lösen. Und es gibt in all diesen religiösen Traditionen spirituelle Meister die empfehlen, seinen Körper nicht zu quälen. Kasteiung kann auch gesund sein – und den Willen stärken, wie ein gesundes Fasten etc. Heutzutage ist der Ausdruck Kasteiung etwas aus der Mode gekommen bzw. wird eher negativ verwendet. Kasteiung ist eine spezielle Form der Askese.

Gymnosophist.jpg

Kasteiung als hilfreiche Tugend

Aus einem Vortrag von Sukadev Bretz

Sannyasin.Indien.Mönch.jpg

Kasteiung, ein aus der Mode gekommenes spirituelles Prinzip, das aber doch seine Berechtigung hat. Kasteiung ist ein Wort, das wir selten gebrauchen. Kasteiung klingt irgendwo altmodisch und Kasteiung ist auch etwas, was wir gar nicht so gerne hören. Wenn man von Kasteiung hört, dann denkt man irgendwo, in härenen Gewändern sein und irgendwo Dornengürtel oder Stachelbänder zu tragen oder Erbsen in die Schuhe zu geben usw. Das sind jetzt Kasteiungen, die aus gutem Grund weitestgehend aus der Mode gekommen sind, obgleich nicht ganz aus der Mode gekommen sind.

Kasteiung hat aber auch ein spirituelles Prinzip, man findet Kasteiungen in allen spirituellen Traditionen. Ich übersetze ja gerne Tapas als intensive spirituelle Praxis oder auch als Disziplin. Und wie wir es in unserer Tradition bei Yoga Vidya und Sivananda verstehen, ist es einfach spirituelle Praxis und ist es auch Disziplin. Aber es gibt auch andere Formen von Tapas in Indien, wirklich etwas zu tun, was wirklich schwierig ist und was eben eine Form von Askese, ja, von Kasteiung ist.

Du kannst eben durchaus auch mal sagen: "Ich bleibe jetzt einfach eine Stunde lang sitzen, egal, ob ich es mag oder nicht mag." Jetzt angenommen, du hast keine schweren Knieprobleme und schweren Rückenprobleme, dann bleibst du einfach sitzen, egal, wie schmerzhaft es ist. Das stärkt die Willenskraft. Oder du sagt: "Ich esse jetzt eine Woche lang keinen Zucker, gar nichts Süßes." Das ist eine Form von Kasteiung, ob du es magst oder nicht. Und wenn dein Geist es nicht mag, umso besser, mache es trotzdem nicht.

Oder du sagst: "Ich schlafe eine Woche lang direkt auf dem Boden." Du magst zwei, drei Tage lang nicht richtig schlafen können, aber nach drei, vier Tagen kannst du richtig schlafen. Vielleicht nicht, wenn du schon siebzig oder achtzig bist, aber wenn du noch jung bist, dann geht das. Und so kannst du lernen, Willenskraft zu schulen. Diese Art von Kasteiung stärkt nämlich die Willenskraft. Indem du bewusst Dinge tust, die dein Geist nicht will, stärkst du die Willenskraft und du kannst auf diese Weise dein Unterbewusstsein schulen, trainieren und zeigen, wer Herr im Haus ist.

Muss diese Art von Kasteiung sein? Nein, sie muss nicht sein. Und heutzutage, die Mehrheit von Aspiranten kommt aus ohne Kasteiung. Erreicht man so das höchste spirituelle Ziel? Ich weiß es nicht, alle Selbstverwirklichten, die ich kenne, haben auch Kasteiungen gemacht, Swami Sivananda, Swami Vishnudevananda, Swami Vivekananda, Ramakrishna, sie hatten alle eine Phase, wo sie intensive Kasteiungen auch gemacht haben und so Herrschaft über ihren Geist gewonnen haben. Sie haben zwar ihren Schülern dann abgeraten von extremen Formen der Kasteiung, was vermutlich heißt, für intensive Form von Kasteiung brauchst du auch eine spirituelle Reife.

Krishna in der Bhagavad Gita spricht von sattvigen, rajasigen und tamasigen Tapas. Man kann es dort auch als Kasteiung verstehen, obgleich er in einem anderen Kontext von Tapas als Disziplin und von Tapas als spiritueller Praxis spricht. Tamasige Tapas, im Sinne von tamasiger Kasteiung, ist etwas, was gesundheitsschädlich ist und womit du deinen Körper quälst. Da ist klar, das sollte man nicht tun. Also, das Auspeitschen der Flagellanten im Mittelalter, da würde Krishna sagen: "Nein, das sollte man nicht tun."

