Verpflichtung

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Verpflichtung : Was ist Verpflichtung ? Woher stammt das Wort? Wozu ist Verpflichtung gut? Was sind Synonyme, was das Gegenteil von Verpflichtung ? Umfangreicher Artikel mit Vortragsvideo und Tipps. Verpflichtung ist der innere Vorsatz etwas Konkretes zu tun. Das ist dann die Selbstverpflichtung, die Verpflichtung gegenüber sich selbst. Verpflichtung kann auch heißen, einem anderen ein Versprechen abzugeben. Während der Ausdruck Pflicht etwas aus der Mode gekommen ist, ist der Ausdruck Verpflichtung durchaus modern. Man kann sich gegenüber einem Menschen verpflichten, gegenüber einer Sache, gegenüber einer Aufgabe. Man hat Verpflichtungen gegenüber seinem Arbeitgeber, gegenüber seiner Familie, gegenüber seiner spirituellen Gemeinschaft. In diesem Sinn hat der modernere Ausdruck Verpflichtung den alten Begriff Pflicht abgelöst. Man kann aber auch jemand anderem Verpflichtungen zuweisen, jemand anderen verpflichten. Man kann auch eine Verpflichtung haben z.B. ein getanes Unrecht wieder gutzumachen, so kann Verpflichtung sogar den Begriff der Schuld mit einbeziehen. Heutzutage gibt es immer weniger Lebenskontexte, in denen der eine dem anderen etwas befiehlt. Damit Gesellschaften, Gemeinschaften, Organisationen funktionieren können, gilt es deshalb, auf Selbstverpflichtungen zu bauen, diese Verpflichtungen nach Möglichkeit auch schriftlich festzuhalten.

Verpflichtung in Beziehung zu anderen Eigenschaften

In diesem Yoga Wiki werden über 1000 Tugenden und Persönlichkeitsmerkmale beschrieben. Hier einige Erläuterungen, wie man die Eigenschaft der Verpflichtung in Beziehung zu anderen Fähigkeiten und Verhaltensweisen sowie in Bezug auf Laster sehen kann:

Ähnliche Eigenschaften wie Verpflichtung

Ähnliche Eigenschaften wie Verpflichtung, also Synonyme zu Verpflichtung sind z.B. Engagement, Verlässlichkeit, Hingabe, Treue, Pflicht, Pflichtgefühl, Freundschaft, Kommunikation.

Ausgleichende Eigenschaften

Jede Eigenschaft, jede Tugend, die übertrieben wird, wird zu einer Untugend, zu einem Laster, einer nicht hilfreichen Eigenschaft. Verpflichtung übertrieben kann ausarten z.B. in Unfreiheit, Ohnmacht, Aussichtslosigkeit, Knechtschaft, Sklaverei, Hörigkeit, Einschränkung. Daher braucht Verpflichtung als Gegenpol die Kultivierung von Spontanität, Offenheit, Kreativität, Flexibilität, Liebe, Einfühlungsvermögen.

Gegenteil von Verpflichtung

Zu jeder Eigenschaft gibt es ein Gegenteil. Hier Möglichkeiten für Gegenteil von Verpflichtung, Antonyme zu Verpflichtung :

Verpflichtung im Kontext von Tugendengruppen, Persönlichkeitsfaktoren und Temperamenten


Siehe auch

Eigenschaften im Alphabet vor Verpflichtung

Eigenschaften im Alphabet nach Verpflichtung

Vortragsmitschnitt zu Verpflichtung - Audio zum Anhören

Hier kannst du einen Vortrag von Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya, anhören. Dieser Vortrag ist die Audio Version eines Videos zu Verpflichtung, Teil des Yoga Vidya Multimedia Lexikons der Tugenden. Html5mediator: not a valid URL

Entwicklung von Positivem Denken Yoga Vidya Seminare

Seminare zum Thema Positives Denken, Raja Yoga und Gedankenkraft:

14. Jul 2017 - 16. Jul 2017 - Yogatherapie bei emotionalen Belastungen: Ärger und Frustration
Du bekommst beruhigende, kühlende Yogatechniken an die Hand, die dir bei Ärger und Frustration im Alltag helfen können. In spannenden Vorträgen erfährst du die Ursachen von diesen beiden Gemü…
Parameshwara Kai Tegtmeier,
21. Jul 2017 - 23. Jul 2017 - Yoga der Achtsamkeit auf Körper und Atmung
Mit dem Mittel der Achtsamkeit lässt sich Lebensqualität und Gesundheit verbessern und Stress bewältigen. Der Weg des Yoga ist auch ein spiritueller Erfahrungsweg, der die Kontrolle über Gedank…
Radhika Nosbers,


Weitere Informationen zu Yoga und Meditation