Plattitüde

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eine Plattitüde ist eine banale Äußerung, eine triviale Redensart, eine abgedroschene, inhaltslose Floskel. Plattitüden sind aber manchmal notwendig als Platzhalter und um eine Kommunikation in Gang zu halten. Nicht immer ist es leicht, etwas sicher als Plattitüde zu erkennen - oder festzustellen, dass hinter einer scheinbaren Plattitüde ein höherer Sinn steckt. Plattitüde, auch geschrieben Platitüde und Platitude, kann auch übersetzt werden als Plattheit.

Wenn Menschen miteinander sprechen, helfen manchmal Plattitüden weiter, die Kommunikation in Gang zu halten

Wortherkunft Plattitüde - Etymologie

Das Wort Plattitüde kommt natürlich vom Französischen platitude. Das französiche Wort platitude ist eine abgeschmackte, nichtssagende geistlose Redewendung, ein Gemeinplatz. Vermutlich wurde das Wort Platitude in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts vom Französischen ins Deutsche übernommen.

Redensarten mit Plattitüde

Hier einige Redensarten, welche das Wort Plattitüde enthalten:

  • Jemanden mit Plattitüden langweilen
  • Das weiche Polster der Plattitüden pflegen

Vom Wert und Unwert der Plattitüden

Plattitüden haben auch ihren Wert:

  • Manchmal ist es wichtig, das Bekannte immer wieder zu sagen. Das mag anderen als Plattitüde erscheinen - jedoch hilft es, sich bewusst zu machen, wofür man steht
  • Bevor man wichtige Entscheidungen trifft, sollte man zum Ausdruck bringen, worum es geht. Manchmal erscheint es offensichtlich. Aber oft ist die Angst davor, dass etwas als Plattitüde verurteilt wird, übertrieben. Die Gefahr, dass das eigentliche Ziel aus den Augen verloren geht, ist oft größer
  • Menschen brauchen Rituale. Manche mögen die meist gleiche Predigt an Weihnachten als Plattitüde empfinden - für andere haben diese Worte einen hohen Stellenwert

Aber natürlich gilt auch: Reine Plattitüden sind nicht hilfreich:

  • Wer immer nur Gemeinplätze verbreitet, der wird uninteressant
  • Wenn man sich hinter Plattitüden versteckt, mag man wenig von sich preisgeben - wird aber auch keine liebevollen Beziehungen aufbauen können
  • Auch ein Verkäufer darf nicht nur Plattitüden von sich geben - sonst wirkt das ganze Verkaufsgespräch gekünstelt


Siehe auch