Herzlichkeit

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Herzlichkeit ist Freundlichkeit, die von Herzen kommt. Wenn man jemanden von Herzen her mag und mit großer Freundlichkeit empfängt, dann ist das Herzlichkeit. Oft wird unter Herzlichkeit verstanden, dass man jemanden mit großen Worten und mit Überschwänglichkeit empfängt.

Herzlichkeit bedeutet, den anderen wirklich wissen zu lassen, dass man ihn von Herzen her mag. Herzlichkeit ist dabei ehrlich, sonst wäre es keine Herzlichkeit, sondern nur Höflichkeit. Von der Wortbedeutung wäre Herzlichkeit die Herzensverbindung zu anderen Menschen und die Fähigkeit, aus dieser Herzensverbindung heraus zu handeln.

Herzlichkeit - eine Tugend. Was ist Herzlichkeit ? Woher stammt das Wort? Wozu ist Herzlichkeit gut? Was sind ihre Grenzen? Wie kann man sie kultivieren? Was ist das Gegenteil von Herzlichkeit ?

Herzlichkeit als hilfreiche Tugend

Auszug aus einem Vortrag von Sukadev Bretz

Sukadev Bretz, Gründer und Leiter von Yoga Vidya, Yogalehrer, Meditationslehrer, spiritueller Lehrer, Seminar- und Ausbildungsleiter, Autor mehrerer Bücher. Sukadev Volker Bretz lernte 12 Jahre bei Swami Vishnu-devananda.

Herzlichkeit ist eine so wichtige Eigenschaft. Herzlichkeit kommt vom Herzen her und das Herz ist Sitz der Seele, das Herz ist der Sitz von Liebe, das Herz ist der Sitz von Freude, das Herz ist der Sitz von Verständnis und Einfühlungsvermögen.

Herzlichkeit heißt, dass du von deinem Herzen her den anderen spürst, den anderen fühlst. Und das ist auch eine gute Übung, um diese Herzlichkeit zu üben und zu trainieren. Das heißt, jeden Menschen, mit dem du regelmäßig zu tun hast, jeden Tag eine halbe Minute, besser sogar zwei Minuten, vom Herzen zu spüren.

Das ist eine einfache Übung, morgens aufzuwachen und dann dich hinzusetzen, z.B. für die Meditation, und dann kannst die ersten Minuten deiner Meditation damit verbringen, dass du an die wichtigsten Menschen denkst, mit denen du heute zu tun hast, und dann diese vom Herzen zu spüren.

Du spürst erst in dein Herz, dann stellst du dir den anderen vor und spürst dann einfach mit deinem Herzen das Herz des anderen. Vielleicht magst du das ja jetzt schon tun, dir mindestens einen Menschen vorstellen und dann in dein Herz spüren, das Herz des anderen spüren und dabei diese Verbindung fühlen. Wenn du das jeden Tag machst mit den wichtigsten Menschen, dann kommt eine Herzensverbindung. Und wenn du diese Herzensverbindung hast, dann entsteht dort ganz natürlich auch eine Herzlichkeit.

Herzlichkeit hat auch noch eine weitere Bedeutung. Herzlichkeit ist oft ein Ausdruck. Man drückt es aus, man freut sich, wenn man den anderen sieht, man macht ihm Komplimente, man umarmt ihn und man ist voller Enthusiasmus und Begeisterung. Meistens nennt man einen herzlichen Menschen jemand, der, so wie er einen sieht, sofort auf einen zukommt, vielleicht sogar gerannt kommt oder schnell geht, ein Leuchten geht über das Gesicht, er öffnet die Arme und umarmt den anderen.

Das sind herzliche Menschen und die sprechen sofort und kommen auf einen zu. Man würde im Ayurveda-Modell diese Menschen, extravertierte Vata-Menschen nennen. Oder auch im so genannten DISG-Persönlichkeitsmodell würde man sie, die I, die initiativen Menschen, die kommunikativen, die gerne auf andere zugehen, nennen. Aber ich meine, Herzlichkeit ist nicht nur auf diese Art von Kommunikation beschränkt.

Herzlichkeit heißt, etwas vom Herzen her zu machen, vom Herzen her zu fühlen. Herzlichkeit heißt letztlich, auf andere Menschen zuzugehen, mit Liebe, mit Einfühlungsvermögen und dem Wunsch, ihnen Gutes zu tun. Du kannst natürlich auch schauen, ob du auch selbst etwas herzlicher mit deinen Mitmenschen umgehen kannst.

Du kannst den ersten Schritt gehen. Wenn du einen Menschen siehst, anstatt zu warten, das er auf dich zugeht, gehe auf ihn zu oder sie zu. Statt zu hoffen, dass er oder sie irgendwo etwas für dich tut, tue selbst etwas und mache dem anderen ein Kompliment, oder erkenne etwas an, oder sage etwas Schönes. Und wenn du das öfters machst, dann wirst du einfach auch ein herzlicherer Mensch im Sinne von, dass du auf andere Menschen zugehen kannst. Das sind also zwei Aspekte der Herzlichkeit.