Es gibt rajasige Kasteiung, wo man zeigen will: "Ich bin besser als andere. Was ich für Kasteiungen mache." Man macht es, um im Ego zu wachsen, das ist rajasige Kasteiung, die sollte man auch nicht tun. Und dann gibt es sattvige Kasteiung, das ist solche, die man macht, um sein Unterbewusstsein zu beherrschen, um Herr über den Geist zu werden, um Raj, Herrschaft, über den Geist zu erlangen, gerade im Raja Yoga wichtig, auch im Jnana Yoga wichtig. Titiksha und Uparati, zwei Wörter, die ich gerne als Duldungskraft und etwas aushalten können und auch Meiden von Ungünstigem übersetze, kann man auch übersetzen als Kasteiung.

Und in diesem Sinne kann Kasteiung etwas Gutes sein. Jetzt überlege selbst, willst du auch mal Kasteiung üben, auch mal etwas tun, was du nicht magst, ruhig auch etwas Anstrengendes, Intensiveres, um zu zeigen, ob du Herr im Haus bist, in deinem eigenen Haus? Überlege es, es muss nicht sein, aber es kann eine Hilfe sein. Übertreibe es nicht, jede Form von Kasteiung sollte so sein, dass sie gesund ist. Und mache es nicht aus dem Ego, um zu zeigen, dass du besser bist als andere. Wenn Kasteiung, dann sattvig. Für die Mehrheit der Aspiranten, heutzutage ist Kasteiung nicht notwendig.

Kasteiung Antonyme, Synonyme und andere Eigenschaften

In diesem Yoga Wiki werden über 1000 Tugenden und Persönlichkeitsmerkmale beschrieben. Hier einige Erläuterungen, wie man die Eigenschaft der Kasteiung in Beziehung zu anderen Fähigkeiten und Verhaltensweisen sowie in Bezug auf Laster sehen kann:

Ähnliche Eigenschaften wie Kasteiung - Synonyme

Ähnliche Eigenschaften wie Kasteiung, also Synonyme zu Kasteiung sind z.B. freiwillige Entbehrung, Beschränkung, Fasten, Enthaltsamkeit.

Ausgleichende Eigenschaften

Jede Eigenschaft, jede Tugend, die übertrieben wird, wird zu einer Untugend, zu einem Laster, einer nicht hilfreichen Eigenschaft. Kasteiung übertrieben kann ausarten z.B. in Bußübung, Selbstkasteiung, Bestrafung, Züchtigung. Daher braucht Kasteiung als Gegenpol die Kultivierung von Bedürfnisbefriedigung, Einfachheit, Natürlichkeit.

Gegenteil von Kasteiung - Antonyme

Zu jeder Eigenschaft gibt es ein Gegenteil. Hier Möglichkeiten für Gegenteil von Kasteiung, Antonyme zu Kasteiung :

Kasteiung Antonyme auf einen Blick

Antonyme Kasteiung sind, kurz zusammengefasst, Bedürfnisbefriedigung, Einfachheit, Natürlichkeit, Völlerei, Gelage, Orgie, Prasserei.

Kasteiung im Kontext von Big Five, Ayurveda Doshas und DISG

Kultivierung von Kasteiung

Kasteiung ist ein Persönlichkeitsmerkmal, das man stärken kann, sofern man es will. Vielleicht willst du ja Kasteiung in dir stärker werden lassen. Hierzu einige Tipps:

  • Nimm dir vor, eine Woche lang diese Eigenschaft der Kasteiung mehr zu leben, in dir stärker werden zu lassen.
  • Du kannst dir vornehmen: "Während der nächsten Woche werde ich Kasteiung ganz besonders stark zum Ausdruck bringen. Ich freue mich darauf, in einer Woche ein kasteienderer Mensch zu sein."
  • Nimm dir vor, jeden Tag mindestens etwas zu tun, was Kasteiung ausdrückt. Mache jeden Tag etwas, was du normalerweise nicht tun würdest, was aber dieses Persönlichkeitsmerkmal in die Tat umsetzt.
  • Wenn du morgens aufwachst, dann sage eine Affirmation, z.B.: "Ich entwickle Kasteiung."
  • Am Tag wiederhole immer wieder eine Autosuggestion, Affirmation wie z.B.: Ich bin kasteiend."

Affirmationen zum Thema Kasteiung

Hier einige Affirmationen für mehr Kasteiung. Unter dem Stichwort "Affirmation" und "Wunderaffirmationen" erfährst du mehr zu Funktion und Wirkungsweise von Affirmationen. Nicht alle unten aufgeführten Affirmationen passen - nutze diejenigen, die für dich stimmig erscheinen.

Klassische Autosuggestion für Kasteiung Hier die klassische Autosuggestion:

  • Ich bin kasteiend.

