Uneinsichtigkeit

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Uneinsichtigkeit - überwinden - wie geht das? Uneinsichtigkeit bedeutet, dass man dem wohlgemeinten Ratschlag eines anderen nicht folgt. Uneinsichtigkeit ist typischerweise etwas, was man einem anderen zuschreibt. Man denkt natürlich, dass man selbst recht hat. Und wenn der andere den eigenen Argumenten nicht folgt, kann man ihm Uneinsichtigkeit zuschreiben.

Weisheit - ein Gegenpol zu Uneinsichtigkeit

Aber vielleicht ist man es ja selbst, der von den anderen als uneinsichtig erlebt wird? Uneinsichtigkeit steht auch dafür, dass jemand nicht bereit ist, seine eigenen Fehler zu erkennen, anzuerkennen, zu beseitigen.

Umgang mit Uneinsichtigkeit Anderer

Sukadev Bretz über Uneinsichtigkeit

Vielleicht ist in deiner Umgebung ein Mensch, den du als uneinsichtig ansehen würdest. Er sieht einfach nicht ein, dass er einen Fehler gemacht hat. Er sieht einfach nicht ein, dass seine Entscheidung falsch ist. Er sieht einfach nicht ein, dass das, was du willst richtig ist. Wie gehst du damit um?

Zunächst einmal musst du überlegen, ob der Andere wirklich uneinsichtig ist oder, ob du derjenige bist, der uneinsichtig ist. Das ist nicht immer so klar. Du magst denken, dass du Recht hast, aber vielleicht denkt der Andere das auch. Und vielleicht hat der Andere genauso viele Gründe sich im Recht zu fühlen wie du. Deshalb ziehe es in Betracht, dass der Andere mit seiner Uneinsichtigkeit doch Recht haben könnte. Als zweites wäre die Möglichkeit, dass du dem Anderen zuhörst und mal seine Ansichten anhörst. Nicht einfach nur zu sagen, dass er doch endlich Vernunft annehmen soll. D.h. er soll endlich meine Meinung annehmen, sondern dem Anderen wirklich zuzuhören.

Manche Menschen sind, wenn sie ausreichend gehört wurden, bereit zur Einsicht. Eventuell kannst du die eine oder andere Aussage des Anderen auch integrieren. Manchmal gibt es ja auch unterschiedliche Vorgehensweisen und nach Möglichkeit versucht man die Einsichten von allen mit zu integrieren. Wenn jeder das Gefühl hat, dass, was er gesagt hat, irgendwo richtig war oder ist und, dass es mit einfließt, dann ist jeder bereit intensiver mitzuwirken und auch das eine oder andere zu tun, was sie nicht für so gut halten.

Manchmal muss man auch tun, was zu tun ist, egal, ob Menschen einsichtig sind oder nicht. Und manchmal wird man auch nicht umsetzen können, was man umsetzen will und für richtig hält, weil der Uneinsichtige das Projekt eben verhindert. Dann kannst du überlegen, ob es noch einen anderen Weg gibt, um das Projekt umzusetzen oder du kannst sagen, dass das jetzt nicht möglich ist. Vielleicht ist es ein Zeichen des Schicksals, dass ich jetzt erst etwas Anderes tun muss.

Uneinsichtigkeit überwinden

Sukadev Bretz über das Überwinden von Uneinsichtigkeit

Meditiere jeden Tag. Ein Tag ohne Meditation ist ein verlorener Tag.

Im Buddhismus gibt es einen Ausdruck, der nennt sich, Vipassana. Heute wird Vipassana meistens als Achtsamkeit übersetzt. Aber eine andere Übersetzung ist tatsächlich, Einsicht. Vipassana-Meditation ist Einsichtsmeditation. Genauso auch der Sanskritbegriff Sadyahprajnahara, ein ähnlicher Begriff wie Vipassana. Sadyah heißt Beobachtung. Warum beobachtet man etwas? Man will Einsicht gewinnen.

Wenn du dir zum beispiel die Frage stellst "Wer bin ich ?", dann kannst du das erreichen, indem du alle Konzepte loslässt. Du denkst, ich bin der Körper, ich habe Gedanken, ich habe eine Persönlichkeit, ich brauche diese ich brauche jenes und das ist ganz schlimm und das ist ganz schlimm. Und wie der Mensch mich behandelt, das ist ganz schlimm und wenn das alles nicht wäre, dann wäre ich glücklich. Das sind alles Zeichen von Uneinsichtigkeit und der Mensch bleibt auch uneinsichtig, auch wenn er vieles liest.

Vermutlich, wenn du bis hier gelesen hast und nicht weitergeclickt hast dann bist du irgendwo spirituell interessiert. Wenn du spirituell interessiert bist, hast du vieles schon gehört. Da hast du bereits gehört, dass Geld nicht glücklich macht. Wenn du dich darüber aufregst, dann bist du das, ist das nicht ein Zeichen der anderen, das ist etwas wegen dir. Du kannst dich nur über andere aufregen, was du auch in dir drin hast. Wenn du im Frieden mit dir selbst bist, dann bist du auch in Frieden mit anderen.

Klingt gut, hast du gehört, bist du von überzeugt. Aber hast du das als Einsicht gewonnen oder wirst du beim nächsten Mal, wenn dich jemand schräg anschaut oder du meinst, dass er oder sie dich schräg anschaut, gleich wieder entsetzt davon stürmen oder wirst du dich ärgern, wenn jemand dir ein Feedback gibt oder dich tatsächlich unfreundlich behandelt? Dann ist es nicht mehr soweit mit dieser Aussage dass Glück im inneren ist.