Die erste Herzlichkeit ist eine tiefere, es heißt, dass du die Menschen, mit denen du zu tun hast, vom Herzen her liebst. Und dass du jeden Menschen, der auf dich zukommt, irgendwo vom Herzen her empfängst und willkommen heißt. Dafür gibt es verschiedene Übungen, eine davon habe ich genannt.

Die zweite Art der Herzlichkeit ist, das auch auszudrücken, dass du ihn magst, dass du auf Menschen bewusst zugehst, dass du deine Schüchternheit überwindest, dass du nicht erwartest, dass der andere auf dich zugeht oder die andere, sondern dass du selbst die ersten Schritte machst, dem anderen eine Anerkennung sagst, ihm etwas erzählst, voller Freude, vielleicht auch gemeinsame Erlebnisse zurückrufst, jedenfalls auf den ersten Blick zeigst: „Ja, ich freue mich, dich zu sehen.“

Das ist auch etwas, was man üben kann. Und wenn du gerne mehr Herzlichkeit haben willst, dann kannst du es entwickeln, es geht, so schwer ist es nicht. Der Mensch hat es in der Hand, seine Eigenschaften und Fähigkeiten zu kultivieren, sofern er es will.

Herzlichkeit und andere Tugenden

In diesem Yoga Wiki werden über 1000 Tugenden und geistigen Eigenschaften beschrieben. Hier einige Erläuterungen, wie man die Eigenschaft der Herzlichkeit in Beziehung zu anderen Tugenden und geistigen Eigenschaften sowie in Bezug auf Laster sehen kann:

Ähnliche Eigenschaften wie Herzlichkeit

Ähnliche Eigenschaften wie Herzlichkeit, also Synonyme zu Herzlichkeit sind z.B. Freundlichkeit, Güte, Wohlwollen.

Ausgleichende Eigenschaften

Jede Eigenschaft, jede Tugend, die übertrieben wird, wird zu einer Untugend, zu einem Laster, einer nicht hilfreichen Eigenschaft. Herzlichkeit übertrieben kann ausarten z.B. in Gefühlsduselei, Parteilichkeit, Oberflächlichkeit, Heuchelei. Daher braucht Herzlichkeit als Gegenpol die Kultivierung von Verstand, Vernunft, Klarheit.

Gegenteil von Herzlichkeit

Zu jeder Eigenschaft gibt es ein Gegenteil. Hier Möglichkeiten für Gegenteil von Herzlichkeit, Antonym zu Herzlichkeit :

Herzlichkeit im Kontext von Tugendengruppen, Persönlichkeitsfaktoren und Temperamenten

Entwicklung von Herzlichkeit

Herzlichkeit kann man sehen als Tugend, als eine positive Eigenschaft. Vielleicht willst du ja Herzlichkeit in dir stärker werden lassen. Hierzu einige Tipps:

  • Nimm dir vor, eine Woche lang diese Eigenschaft der Herzlichkeit zu kultivieren. Du kannst nicht mehrere Tugenden auf einmal entwickeln. Aber es ist möglich, jede Woche eine Tugend, eine Eigenschaft, wachsen zu lassen.
  • Triff den Entschluss: "Während der nächsten Woche will ich die Tugend, die Eigenschaft, Herzlichkeit kultivieren, wachsen lassen, stärker werden lassen. Ich freue mich darauf, in einer Woche ein herzlicherer Mensch zu sein.
  • Nimm dir vor, jeden Tag mindestens eine Handlung auszuführen, die Herzlichkeit ausdrückt. Mache jeden Tag etwas, was du sonst nicht tun würdest, was aber diese Tugend zum Ausdruck bringt.
  • Wenn du morgens aufwachst, dann sage eine Affirmation, z.B.: "Ich entwickle Herzlichkeit ". Mehr Möglichkeiten zu Affirmationen findest du weiter unten.
  • Am Tag wiederhole immer wieder eine solche Affirmation:
  • Ich bin herzlich.

Affirmationen zum Thema Herzlichkeit

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Affirmationen für mehr Herzlichkeit Unter dem Stichwort "Affirmation" und "Wunderaffirmationen" erfährst du mehr darüber.

Klassische Autosuggestion für Herzlichkeit

Hier die klassische Autosuggestion:

  • Ich bin herzlich.

Im Yoga verbindet man das gerne mit einem Mantra. Denn ein Mantra lässt die Affirmation stärker werden:

  • Ich bin herzlich. Om Om Om.
  • Ich bin ein Herzlicher, eine Herzliche.

