Trivialität

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Trivialität - Praktische Tipps. Trivialität bedeutet Geistlosigkeit, Plattheit, Niveaulosigkeit. Trivialität ist auch eine übliche alltägliche Erscheinung. Trivialität bezeichnet eine Banalität, eine Belanglosigkeit. Man kann sich über die Trivialität seines Alltags aufregen: Es passiert nichts von Bedeutung, es erscheint so sinnlos.

lebensfreude, der Gegenpol zu Trivialität

Man kann die Trivialität des Lebens beklagen - letztlich endet alles mit dem Tod. Man kann die Trivialität des menschlichen Strebens erkennen: Letztlich geht es um Brot und Spiele, um Sex, Geld und Macht. Oder, noch trivialer, es geht um Bequemlichkeit. Vor dem Hintergrund dieser Trivialität des Lebens wäre es doch gut, nach einem höheren Sinn im Leben zu suchen. Genau das ist das höhere Ziel der Spiritualität: Raus zu kommen aus der Trivialität des normalen menschlichen Strebens, hin zum Streben zur Erfahrung Gottes. Und das ist nicht trivial.

Ein paar Worte zur Begriffsherkunft des Wortes Trivialität, zur Etymologie Trivialität: Das Substantiv Trivialität kommt vom Adjektiv trivial mit der Bedeutung alltäglich, durchschnittlich, gewöhnlich, meist abschätzig gemein auch in der Bedeutung platt, abgedroschen, simpel, banal. Trivial ist ein Lehnwort aus dem Französischen, das im 17. Jahrhundert Eingang in die deutsche Sprache gefunden hat. Trivial bedeutet allen bekannt. Das lateinische Wort trivialis bedeutete auch schon jedermann zugänglich, allgemein bekannt, gewöhnlich, gemein. Trivial kommt von trivium, Ort, an dem drei Wege zusammenstoßen, also Wegkreuzung, öffentlich Straße. Trivial ist also das, was allgemein auf der Straße bekannt ist.

Von der Trivialität des Lebens

Hyderabad Telangana Indien.jpg

Ist Leben trivial?

Ist Leben trivial? Ja und nein. Wie viele Menschen das Leben ansehen, so ist es trivial. Man könnte von der Trivialität des Lebens sprechen, wenn man unter Leben versteht, was viele Menschen verstehen. Für viele Menschen erschöpft sich ihr Leben darin, Essen, Trinken, Wohnung, vielleicht Kinder in die Welt setzen, vielleicht auch nicht, arbeiten, Alterssicherung machen – so wichtig für viele Menschen – die Rente sichern, ansparen fürs Alter – die Deutschen sind geradezu besessen von dieser Vorstellung – und dann? Was gibt es noch?

Swami Shivananda hat es so ausgedrückt: „Essen, Trinken, Schlafen, Sex – ist das alles? Stirb nicht wie ein Wurm. Im Leben gibt es mehr als das“. Der Mensch hat sein Leben auf gewisse Art und Weise kompliziert gemacht und erkennt nicht, dass die Verkomplizierung ihn davon abhält, die Trivialität zu durchschauen.

Alles ist vergänglich

Alles was du aufgebaut hast, wird wieder verschwinden, alles was du ansammelst, wird vorbei gehen. Der Körper geht vorbei. Insofern, zu versuchen mehr Geld zu verdienen, zu versuchen, ein größeres Haus zu haben, eine größere Wohnung, zu versuchen eine größere Reputation zu haben, dass Menschen dich achten – das alles ist so trivial. Das ist nicht anders, als es auch im Tierreich ist. Und man könnte sagen, ja auch eine Maus will essen, auch eine Maus baut eine Wohnung, eine Maus hat ein paar Freunde und Freundinnen, hat Familie und Kinder. Und irgendwann stirbt sie. Wird von der Katze gefressen oder vom Mäusebussard, vom Fuchs und so weiter. So ähnlich ist es auch mit uns – wir werden auch gefressen – vom Krebs, vom Herzinfarkt, von was auch immer. Daher, Leben ist nicht wirklich so trivial wie viele Menschen es leben. Es gibt mehr als das Streben nach Höherem. Und lass dich nicht von anderen Leuten beirren, die sagen: „Ja, du musst dich um die Alterssicherung kümmern.“.Was musst du wirklich?

