Mansuetudo

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mansuetudo : Was ist Mansuetudo ? Woher stammt das Wort? Wozu ist Mansuetudo gut? Mansuetudo bedeutet Milde, Sanftmut und Zärtlichkeit. Mansuetudo kommt aus dem Lateinischen. Mansuetodo gehört zu den wichtigen Tugenden, die von den antiken und mittelalterlichen Philosophen benannt werden. Mansuetudo, Sanftheit, ist eine wichtige Ergänzung zur Fortitudo, zur Tapferkeit.

Feder zart sanft Einfühlungsvermögen.jpg

Mansuetudo als hilfreiche Tugend

Aus einem Vortrag von Sukadev Bretz

Mitgefühl.png

Mansuetudo, Milde, Sanftheit, Zärtlichkeit. Mansuetudo kann man übersetzen mit Sanftmut, mit Zärtlichkeit, mit Freundlichkeit, man kann es auch übersetzen mit Milde. Mansuetudo, Milde, klingt ja auch schon so ähnlich. Mansuetudo kommt natürlich aus dem Lateinischen, die alten Lateiner kannten dieses Wort und es spielt in der mittelalterlichen Philosophie eine große Rolle. In der mittelalterlichen Philosophie wurde sich ja viel auseinandergesetzt mit Tugenden und Persönlichkeitsmerkmalen und dort spielte zum einen die Fortitudo eine Rolle, Fortitudo ist die Tapferkeit, Fortitudo ist der Mut und die Kühnheit, die sind wichtig.

Aber bei allen Tugenden ist es so, sie brauchen auch ihren Gegenpol, immer nur kühn und mutig zu sein, ist auch nicht gut, immer nur sich anderen entgegenzusetzen und mutig zu sein, zu seinen Überzeugungen zu stehen, ist auch nicht ausreichend. Es braucht ein Gegengewicht und so, der Gegenpol zur Fortitudo ist die Mansuetudo. Und Fortitudo klingt ja auch so ein bisschen massiver, Mansuetudo ist auch gar nicht so leicht auszusprechen, man kann es nicht laut und intensiv aussprechen, man muss es sanfter machen, Mansuetudo und das ist die Milde, die Zärtlichkeit, der Sanftmut.

Manchmal muss man mutig sein, manchmal muss man sich durchsetzen, manchmal muss man Menschen in ihre Grenzen bringen, manchmal ist Mansuetudo auch hilfreich und notwendig. Es kann mal sein, dass es besser ist, Ungerade Gerade sein zu lassen. Es kann sein, dass es besser ist, kleine Fehler durchgehen zu lassen. Es kann sein, dass es gut ist, auf andere Menschen einzugehen und einfach freundlich zu sein.

Vielleicht brauchen manchmal Menschen Hilfe und es ist mehr gewonnen, ihnen beizustehen und vielleicht ein bisschen zärtlich zu ihnen zu sprechen, als sie noch mehr zu ermahnen und zu schimpfen. Nicht immer ist Mansuetudo das Richtige, manchmal, wenn ein Mensch das ausnutzt und bei aller Mansuetudo letztlich weiter immer mehr auf Abwege gerät, dann braucht es auch mal Strenge.

In diesem Sinne, mal braucht es Mansuetudo, mal braucht es Fortitudo und mal auch noch andere Eigenschaften. Swami Sivananda hat gerne gesagt und Swami Sivananda ist ja ein Meister, in dessen Tradition ich bin, ich bin ja Yogalehrer, habe gelernt bei einem indischen Meister namens Swami Vishnudevananda, sein Meister hieß Swami Sivananda, und der hat gerne gesagt: "Im Zweifelsfall sei lieber gütig." Er konnte auch mal streng sein, aber in der Mehrheit der Fälle war er eher sanft, freundlich, gütig. Übrigens, in seinen Büchern war er oft etwas strenger, aber im alltäglichen Umgang mit anderen Menschen, war er eher sanfter.

In diesem Sinne hatte er beide Eigenschaften gehabt. Genauso auch, wenn du mit anderen umgehst, kannst du überlegen: "Ist jetzt gerade Sanftmut, Mansuetudo, angesagt oder ist jetzt gerade mal Strenge angesagt?" Im Zweifelsfall ist es oft besser, Sanftmut zu üben. Du kannst auch überlegen, musst du jetzt gerade dich durchsetzen, mutig sein, oder ist es besser, nachzugeben? Und manchmal, gerade mit deinen engsten Menschen, ist natürlich auch die andere Bedeutung von Mansuetudo wichtig, eben Zärtlichkeit, was durchaus eben auch körperliche Zärtlichkeiten mit einschließt.