Oder zum Beispiel das nächste Mal: wenn irgendwo etwas droht, dein Geld dir wegzunehmen oder wenn irgendjemand dir zu viel Geld abverlangt hat, wenn du feststellst, ein anderer hat für die gleiche Sache etwas weniger bezahlt. Spätestens dann wirst du dir bewusst sein können, so tiefe Einsicht habe ich nicht. Letztendlich war das nur Intellektuell, ich habe weiter diese Uneinsichtigkeit. Wenn du aber meditierst und beobachtest, wenn du wirklich erfahren hast, wie Gedanken kommen und gehen. Wünsche kommen, Wünsche gehen. Aufregung kommt, Aufregung geht. Ängste kommen, Ängste gehen. Aber du selbst tief im inneren warst und wirst es bleiben – Sein, Wissen, Glückseligkeit.

Das wird dich nicht verlassen, und egal was geschieht, du bleibst dieses unsterbliche Selbst. Diese Einsicht ist dann keine intellektuelle Einsicht mehr, sondern eine lebendige Erfahrung. Es ist nicht nur eine Erfahrung, es ist ein gesichertes Wissen. Deshalb kann man sagen, Einsicht ist ein schöner Ausdruck, es beinhaltet Wissen mit Erfahrung. Diese beiden zusammen helfen dir, wahrhaft etwas zu verstehen. In diesem Sinne, Uneinsichtigkeit kannst du überwinden, indem du tief meditierst. Wenn du deine wahre Natur erfährst, wenn du wirklich weißt, wer du wirklich bist. Wenn du wirklich verstanden hast, erfahren hast, eingesehen hast, das Gedanken, Emotionen, Gefühle kommen und gehen, das Situationen kommen und gehen und nicht dein Glücksgefühl beeinflussen müssen, dann hast du wirklich etwas erreicht.

Das waren ein paar Überlegungen, zum Thema – Uneinsichtigkeit überwinden. Durch Meditation, durch spirituelle Praxis und letztlich auch durch Beobachtung von dem, was ich ständig verändert und von Erfahrung von dem, was gleich bleibt.

Uneinsichtigkeit in Beziehung zu anderen Persönlichkeitsmerkmalen

Uneinsichtigkeit gehört zur Gruppe der Persönlichkeitsmerkmale, Schattenseiten, Laster und Tugenden. Um dieses Charaktermerkmal besser zu verstehen, wollen wir es in Beziehung setzen mit anderen:

Synonyme Uneinsichtigkeit - ähnliche Eigenschaften

Synonyme Uneinsichtigkeit sind zum Beispiel Borniertheit, Trotz, Uneinigkeit, Dummheit, Vernageltheit, Stupidität, Begriffsstutzigkeit, Unbedarftheit, Verschrobenheit, Kindlichkeit, Sturheit .

Man kann die Synonyme in zwei Gruppen einteilen, solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation:

Synonyme mit negativer Konnotation

Durch Meditation kannst du Einsicht erlangen

Synonyme, die gemeinhin als negativ gedeutet werden, sind zum Beispiel

Synonyme mit positiver Konnotation

Synonyme mit positiver Konnation können helfen, eine scheinbare Schattenseite auch positiv zu sehen. Synonyme mit positiver Konnotation sind zum Beispiel

Antonyme Uneinsichtigkeit - Gegenteile

Antonyme sind Gegenteile. Antonyme, also Gegenteile, von Uneinsichtigkeit sind zum Beispiel Einsichtigkeit, Verständlichkeit, Verständnis, Konsensfähigkeit, Weisheit, Kompromissfähigkeit, Routine, Akademikertum, Räson, Klugheit . Man kann auch die Antonyme, die Gegenteile, einteilen in solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation.

Antonyme mit positiver Konnotation

Antonyme, also Gegenteile, zu einem Laster, einer Schattenseite, einer negativen Persönlichkeitseigenschaft, werden gemeinhin als Gegenpol interpretiert. Diese kann man kultivieren, um das Laster, die Schattenseite zu überwinden. Hier also einige Gegenpole zu Uneinsichtigkeit, die eine positive Konnotation haben:

Antonyme mit negativer Konnotation

Nicht immer ist das Gegenteil einer Schattenseite, eines Lasters, gleich positiv. Hier einige Beispiele von Antonymen zu Uneinsichtigkeit, die aber auch nicht als so vorteilhaft angesehen werden:

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach Uneinsichtigkeit stehen:

Eigenschaftsgruppe

Uneinsichtigkeit kann gezählt werden zu folgenden beiden Eigenschaftsgruppen:

Verwandte Wörter

Verwandte Wörter zu Uneinsichtigkeit sind zum Beispiel das Adjektiv uneinsichtig, das Verb einsehen, sowie das Substantiv Uneinsichtiger.

Wer Uneinsichtigkeit hat, der ist uneinsichtig beziehungsweise ein Uneinsichtiger.

Siehe auch

Seminare zum Thema Kreativität und Künste Yoga Vidya Seminare

Kreativität und kreatives Gestalten Seminare:

03. Feb 2019 - 08. Feb 2019 - Yoga und kreatives Gestalten für Kinder von 3-6 Jahren
Du wirst staunen, wie aus alltäglichen Materialien die tollsten Dinge entstehen! Du kannst deine Fantasie frei entfalten: mit allen möglichen Grundmaterialien, Wasser, Farbe, Holz, Kleister, Ton,…
03. Feb 2019 - 08. Feb 2019 - Yoga und kreatives Gestalten für Kinder von 7-12 Jahren
Du wirst staunen, wie aus alltäglichen Materialien die tollsten Dinge entstehen! Du kannst deine Fantasie frei entfalten: mit allen möglichen Grundmaterialien, Wasser, Farbe, Holz, Kleister, Ton,…
Marcel Scherreiks,

Weitere Informationen zu Yoga und Meditation