Erkenne deine wahre Natur

Erkenne deine wahre Natur. Erfahre, dass Göttliche. Dann ist es nicht mehr trivial. Dann hat das Leben eine tiefere Dimension. Jedes Vogelgezwitscher ist eine Offenbarung Gottes. Jedes Lächeln in den Augen eines Menschen ist eine Offenbarung Gottes. Jede Schönheit der Blume ist eine Offenbarung Gottes - aber nicht nur das Lächeln, nicht nur die Schönheit. Hinter allem kannst du das Göttliche sehen. Daher höre auf, dich in der Trivialität des Lebens zu verfangen. Strebe nach den Tiefen des Lebens. Streben nach dem, was du wirklich bist.

Aus folgendem Vortrag von Sukadev Bretz:

Trivialität in Beziehung zu anderen Persönlichkeitsmerkmalen

Trivialität gehört zur Gruppe der Persönlichkeitsmerkmale, Schattenseiten, Laster und Tugenden. Um dieses Charaktermerkmal besser zu verstehen, wollen wir es in Beziehung setzen mit anderen:

Synonyme Trivialität - ähnliche Eigenschaften

Synonyme Trivialität sind zum Beispiel Hohlheit, Plattheit, Stumpfsinn, Plattitüde, Gleichgültigkeit, Flachheit, Banalität, Phrase, Seichtheit, Plattheit, Nichtigkeit, Belanglosigkeit, Leere .

Man kann die Synonyme in zwei Gruppen einteilen, solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation:

Synonyme mit negativer Konnotation

Synonyme, die gemeinhin als negativ gedeutet werden, sind zum Beispiel

Synonyme mit positiver Konnotation

Synonyme mit positiver Konnation können helfen, eine scheinbare Schattenseite auch positiv zu sehen. Synonyme mit positiver Konnotation sind zum Beispiel

Antonyme Trivialität - Gegenteile

Antonyme sind Gegenteile. Antonyme, also Gegenteile, von Trivialität sind zum Beispiel Tragweite, Aktualität, Bedeutung, Gewichtigkeit, Gigantismus, Ungeheuerlichkeit . Man kann auch die Antonyme, die Gegenteile, einteilen in solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation.

Antonyme mit positiver Konnotation

Antonyme, also Gegenteile, zu einem Laster, einer Schattenseite, einer negativen Persönlichkeitseigenschaft, werden gemeinhin als Gegenpol interpretiert. Diese kann man kultivieren, um das Laster, die Schattenseite zu überwinden. Hier also einige Gegenpole zu Trivialität, die eine positive Konnotation haben:

Antonyme mit negativer Konnotation

Nicht immer ist das Gegenteil einer Schattenseite, eines Lasters, gleich positiv. Hier einige Beispiele von Antonymen zu Trivialität, die aber auch nicht als so vorteilhaft angesehen werden:

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach Trivialität stehen:

Eigenschaftsgruppe

Trivialität kann gezählt werden zu folgenden beiden Eigenschaftsgruppen:

  • Schattenseiten-Kategorie Leiden

Verwandte Wörter

Verwandte Wörter zu Trivialität sind zum Beispiel das Adjektiv trivial , sowie das Substantiv Trivialer.

Wer Trivialität hat, der ist trivial beziehungsweise ein Trivialer.

Siehe auch

Spirituelle Entwicklung Yoga Vidya Seminare

Spiritueller Weg und spirituelle Entwicklung Seminare:

08. Jul 2018 - 13. Jul 2018 - Geheimnis der Geisteskontrolle
Lerne machtvolle Techniken aus dem ganzheitlichen Yoga, um den Geist zu beherrschen, Zugang zum inneren Selbst zu erhalten und damit zum Höchsten zu gelangen. Geisteskontrolle ist die Grundlage f…
Swami Bodhichitananda,
14. Jul 2018 - 14. Jul 2018 - Om Namo Bhagavate Sivanandaya-Singen
12 Stunden Singen des Mantras. Swami Sivanandas Gegenwart – und damit die aller Meister/innen – wird stark erfahrbar. Du kannst deine Beziehung zu Swami Sivananda und andereren Meistern aufbaue…


Weitere Informationen zu Yoga und Meditation