Samba Purana

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Samba Purana (Sanskrit: साम्ब पुराण, Sāmba Purāṇa) ist Surya gewidmet. Krishnas Sohn Samba erkrankte an Lepra, nachdem er von seinem Vater verflucht wurde. Durch Suryas Gnade wird er geheilt und erbaut zum Dank einen Tempel in Mitravana an den Ufern des Flusses Chandrabhaga. Die Geschichte wird als Dialog zwischen König Brihadbala aus der Ikshvaku (Sonnen) Dynastie und dem Weisen Vasishtha dargestellt. Samba ernennt die achtzehn Maga Brahmanen von Shakadvipa zu Priestern in Mitravana.

MP900177808.JPG

Weitere Erzählungen befassen sich mit der Schöpfung, dem Sonnensystem, mit Finsternissen und der Geographie der Erde. Surya und seine Begleiter werden beschrieben. Das Erstellen von Bildnissen der Götter wird dargelegt. Yoga, Riten, Mantren und Tantra sind weitere Themen der Erzählungen.

Der vedische Sonnengott Surya mit Savitri

Siehe auch

Weblinks

Literatur

Seminare

Indische Schriften

15.03.2019 - 17.03.2019 - Indische Schriften und Philosophiesysteme
Die wichtigsten Yogaschriften: Die 6 Darshanas. Unterrichtstechniken: Korrekturen und Hilfestellungen speziell für Anfänger, Yoga für den Rücken.
Rama Haßmann,
05.04.2019 - 07.04.2019 - Meditationen aus dem Vijnana Bhairava Tantra
Sri Vijnana Bhairava Tantra ist ein praktischer historischer Text für die Meditation - ein Gespräch zwischen Shiva und Parvati über die Meditations Praxis. Darin werden 112 Meditations Techniken…
Dr. Nalini Sahay,

Jnana Yoga, Philosophie Jnana Yoga, Philosophie

15.03.2019 - 17.03.2019 - Indische Schriften und Philosophiesysteme
Die wichtigsten Yogaschriften: Die 6 Darshanas. Unterrichtstechniken: Korrekturen und Hilfestellungen speziell für Anfänger, Yoga für den Rücken.
Rama Haßmann,
15.03.2019 - 17.03.2019 - Der spirituelle Weg
Der spirituelle Weg führt vom Relativen zum Absoluten, vom Individuellen zum Kosmischen, von der Getrenntheit zur Einheit. Dieses Yoga Seminar gibt dir das nötige Wissen, um diesen wunderbaren sp…
Swami Divyananda,

Multimedia

Klassische Schriften des Yoga: Veden, Upanishaden, Smritis, Puranas und Itihasas