Pancha Dharana

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Pancha Dharana (Sanskrit: पञ्चधारणा pañcadhāraṇā f.) auch geschrieben Panchadharana, heißt die Konzentration auf die fünf Elemente. "Pancha" heißt Fünf. "Dharana" heißt Konzentration. Pancha Dharana ist eine Technik im Tantra, im Kundalini Yoga, bei der man sich auf die fünf Elemente konzentriert: Erde, Wasser, Feuer, Luft und Äther.

Buddha im Glück (Gold) der Erleuchtung

Mit Pancha Dharana kann man seine Energien, seine Doshas ins Gleichgewicht bringen. Mit Pancha Dharana kann man seine inneren Kräfte entfalten. Aus Pancha Dharana haben sich auch verschiedene Formen von Yoga Nidra entwickelt sowie verschiedene Pranayama Konzentrationstechniken, zum Beispiel die Samanu-Konzentration.

Pancha Dharana पञ्चधारणा pañca-dhāraṇā Aussprache

Hier kannst du hören, wie das Sanskritwort Pancha Dharana, पञ्चधारणा, pañca-dhāraṇā ausgesprochen wird:

Sukadev über Pancha Dharana

Niederschrift eines Vortragsvideos (2014) von Sukadev über Pancha Dharana

"Pancha" heißt fünf, "Dharana" heißt Konzentration. Pancha Dharana – die fünffache Konzentration bezieht sich besonders auf eine Meditationstechnik, die in der Gheranda Samhita im dritten Kapitel beschrieben wird, die Meditation über die fünf Elemente. Du kannst meditieren über Erde, Wasser, Feuer, Luft und Äther. Du kannst zunächst meditieren über das Erdelement, das geht auch, indem du dich auf das Muladhara Chakra konzentrierst. Und du kannst dich dabei festigen, du kannst dich verwurzeln. Also, Erdelement, das erste der fünf Elemente. Erster Teil von Pancha Dharana, Konzentration auf die Erde. Auch auf der Erde bist du verbunden mit allem. Alle Lebewesen ruhen auf der Erde, alle nähren sich auf der Erde.

Die zweite Ebene ist Wasser. Wasser hat verschiedene Aspekte. Wenn wir uns jetzt auf das physische Wasser beziehen, dann ist Wasser das Fließen, auch über Fließen bist du verbunden, Fließen, Hingabe, Loslassen, Sprudeln, auch Kreativität. Dritter Teil von Pancha Dharana ist Feuer, symbolisiert durch das Manipura Chakra, das für Durchsetzungsvermögen, Begeisterung und reine Energie steht. Du kannst dich öfters fragen: „Was muss ich tun, damit ich es mit Energie machen kann? Was kann ich tun, damit ich es mit Leidenschaft machen kann? Was kann ich tun, damit ich es mit diesem inneren Feuer tun kann, damit ich dafür brenne?“ Das ist Tejas, also das dritte Element ist hier Feuer.

Das erste Element ist natürlich Erde gewesen, Bhur, das zweite ist Apas, Wasser, das dritte ist Tejas, Feuer, das sehr wichtig ist. Dann folgt das vierte Element, die Luft, Vayu. Das ist auch das Element der Liebe, der Freude. Die Luft iat alldurchdringend und du bist über die Luft sofort mit allen verbunden. Angenommen, du bist in einem Raum mit hundert Menschen, dann hast du innerhalb von ein paar Minuten in deinen Lungen Moleküle, die in der Blutbahn von anderen waren, du bist verbunden mit allem. Und wenn du über Vayu meditierst, der vierte Teil der Pancha Dharana, kannst du diese Verbundenheit spüren. Mache dir das bewusst.

