Probleme überwinden

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Freie Übersetzung eines Vortrags von Swami Chidananda niedergeschrieben in dem Buch „A call to Liberation“ von Swami Chidananda.

Alles, was sich verändert ist nicht die Wirklichkeit.

Probleme überwinden

Probleme überwinden. Wie kannst du das machen? Was heißt es Probleme zu überwinden? Das ist das Thema, was Swami Chidananda in seinem Vortrag hatte. Das Kapitel ist überschrieben mit dem Titel: „Mind is not given to be a problem“. Swami Chidananda hat gesagt: „In dieser Welt der Prakriti, der Natur, ist Rajo Guna vorherrschend, denn überall ist Bewegung. Rajo Guna ist Bewegung, ist Aktivität. Es ist Teil der Natur der Welt aber es ist nicht Teil deiner wahren Natur. Diese ist allvollkommen. Probleme überwinden heißt nicht mehr im Rajas zu sein, sondern in deiner wahren Natur. Dein Geist ist nicht dazu da dir Probleme zu schaffen auch wenn aus Rajo Guna also aus der Eigenschaft der Unruhe so viele Probleme kommen.

Probleme überwinden, das heisst dich nicht von Rajas beherrschen zu lassen. Im Paripurna, gibt es keine Bewegung, denn da ist alle ewig. Im Höchsten, in deiner wahren Natur, im Göttlichen gibt es kein Erreichen, denn du bist schon nitya prapda, allerfüllt. Nitya paripurna, vollkommen voll, reine Wirklichkeit, Sat, reines Sein. Deine wahrhafte Natur wird niemals weniger werden. Sie wird sich niemals ändern. Denn das ist Satya, die Wahrheit, die Wirklichkeit. Alles, was sich verändert ist nicht die Wirklichkeit. Was die Wirklichkeit ist, ist unvergänglich. Probleme überwinden heißt also dich im Höchsten, im Unvergänglichen zu verankern.

Das höchste Ziel erfahren

Wenn du weißt, dass im Leben Aktivität und Bewegung unvermeidbar sind und du weißt, dass im Alltag Rajas vorherrscht, dann wird der weise Sadhaka, der weise Aspirant immer wieder tief nachdenken. Er wird überlegen in welche Richtung er die Aktivität, die Bewegung hinlenkt. Im äußeren Leben ist Bewegung da. Aber in welche Richtung willst du die Bewegung hinbringen? Letztlich heißt es, dass aus dem reinen Unendlichen Satyam, Shivam, Sundaram, das Wahrhafte, das Gute, das Schöne entsteht. Probleme überwinden heißt dich einzusetzen für das Wahre, das Gute und das Schöne. Du bist eins mit dem Unendlichen und dem Ewigen. In der relativen Welt ist das Göttliche erfahrbar im Guten und im Schönen. Wenn du Probleme überwinden willst, dann handle nicht aus Rajas und innerer Getriebenheit, sondern handle im Bewusstsein des Wahren, Guten und Schönen.

Dahin muss der spirituelle Sadhaka seinen Geist hinbringen. Dort muss er voranschreiten. Letztlich ist das keine Stagnation. Es ist ein Aufstieg. Es heißt nicht, dass du einfach durch die Gegend gehen solltest und im Kreis treten solltest. Der Alltag sollte keine flüchtige Aktivität sein. Der Alltag ist nicht dazu da, dass du einfach nutzloses machst. Das Leben des spirituellen Aspiranten, Gedanken, Worte und Taten sollten kreativ sein, sollten konstruktiv sein. Das Leben eines Aspiranten sollte in eine gute Richtung gehen. Es sollte in die Richtung eines guten Lebens gehen, um auf diese Weise das höchste Ziel erfahren zu können.

Ein sinnvolles Leben führen

Probleme zu überwinden heißt den Geist auf das Göttliche auszurichten. Zu wissen, dass du in der Essenz eins mit dem Göttlichen bist und in der relativen Welt der Ausdruck des Göttlichen ist. In der relativen Welt willst du den Ausdruck des Göttlichen mitgestalten. Statt dich mit deinen Problemen zu beschäftigen oder dir zu überlegen, was du willst und brauchst und andere dir geben sollen, was du erreichen solltest, gilt es zu überlegen wie du Instrument in den Händen des Göttlichen werden kannst. Wie kannst du Gutes und Schönes bewirken. Probleme zu überwinden heißt nicht sich mit den Problemen zu beschäftigen. Probleme zu überwinden heißt vielmehr über sie hinaus zu wachsen.