Mansuetudo und andere Tugenden

In diesem Yoga Wiki werden über 1000 Tugenden und geistigen Eigenschaften beschrieben. Hier einige Erläuterungen, wie man die Eigenschaft der Mansuetudo in Beziehung zu anderen Tugenden und geistigen Eigenschaften sowie in Bezug auf Laster sehen kann:

Ähnliche Eigenschaften wie Mansuetudo

Ähnliche Eigenschaften wie Mansuetudo, also Synonyme zu Mansuetudo sind z.B. Bescheidenheit, Demut, Hingabe.

Ausgleichende Eigenschaften

Jede Eigenschaft, jede Tugend, die übertrieben wird, wird zu einer Untugend, zu einem Laster, einer nicht hilfreichen Eigenschaft.

Mansuetudo übertrieben kann ausarten z.B. in Kleinheit, Minderwertigkeitsgefühl, Feigheit. Daher braucht Mansuetudo als Gegenpol die Kultivierung von Magnificentia, Großartigkeit, Herrlichkeit.

Gegenteil von Mansuetudo

Zu jeder Eigenschaft gibt es ein Gegenteil. Hier Möglichkeiten für Gegenteil von Mansuetudo, Antonym zu Mansuetudo :

Mansuetudo im Kontext von Tugendengruppen, Persönlichkeitsfaktoren und Temperamenten

Entwicklung von Mansuetudo

Mansuetudo ist ein Begriff, der in der mittelalterlichen Theologie und Philosophie eine große Rolle gespielt hat. Heutzutage würde niemand sagen: Ich möchte gerne meine Mansuetudo kultiveren. Ach, hätte ich doch mehr Mansuetudo...

Aber wenn man weiß, dass Mansuetudo Sanftmut, Milde und Zärtlichkeit ist, dann kann man das durchaus entwickeln wollen.

Mansuetudo kann man daher sehen als Tugend, als eine positive Eigenschaft, die es zu kultivieren gilt. Vielleicht willst du ja Mansuetudo, die Tugend der Sanftheit, in dir stärker werden lassen. Hierzu einige Tipps:

  • Nimm dir vor, eine Woche lang diese Eigenschaft der Mansuetudo, der Sanftheit zu kultivieren.
  • Triff den Entschluss: "Während der nächsten Woche will ich die Tugend, die Eigenschaft, der Sanftheit, der Freundlichkeit und Nachgiebigkeit, kultivieren, wachsen lassen, stärker werden lassen. Ich freue mich darauf, in einer Woche ein sanfterer Mensch zu sein."
  • Nimm dir vor, jeden Tag mindestens eine Handlung auszuführen, die Mansuetudo, Sanftmut, ausdrückt. Mache jeden Tag etwas, was du sonst nicht tun würdest, was aber diese Tugend zum Ausdruck bringt
  • Wenn du morgens aufwachst, dann sage eine Affirmation, z.B.: "Ich entwickle Sanftmut". Mehr Möglichkeiten zu Affirmationen findest du weiter unten
  • Am Tag wiederhole immer wieder eine solche Affirmation:
  • Ich bin sanftmütig".

Affirmationen zum Thema Mansuetudo

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Affirmationen für mehr Mansuetudo . Unter dem Stichwort "Affirmation" und "Wunderaffirmationen" erfährst du mehr darüber.

Klassische Autosuggestion für Mansuetudo

Hier die klassische Autosuggestion:

  • Ich bin sanftmütig.

Im Yoga verbindet man das gerne mit einem Mantra. Denn ein Mantra lässt die Affirmation stärker werden:

  • Ich bin sanftmütig. Om Om Om.

Entwicklungsbezogene Affirmation für Mansuetudo

Manche Menschen fühlen sich als Scheinheiliger oder als Heuchler, wenn sie sagen "Ich bin sanftmütig" - und sie sind es gar nicht. Dann hilft eine entwicklungsbezogene Affirmation:

  • Ich entwickle Sanftmut.
  • Ich werde sanftmütig.
  • Jeden Tag werde ich sanftmütiger.
  • Durch die Gnade Gottes entwickle ich jeden Tag mehr Milde.

