Pancha Dharana

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Pancha Dharana (Sanskrit: पञ्चधारणा pañcadhāraṇā f.) auch geschrieben Panchadharana, heißt die Konzentration auf die fünf Elemente. "Pancha" heißt Fünf. "Dharana" heißt Konzentration. Pancha Dharana ist eine Technik im Tantra, im Kundalini Yoga, bei der man sich auf die fünf Elemente konzentriert: Erde, Wasser, Feuer, Luft und Äther.

Buddha im Glück (Gold) der Erleuchtung

Mit Pancha Dharana kann man seine Energien, seine Doshas ins Gleichgewicht bringen. Mit Pancha Dharana kann man seine inneren Kräfte entfalten. Aus Pancha Dharana haben sich auch verschiedene Formen von Yoga Nidra entwickelt sowie verschiedene Pranayama Konzentrationstechniken, zum Beispiel die Samanu-Konzentration.

Sukadev über Pancha Dharana

Niederschrift eines Vortragsvideos (2014) von Sukadev über Pancha Dharana

"Pancha" heißt fünf, "Dharana" heißt Konzentration. Pancha Dharana – die fünffache Konzentration bezieht sich besonders auf eine Meditationstechnik, die in der Gheranda Samhita im dritten Kapitel beschrieben wird, die Meditation über die fünf Elemente. Du kannst meditieren über Erde, Wasser, Feuer, Luft und Äther. Du kannst zunächst meditieren über das Erdelement, das geht auch, indem du dich auf das Muladhara Chakra konzentrierst. Und du kannst dich dabei festigen, du kannst dich verwurzeln. Also, Erdelement, das erste der fünf Elemente. Erster Teil von Pancha Dharana, Konzentration auf die Erde. Auch auf der Erde bist du verbunden mit allem. Alle Lebewesen ruhen auf der Erde, alle nähren sich auf der Erde.

Die zweite Ebene ist Wasser. Wasser hat verschiedene Aspekte. Wenn wir uns jetzt auf das physische Wasser beziehen, dann ist Wasser das Fließen, auch über Fließen bist du verbunden, Fließen, Hingabe, Loslassen, Sprudeln, auch Kreativität. Dritter Teil von Pancha Dharana ist Feuer, symbolisiert durch das Manipura Chakra, das für Durchsetzungsvermögen, Begeisterung und reine Energie steht. Du kannst dich öfters fragen: „Was muss ich tun, damit ich es mit Energie machen kann? Was kann ich tun, damit ich es mit Leidenschaft machen kann? Was kann ich tun, damit ich es mit diesem inneren Feuer tun kann, damit ich dafür brenne?“ Das ist Tejas, also das dritte Element ist hier Feuer.

Das erste Element ist natürlich Erde gewesen, Bhur, das zweite ist Apas, Wasser, das dritte ist Tejas, Feuer, das sehr wichtig ist. Dann folgt das vierte Element, die Luft, Vayu. Das ist auch das Element der Liebe, der Freude. Die Luft iat alldurchdringend und du bist über die Luft sofort mit allen verbunden. Angenommen, du bist in einem Raum mit hundert Menschen, dann hast du innerhalb von ein paar Minuten in deinen Lungen Moleküle, die in der Blutbahn von anderen waren, du bist verbunden mit allem. Und wenn du über Vayu meditierst, der vierte Teil der Pancha Dharana, kannst du diese Verbundenheit spüren. Mache dir das bewusst.

Und das fünfte Element ist Akasha, Raum und Äther. Auf einer noch subtileren Weise sind wir natürlich noch mehr verbunden, wir sind alle im gleichen Raum. In Wahrheit hat der Raum keine Grenzen, wir sind im gleichen unendlichen Raum - das ist auch eine Bedeutung von Akasha. Akasha ist aber auch das gesamte elektromagnetische Spektrum, die ganz subtilen Schwingungen. Auch das kann man deuten als Akasha. Und dort sind wir natürlich auch miteinander verbunden. Die Energiefelder der Menschen durchdringen sich. Und so führt die Pancha Dharana zur Erfahrung der Verbundenheit auf allen Ebenen.

Auf allen Ebenen bekommst du neue Kräfte und Fähigkeiten, denn jedes Element entspricht natürlich auch verschiedenen Kräften. Erster Teil von Pancha Dharana, Konzentration auf das Erdelement, Festigkeit, Beständigkeit, Ausdauer, Geduld. Zweiter Teil von Pancha Dharana auf das Wasser-Element, das ist das Fließen, das Loslassen, die Hingabe. Dritter Teil von Pancha Dharana, Feuer, ist Enthusiasmus, Begeisterung, Durchsetzungsvermögen, Mut. Vierter Teil, Anahata, ist Leichtigkeit, Verbundenheit, Herzensöffnung, aber auch Klarheit des Geistes. Fünfter Teil ist die Fähigkeit, in die Transzendenz zu gehen, die Fähigkeit der Erfahrung der Einheit, Akasha.

Du siehst, Pancha Dharana hat viele verschiedene Aspekte und durch Pancha Dharana kannst du deine verschiedenen Chakras aktivieren. Wir haben auch bei Yoga Vidya regelmäßig in den Abend-Satsangs die Chakra-Aktivierungsmeditation. Und du findest auch auf unseren Internetseiten, auf www.yoga-vidya.de, verschiedene Anleitungen zur Chakra-Meditation. Und die ersten fünf Chakras zusammen sind dann Pancha Dharana, weil, die unteren fünf Chakras entsprechen den fünf Elementen. Dann kannst du noch zum sechsten und siebten Chakra gehen und dort bist du jenseits all dieser Begrenzungen. Pancha Dharana – eine Form der Konzentration, um Verbundenheit zu fühlen auf allen fünf Ebenen, eine Meditation, um deine verschiedenen Fähigkeiten und Kräfte zu aktivieren.

Siehe auch

Weblinks

Seminare

Meditation

16. Jun 2017 - 18. Jun 2017 - SUFI-Bewegungsmeditation
Du lernst die Grundlagen der SUFI-Bewegungsmeditation der Himmelsrichtungen in Theorie und Praxis kennen, in Verbindung mit Yoga, Mantrasingen und Satsang. Mit rhythmischen Körperbewegungen und At…
Gerrit Kirstein,
16. Jun 2017 - 18. Jun 2017 - Liebe, Mitgefühl, Freude und Gleichmut
Diese zu üben empfiehlt Patanjali im Yoga Sutra als Weg, einen klaren Geist zu entwickeln. Die Kräfte von Liebe, Mitgefühl, Freude und Gleichmut, die auch im Buddhismus eine wichtige Rolle spiel…
Radhika Nosbers,

Raja Yoga, positives Denken, Gedankenkraft

16. Jun 2017 - 18. Jun 2017 - Liebe, Mitgefühl, Freude und Gleichmut
Diese zu üben empfiehlt Patanjali im Yoga Sutra als Weg, einen klaren Geist zu entwickeln. Die Kräfte von Liebe, Mitgefühl, Freude und Gleichmut, die auch im Buddhismus eine wichtige Rolle spiel…
Radhika Nosbers,
18. Jun 2017 - 23. Jun 2017 - Hellseh Ausbildung
Hellsehen, Hellhören, Hellriechen – geht das wirklich und kann man es in einer Ausbildung lernen? – Du erfährst in dieser Hellseh Ausbildung, dass jeder die Fähigkeit hat, parapsychologische…
Chitra Sukhu,

Multimedia

Übe jetzt Dharana und Dhyana – mp3-Vortrag mit Sukadev