Im Yoga verbindet man das gerne mit einem Mantra. Denn ein Mantra lässt die Affirmation stärker werden:

  • Ich bin kasteiend. Om Om Om.
  • Ich bin ein Asket, eine Asket OM.

Entwicklungsbezogene Affirmation für Kasteiung Manche Menschen fühlen sich als Scheinheiliger oder als Heuchler, wenn sie sagen "Ich bin kasteiend " - und sie sind es gar nicht. Dann hilft eine entwicklungsbezogene Affirmation:

  • Ich entwickle Kasteiung.
  • Ich werde kasteiend.
  • Jeden Tag werde ich kasteiender.
  • Durch die Gnade Gottes entwickle ich jeden Tag mehr Kasteiung.

Dankesaffirmation für Kasteiung :

  • Ich danke dafür, dass ich jeden Tag kasteiender werde.

Wunderaffirmationen Kasteiung Du kannst es auch mit folgenden Affirmationen probieren:

  • Bis jetzt bin ich noch nicht sehr kasteiend. Und das ist auch ganz verständlich, ich habe gute Gründe dafür. Aber schon bald werde ich Kasteiung entwickeln. Jeden Tag wird diese Tugend in mir stärker werden.
  • Ich freue mich darauf, bald sehr kasteiend zu sein.
  • Ich bin jemand, der kasteiend ist.

Gebet für Kasteiung

Auch ein Gebet ist ein machtvolles Mittel, um eine Tugend zu kultivieren. Hier ein paar Möglichkeiten für Gebete für mehr Kasteiung:

  • Lieber Gott, bitte gib mir mehr Kasteiung.
  • Oh Gott, ich verehre dich. Ich bitte dich darum, dass ich ein kasteiender Mensch werde.
  • Liebe Göttliche Mutter, ich danke dir. Ich danke dir dafür, dass ich jeden Tag die Tugend Kasteiung mehr und mehr zum Ausdruck bringe.

Frage dich: Was müsste ich tun, um Kasteiung zu entwickeln?

Du kannst dich auch fragen:

  • Was müsste ich tun, um Kasteiung zu entwickeln?
  • Wie könnte ich kasteiend werden?
  • Lieber Gott, bitte zeige mir den Weg zu mehr Kasteiung.
  • Angenommen, ich will kasteiend sein, wie würde ich das tun?
  • Angenommen, ich wäre kasteiend, wie würde sich das bemerkbar machen?
  • Angenommen, ein Wunder würde geschehen, und ich hätte morgen Kasteiung kultiviert, was hätte sich geändert? Wie würde ich fühlen? Wie würde ich denken? Wie würde ich handeln? Als kasteiender Mensch, wie würde ich reagieren, mit anderen kommunizieren?

Siehe auch

Eigenschaften im Alphabet vor Kasteiung

Eigenschaften im Alphabet nach Kasteiung

Literatur

Weblinks

Seminare

Spirituelle Entwicklung

23. Jun 2017 - 25. Jun 2017 - Vipassana-Meditations-Schweigekurs
Vipassana ist die dem Buddha zugeschriebene Meditationsform. Intuitiv gewinnst du Einsicht in das Leben wie es wirklich ist. Du betrachtest einfach nur alle Vorgänge während des stillen Sitzens,…
Jochen Kowalski,
25. Jun 2017 - 02. Jul 2017 - Meditationskursleiter Ausbildung Teil 1
Erfahre in dieser Ausbildung die Tiefen der Meditation. Meditation ist neben Yoga die wichtigste Übung aller spirituellen Wege. Wer täglich Yoga und Meditation übt, schöpft daraus viel Kraft un…
Swami Divyananda,Pranava Koch,Mirabai Müller,

Yogalehrer Ausbildung

02. Jul 2017 - 07. Jul 2017 - Yogalehrer Ausbildung Intensivkurs Woche 1
Hier lernst du die Grundlagen, wie man als Yogalehrer Menschen in Yoga und Meditation unterrichtet. Woche 1 der 4-wöchigen Yogalehrer Ausbildung. Hier kannst du dann buchen, wenn du die Yogalehrer…
Rama Schwab,Sivanandadas Elgeti,
02. Jul 2017 - 09. Jul 2017 - Hormon Yoga Lehrer/in Ausbildung Intensivwoche
Möchtest du als Yogalehrer/in eine Ausbildung in Hormon Yoga besuchen, um selber Hormon Yoga unterrichten zu können? Mit Hormon Yoga werden die körperlichen, geistig-seelischen und energetischen…
Amba Popiel-Hoffmann,Shivapriya Große-Lohmann,