Dankesaffirmation für Mansuetudo:

  • Ich danke dafür, dass ich jeden Tag sanftmütiger werde.

Wunderaffirmationen Mansuetudo Du kannst es auch mit folgenden Affirmationen probieren, die Sukadev Volker Bretz als Wunderaffirmationen bezeichnet:

  • Bis jetzt bin ich noch nicht sehr sanftmütig. Und das ist auch ganz verständlich, ich habe gute Gründe dafür. Aber schon bald werde ich Milde und Sanftmut entwickeln. Jeden Tag wird diese Tugend in mir stärker werden.
  • Ich freue mich darauf, bald sehr sanftmütig zu sein.
  • Ich bin jemand, der sanftmütig ist.

Gebet für Mansuetudo

Auch ein Gebet ist ein machtvolles Mittel, um eine Tugend zu kultivieren. Hier ein paar Möglichkeiten für Gebete für mehr Mansuetudo :

  • Lieber Gott, bitte gib mir mehr Sanftmut
  • Oh Gott, ich verehre dich. Ich bitte dich darum, dass ich ein sanftmutiger Mensch werde
  • Liebe Göttliche Mutter, ich danke dir. Ich danke dir dafür, dass ich jeden Tag die Tugend der Milde mehr und mehr zum Ausdruck bringe

Was müsste ich tun, um Mansuetudo zu entwickeln?

Du kannst dich auch fragen:

  • Was müsste ich tun, um Sanftmut zu entwickeln?
  • Wie könnte ich sanftmutig werden?
  • Lieber Gott, bitte zeige mir den Weg zu mehr Sanftmut.
  • Angenommen, ich will sanftmutig sein, wie würde ich das tun?
  • Angenommen, ich wäre sanftmutig , wie würde sich das bemerkbar machen?
  • Angenommen, ein Wunder würde geschehen, und ich hätte morgen Sanftmut kultiviert, was hätte sich geändert? Wie würde ich fühlen? Wie würde ich denken? Wie würde ich handeln? Als sanftmutiger Mensch, wie würde ich reagieren, mit anderen kommunizieren?

Siehe auch

Eigenschaften im Alphabet vor Mansuetudo

Eigenschaften im Alphabet nach Mansuetudo

Literatur

Weblinks

Seminare

Positives Denken, Raja Yoga und Gedankenkraft

14. Jul 2017 - 16. Jul 2017 - Yogatherapie bei emotionalen Belastungen: Ärger und Frustration
Du bekommst beruhigende, kühlende Yogatechniken an die Hand, die dir bei Ärger und Frustration im Alltag helfen können. In spannenden Vorträgen erfährst du die Ursachen von diesen beiden Gemü…
Parameshwara Kai Tegtmeier,
21. Jul 2017 - 23. Jul 2017 - Yoga der Achtsamkeit auf Körper und Atmung
Mit dem Mittel der Achtsamkeit lässt sich Lebensqualität und Gesundheit verbessern und Stress bewältigen. Der Weg des Yoga ist auch ein spiritueller Erfahrungsweg, der die Kontrolle über Gedank…
Radhika Nosbers,

Yogalehrer Ausbildung

14. Jul 2017 - 21. Jul 2017 - Yogalehrer Ausbildung Intensivkurs Woche 3
Wie bringe ich als Yogalehrer meine Schüler in eine Yoga Stellung und korrigiere sie beim Yoga? In Woche 3 der Yogalehrer Ausbildung wird auch dies Thema sein. Woche 3 der 4-wöchigen Yogalehrer A…
Rama Schwab,Sivanandadas Elgeti,Chandrashekara Burandt,
14. Jul 2017 - 30. Jul 2017 - Yogalehrer Ausbildung Intensivkurs Woche 3+4
Letzter Teil der Ausbildung zum Yogalehrer im ganzheitlichen Yoga. Erfahre noch mehr über Meditation und Mantras. Woche 3 und 4 der 4-wöchigen Yogalehrer Ausbildung Intensiv. Teilnahmevoraussetzu…
Rama Schwab,Sivanandadas Elgeti,Chandrashekara Burandt,