Und das fünfte Element ist Akasha, Raum und Äther. Auf einer noch subtileren Weise sind wir natürlich noch mehr verbunden, wir sind alle im gleichen Raum. In Wahrheit hat der Raum keine Grenzen, wir sind im gleichen unendlichen Raum - das ist auch eine Bedeutung von Akasha. Akasha ist aber auch das gesamte elektromagnetische Spektrum, die ganz subtilen Schwingungen. Auch das kann man deuten als Akasha. Und dort sind wir natürlich auch miteinander verbunden. Die Energiefelder der Menschen durchdringen sich. Und so führt die Pancha Dharana zur Erfahrung der Verbundenheit auf allen Ebenen.

Auf allen Ebenen bekommst du neue Kräfte und Fähigkeiten, denn jedes Element entspricht natürlich auch verschiedenen Kräften. Erster Teil von Pancha Dharana, Konzentration auf das Erdelement, Festigkeit, Beständigkeit, Ausdauer, Geduld. Zweiter Teil von Pancha Dharana auf das Wasser-Element, das ist das Fließen, das Loslassen, die Hingabe. Dritter Teil von Pancha Dharana, Feuer, ist Enthusiasmus, Begeisterung, Durchsetzungsvermögen, Mut. Vierter Teil, Anahata, ist Leichtigkeit, Verbundenheit, Herzensöffnung, aber auch Klarheit des Geistes. Fünfter Teil ist die Fähigkeit, in die Transzendenz zu gehen, die Fähigkeit der Erfahrung der Einheit, Akasha.

Du siehst, Pancha Dharana hat viele verschiedene Aspekte und durch Pancha Dharana kannst du deine verschiedenen Chakras aktivieren. Wir haben auch bei Yoga Vidya regelmäßig in den Abend-Satsangs die Chakra-Aktivierungsmeditation. Und du findest auch auf unseren Internetseiten, auf www.yoga-vidya.de, verschiedene Anleitungen zur Chakra-Meditation. Und die ersten fünf Chakras zusammen sind dann Pancha Dharana, weil, die unteren fünf Chakras entsprechen den fünf Elementen. Dann kannst du noch zum sechsten und siebten Chakra gehen und dort bist du jenseits all dieser Begrenzungen. Pancha Dharana – eine Form der Konzentration, um Verbundenheit zu fühlen auf allen fünf Ebenen, eine Meditation, um deine verschiedenen Fähigkeiten und Kräfte zu aktivieren.

Siehe auch

Weblinks

Seminare

Meditation

16.08.2020 - 21.08.2020 - Kundalini Yoga Meditation Kursleiter Ausbildung
Kundalini Yoga Meditationen sind ein faszinierendes weites Gebiet, dessen Potential noch bei weitem nicht ausgeschöpft ist. Kundalini Meditationen können gerade Menschen, denen sonst die Meditati…
Savitri Retat,
21.08.2020 - 23.08.2020 - Waldmeditationen
Draußen sein - nach Innen gehen. Wir nutzen die kraftvolle Energie des naturbelassenen Westerwaldes mit seinen sich schlängelnden Bächen und moosbedeckten Hängen, um in der unberührten Natur z…
Kuldeep Kaur Wulsch,

Raja Yoga, positives Denken, Gedankenkraft

21.08.2020 - 23.08.2020 - Umgang mit Ärger und Angst
Ärger und Angst gehören zu den zerstörerischsten und lähmendsten Emotionen. Du lernst ihren Ursprung kennen und praktizierst Techniken, um mit ihnen umzugehen bzw. sie zu überwinden. Übungen…
Rama Schwab,
28.08.2020 - 30.08.2020 - Wege der Achtsamkeit, Yoga und Meditation
Die Achtsamkeitspraxis ermöglicht dir, ganz im Hier und Jetzt zu sein. Befreie deinen Geist von dem endlosen Denken über das, was war und was vielleicht kommen wird. Die kleinsten Ereignisse und…
Nadine Devani Grimm,

Multimedia

Übe jetzt Dharana und Dhyana – mp3-Vortrag mit Sukadev