Die Essenz des spirituellen Fortschrittes ist es ein sinnvolles Leben zu führen. Das Leben sollte ein voranschreiten in Richtung Vollkommenheit sein. Der Jivatman, die individuelle Seele ist in seinem Ursprung letztlich auch göttlich. Seine Vollkommenheit manifestiert sich in Begrenzungen. Begrenzungen zu überwinden und die Vollkommenheit zu manifestieren das ist, was Spiritualität im Alltag heißt. Das wirklich machen zu können, dafür praktizieren wir Yoga, Abhyasa, Sadhana. Das ist das wahre Leben.

Die Essenz von Brahman

Der gesunde Menschenverstand sagt dir das sofort aber wir vergessen das immer wieder. Die Wahrheit über den Jivatman, die individuelle Seele ist, dass sie in Wahrheit eins mit der kosmischen Seele ist. In Wahrheit bist du immer vollkommen. In Wahrheit bist du vollkommene Wonne und Freude. Aber diese Freude ist dann in der Prakriti scheinbar in Zeit und Raum. Jenseits von Prakriti, von Zeit und Raum zu kommen ist das, was notwendig ist, und was das Ziel deines Lebens ist. Aber dich im Prozess von der Vergänglichkeit zu befreien darin gilt es das Göttliche auszudrücken. Wenn es zwei Dinge gibt, dann können diese einen festbinden. Aber es gibt nur Brahman, das Absolute, das Nonduale, die Einheit. Von daher ist Bindung nur scheinbar da. Eigentlich ist Bindung nicht da. Bindung ist bedeutungslos, hat kein Sein.

Jivatman, das Selbst, ist nichts anderes als Brahma tattva, das heisst die Essenz von Brahman. Bindung ist bedeutungslos, sinnlos. Von daher muss man sich von der Prakriti auch nicht wirklich befreien. Es gilt nur zu erkennen, dass du eine unendliche Natur hast. Probleme zu überwinden heißt zu erkennen, dass du in der Essenz eins mit Brahman bist, mit dem Absoluten, dem Göttlichen. Du kannst nicht von der Prakriti beeinflusst werden. Prakriti mag da sein, aber sie ist hilflos, machtlos. Die Prakriti, die relative Welt, Zeit, Raum und so weiter können deine wahre Natur nie beeinflussen. Die Essenz deines Wesens ist, dass du immer frei bist. Dass du immer vollkommen, rein und glücklich bist.

Überwinde alle Probleme

Löse dich von den Problemen des Geistes.

Überwinde alle Probleme indem du erkennst, dass du rein und glücklich bist. Überwinde alle Probleme, indem du erkennst, dass im Relativen nur ein Ausdruck des Göttlichen ist. Der Geist wurde dem Jivatman, dem individuellen Wesen nicht gegeben, damit er ein Problem ist. Der Geist wurde eigentlich dem Menschen gegeben, eine Lösung zu sein, für die Probleme von Vielem. Letztlich ist die Vielheit, mitya, unwirklich. Was wirklich wirklich ist, ist Satya, die Wahrheit.

Das Denken und Fühlen ist dir gegeben worden, um aus der Vielheit zurück zur Einheit zu kommen. Allerdings hast du es vernachlässigt deinen Geist zu trainieren. Du hast es vernachlässigt deinen Geist zu schulen. Probleme zu überwinden heißt deinen Geist zu schulen hinter allem die Einheit zu sehen. Probleme zu schaffen, Schwierigkeiten zu schaffen heißt dem Geist zu erlauben in der Vielheit zu sein und dem Geist zu erlauben zu überlegen, wie er glücklich sein kann durch Manipulation in dieser Welt. Indem du denkst, dass glücklich zu sein heißt, die Welt zu verändern, bist du in Problemen. Probleme zu überwinden heißt dich von diesen Problemen des Geistes zu lösen. Du hast das Denken und Fühlen nicht bekommen, um dir Probleme zu schaffen. Du hast das Denken und Fühlen bekommen, um über alle Probleme hinauszuwachsen.