Entwicklungsbezogene Affirmation für Herzlichkeit

Manche Menschen fühlen sich als Scheinheiliger oder als Heuchler, wenn sie sagen "Ich bin herzlich " - und sie sind es gar nicht. Dann hilft eine entwicklungsbezogene Affirmation:

  • Ich entwickle Herzlichkeit.
  • Ich werde herzlich.
  • Jeden Tag werde ich herzlicher.
  • Durch die Gnade Gottes entwickle ich jeden Tag mehr Herzlichkeit.

Dankesaffirmation für Herzlichkeit

  • Ich danke dafür, dass ich jeden Tag herzlicher werde.

Wunderaffirmationen Herzlichkeit

Du kannst es auch mit folgenden Affirmationen probieren, die Sukadev Volker Bretz als Wunderaffirmationen bezeichnet:

  • Bis jetzt bin ich noch nicht sehr herzlich. Und das ist auch ganz verständlich, ich habe gute Gründe dafür. Aber schon bald werde ich Herzlichkeit entwickeln. Jeden Tag wird diese Tugend in mir stärker werden.
  • Ich freue mich darauf, bald sehr herzlich zu sein.
  • Ich bin jemand, der herzlich ist.

Gebet für Herzlichkeit

Auch ein Gebet ist ein machtvolles Mittel, um eine Tugend zu kultivieren. Hier ein paar Möglichkeiten für Gebete für mehr Herzlichkeit:

  • Lieber Gott, bitte gib mir mehr Herzlichkeit.
  • Oh Gott, ich verehre dich. Ich bitte dich darum, dass ich ein herzlicher Mensch werde.
  • Liebe Göttliche Mutter, ich danke dir. Ich danke dir dafür, dass ich jeden Tag die Tugend Herzlichkeit mehr und mehr zum Ausdruck bringe.

Was müsste ich tun, um Herzlichkeit zu entwickeln?

Du kannst dich auch fragen:

  • Was müsste ich tun, um Herzlichkeit zu entwickeln?
  • Wie könnte ich herzlich werden?
  • Lieber Gott, bitte zeige mir den Weg zu mehr Herzlichkeit.
  • Angenommen, ich will herzlich sein, wie würde ich das tun?
  • Angenommen, ich wäre herzlich, wie würde sich das bemerkbar machen?
  • Angenommen, ein Wunder würde geschehen, und ich hätte morgen Herzlichkeit kultiviert, was hätte sich geändert? Wie würde ich fühlen? Wie würde ich denken? Wie würde ich handeln? Als herzlicher Mensch, wie würde ich reagieren, mit anderen kommunizieren?

Vortragsmitschnitt zu Herzlichkeit - Audio zum Anhören

Hier kannst du einen Vortrag von Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya, anhören. Dieser Vortrag ist die Audio Version eines Videos zu Herzlichkeit, Teil des Yoga Vidya Multimedia Lexikons der Tugenden.

Siehe auch

Eigenschaften im Alphabet vor Herzlichkeit

Eigenschaften im Alphabet nach Herzlichkeit

Literatur

Weblinks

Seminare

Liebe entwickeln

09. Jul 2017 - 14. Jul 2017 - Meditation für Frieden, Liebe, Glück, Gesundheit und Erfolg
Lasse Frieden, Liebe, Glück, Gesundheit und Erfolg sich in deinem Leben einstellen – Eigenschaften, die unsere heutige Welt so dringend benötigt. - Wie? Chitra hilft dir mit ihrer Leichtigkeit…
Chitra Sukhu,
09. Jul 2017 - 14. Jul 2017 - Themenwoche: Bhakti-Yoga - das Herz berührende und öffnende Rituale und Mantras
Original indisches Bhakti mitten in Deutschland. In dieser Woche haben wir Govinda zu Gast. Die tiefe Hingabe, mit der er Mantras singt und Rituale ausführt, wird dich tief berühren, dein Herz zu…
Govinda,

Yogalehrer Ausbildung

02. Jul 2017 - 07. Jul 2017 - Yogalehrer Ausbildung Intensivkurs Woche 1
Hier lernst du die Grundlagen, wie man als Yogalehrer Menschen in Yoga und Meditation unterrichtet. Woche 1 der 4-wöchigen Yogalehrer Ausbildung. Hier kannst du dann buchen, wenn du die Yogalehrer…
Rama Schwab,Sivanandadas Elgeti,
02. Jul 2017 - 09. Jul 2017 - Hormon Yoga Lehrer/in Ausbildung Intensivwoche
Möchtest du als Yogalehrer/in eine Ausbildung in Hormon Yoga besuchen, um selber Hormon Yoga unterrichten zu können? Mit Hormon Yoga werden die körperlichen, geistig-seelischen und energetischen…
Amba Popiel-Hoffmann,Shivapriya Große-Lohmann,