Zögerlich

Aus Yogawiki

Zögerlich - ein Adjektiv mit vielfältiger Bedeutung und Implikation. Zögerlich sein bedeutet, eine Handlung aufzuschieben, erst einmal zu warten, oft aus Unentschlossenheit heraus oder mangelndem Vertrauen in das Gelingen. Wer zögerlich ist, läuft weniger Gefahr, etwas Unüberlegtes zu tun, das er nachher bereut. Wer zu lange zögert, kann aber auch den richtigen Zeitpunkt verpassen.

Demut ist oft wichtig, wenn du versuchst, mit jemandem umzugehen, der zögerlich ist oder so erscheint.

Zögerlich ist ein Eigenschaftswort zu Zögerlichkeit. Mehr zu dieser Eigenschaft, auch mit Tipps im Umgang mit Zögerlichkeit in dir selbst oder anderen, auch mit Video-Vortrag, findest du unter dem Hauptstichwort Zögerlichkeit.

Zögerlich in Beziehung zu anderen Eigenschaften

Zögerlich ist ein Adjektiv, das ein Persönlichkeitsmerkmal, eine Eigenschaft beschreibt, die oft zu den Schattenseiten oder gar zu den Lastern gezählt wird. Am besten versteht man eine Eigenschaft, wenn man sie in Beziehung setzt zu anderen Eigenschaften, zu ähnlichen Eigenschaften (Synonymen) und Gegenteilen (Antonymen).

Synonyme zögerlich - ähnliche Eigenschaften

Synonyme zum Adjektiv zögerlich sind zum Beispiel zweifelnd, zwiegespalten, zögernd, zögerlich, unentschlossen, unschlüssig, zagend, abwartend, harrend, zögernd, abwartend, zurückhaltend, abwägend. Und es gibt Synonyme dieser Eigenschaft, die als positiv gelten, also z.B. zögernd, abwartend, zurückhaltend, abwägend.

Gegenteile von zögerlich - Antonyme

Gegenteile, also Antonyme, von zögerlich sind zum Beispiel zielstrebig, konsequent, unbeirrbar, aktiv, beharrlich, dynamisch, energisch, nachdrücklich, planmäßig, planvoll, resolut, strebsam, willensstark, zielsicher, kaltblütig, tollkühn, wagemutig, verkrampft, verbissen, erbittert.

Auch die Antonyme kann man unterteilen in solche mit positiver Bedeutung, die für Tugenden stehen, und solche mit negativer Bedeutung. Gegenteile zu zögerlich mit positiver Bedeutung sind z.B. zielstrebig, konsequent, unbeirrbar, aktiv, beharrlich, dynamisch, energisch, nachdrücklich, planmäßig, planvoll, resolut, strebsam, willensstark, zielsicher. Man kann auch sagen: Ein wichtiger Gegenpol beziehungsweise wichtige Gegenpole zu Zögerlichkeit sind Zielstrebigkeit, Konsequenz, Unbeirrbarkeit, Aktivität, Beharrlichkeit, Elan, Dynamik, Energisch sein, Nachdrücklich, Planmäßigkeit, Resolution, Strebsamkeit, Willensstärke, Zielsicherheit.

Gegenteile, Antonyme, die selbst auch wieder negative Konnotation haben oder haben können, sind unter anderem kaltblütig, tollkühn, wagemutig, verkrampft, verbissen, erbittert.

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach zögerlich kommen:

Siehe auch

Wörter, die in Beziehung stehen zu Zögerlichkeit und zögerlich

Hier findest du einige Wörter, die in Beziehung stehen zu zögerlich und Zögerlichkeit.

Entwicklung von Positivem Denken Yoga Vidya Seminare

Seminare zum Thema Positives Denken, Raja Yoga und Gedankenkraft:

23.10.2022 - 26.10.2022 Sati Zen Praxis
Metta - Liebe, Mitgefühl und Achtsamkeit entwickeln.
„Wer gut (achtsam) auf sich selbst aufpasst, ist auch achtsam mit anderen."
Stille, Ruhe und heitere Gelassenheit sind der Weg, welcher…
Radhika Siegenbruk, Maik Piorek
28.10.2022 - 30.10.2022 Tanzende Aufstellungen
Lange nicht mehr getanzt? Du liebst es, traust dich aber nicht oder hast keine Gelegenheit? Als Methode der „Aufstellungen der Neuen Zeit“ integriert die „Tanzende Aufstellung“ das systemische Famili…
Anne-Karen Fischer
04.11.2022 - 06.11.2022 Gelassenheit entwickeln
Möchtest du mit mehr Gelassenheit durchs Leben gehen? Machtvolle Techniken aus dem Yoga, um im Alltag inmitten einer Welt voller Veränderungen und inmitten der Höhen und Tiefen, die das Leben mit sic…
Sukadev Bretz