Der Ruf deiner Seele

Das Licht von Sat-Chid-Ananda sollte immer da sein. Das Licht von Sat-Chid-Ananda, von Sein-Wissen-Glückseligkeit kann durch dich hindurchstrahlen. Das Licht des Selbst kann alles erleuchten und du kannst es sogar für andere sichtbar machen. Lass das Ganze spontan werden. Lass das Ganze beständig sein. Letztlich muss deine ganze Anstrengung sein, Lethargie und Faulheit, Trägheit und Tamas zu überwinden bzw. dich davon fernzuhalten. Das, was wirklich notwendig ist, ist dass du Raja Guna, also die Eigenschaft der Aktivität in Richtung der göttlichen Wirklichkeit lenkst. Und, dass du Rajas auch nutzt, dass die göttliche Wirklichkeit durch dich wirkt.

Probleme zu überwinden heißt deinen Geist gut auszurichten. Das ganze Innere sollte eine dynamische Kraft sein, dich zum Göttlichen hinzuführen und das Göttliche durch dich wirken zu lassen. Wache auf! Erhebe dich! Halte nicht an bis du die Erleuchtung erlangt hast. Das ist der große Aufruf der Upanischaden. Erhebe dich, erwache und halte nicht an, bis du erwacht bist. Das ist der immerwährende Ruf zur Erleuchtung. Der Ruf des Ewigen, der Ruf deiner Seele. Diesem Ruf zu folgen heißt alle Schwierigkeiten und Probleme zu überwinden. Folge diesem Ruf. Antworte diesem Ruf. Tue das, was dieser Ruf sagt und werde gekrönt durch Glück. Das ist Leben. Das ist wofür wir hier sind.“

Mit diesen Worten schließt dieser Vortrag „Der Geist ist nicht da um dir Probleme zu schaffen. Überwinde die Probleme.“ Mein Name Sukadev von yoga-vidya.de. Das war eine recht freie, letztlich kommentierende Übersetzung eines Vortrags von Swami Chidanada aus dem Buch „A call to Liberation“, ein Buch, das du auch herunterladen kannst vom chidanand.org oder bestellen kannst bei der Divine Live Society sivananda-online.org.

Anmerkung

Mein Name Sukadev von yoga-vidya.de und ich kenne Swami Chidananda seit Mitte der 80-er Jahre und habe ihn zwei Jahre vor seinem physischen Tod noch erleben können und seine Worte sind immer voller Kraft. Sie stammen aus seiner persönlichen Verwirklichung. Er war ein wahrer Schüler gewesen und auch ein wahrer Guru, der selbst erfahren hat, was er von seinem Lehrer gelernt hat. Wir selbst können wachsen, indem wir selbst wahre Schüler von Swami Sivananda oder Swami Chidananda oder Swami Vishnu-devananda oder einem Meister werden, der das Höchste erfahren hat. Mehr über Swami Chidananda auf unserer Homepage www.yoga-vidya.de.

Videovortrag zum Thema: Probleme überwinden

Probleme überwinden: Probleme sind dazu da, überwunden zu werden. Manche Probleme kannst du auch einfach ignorieren. Wie du Probleme überwinden kannst, darüber spricht sogar die in diesem Kurzvortrag. Dies ist eine Zusammenfassung eines Kapitels eines Buches von und mit Swami Chidananda. Hier also der Videovortrag mit dem Titel "Probleme überwinden":

Weitere Videos mit Übersetzungen von Vorträgen von Swami Chidananda

Hier findest du weitere Videos mit Vorträgen von Sukadev mit freier Übersetzung von Vorträgen von Swami Chidananda:

Siehe auch

Weitere Artikel von Swami Chidananda im Yoga Vidya Wiki

Literatur von Swami Chidananda

  • Light Fountain (Quelle des Lichts)
  • Ponder these Truths (Nachsinnen über Wahrheit)
  • A Call to Liberation (Aufruf zur Befreiung)
  • Seek the Beyond (Suche das Jenseits)
  • Early Morning Talks (Vorträge am frühen Morgen)

Weblinks