Gemächlich

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gemächlich: Was bedeutet das Wort gemächlich? Wie ist es zu verstehen, gemächlich zu sein? Was ist der Ursprung dieses Adjektivs? Hier bekommst du einige Informationen zum Wort gemächlich: Gemächlich bedeutet, in aller Ruhe - ohne Hast - Dinge anzugehen. Wer gemächlich ist, lässt sich Zeit bei dem, was es zu tun gibt, er ist besonnen und gelassen. Manchmal ist es gut und wichtig, gemächlich zu sein, zu anderen Zeiten wiederum ist schnelles und zügiges Handeln gefragt. Zu viel Gemächlichkeit kann zu Trägheit und Gleichgültigkeit führen. Erfahre im weiteren Artikel mehr zum Eigenschaftswort gemächlich, was es genau bedeutet, wie man dieses Adjektiv gebrauchen kann. Erkunde hier auch weitere Wörter, die mit dem Adjektiv gemächlich einen ähnliche Wortstamm haben. Erfahre auch einiges zu Synonymen zu gemächlich. Auch Antonyme, also Gegenteile können interessent sein - so bekommst du hier viele Infos zum Wort gemächlich.

Aus Yoga Sicht ist es manchmal gut, Dinge gemächlich anzugehen.

Gemächlich aus yogischer Sicht

Der Begriff gemächlich bezeichnet eine Eigenschaft des Menschen, die man positiv sehen kann, und die du eventuell auch in dir entwickeln willst. Dies ist ein Yoga Wiki Artikel, es geht also auch um die Entwicklung der Persönlichkeit, nicht nur um Germanistik-Wissen oder Wissen für Kreuzworträtsel. So bekommst du hier auch Affirmationen zu gemächlich. Wir hoffen, du bekommst so gute Denkanstöße für deine persönliche Entwicklung. Gemächlich ist eines der Adjektive zu Gemächlichkeit. Einiges mehr zum Adjektiv gemächlich, einen umfangreicheren Artikel, viele Tipps und ein Vortragsvideo, kannst du finden im Hauptstichwort Gemächlichkeit. Manchmal ist es gut, etwas ruhiger anzugehen. Es gibt Sprichwörter wie „Gut Ding braucht Weile“ oder „Rom wurde nicht an einem Tag erbaut“. Demnach ist es gut, die Dinge manchmal gemächlich anzugehen, nicht zu viel Unruhe hineinzubringen und es nicht zu überstürzen. Ebenso ist es auch gut, flott an etwas heranzugehen. Manchmal ist es wiederum gut, die Dinge mit Leichtigkeit anzugehen.

Gemächlich im Ayurveda

Im Ayurveda gibt es die drei Doshas Vata, Pitta und Kapha. Das Gemächliche entspricht dabei dem Kapha-Typen, der erdige und wässrige Typ. Er macht die Dinge langsam, gemächlich und dafür halten sie auch lange. Der Vata-Typ ist eher spielerisch, leicht und fröhlich. Manchmal will er etwas experimentieren und benötigt Abwechslung. Der Pitta-Typ hat es vorzugsweise intensiv. Wenn man überlegt, was zu machen ist, soll man schließlich eine Entscheidung treffen. Wenn man die Entscheidung getroffen hat, soll man dies mit Vehemenz und aller Kraft angehen und auch nicht aufhören, bis es erreicht ist. Je nach Situation ist es gut, eher leicht, fröhlich, locker, beschwingt vorzugehen, was im Ayurveda dem Vata-Typ entspricht. Manchmal ist es besser, erst einmal zu überlegen, nachzudenken und dann eine Strategie zu entwickeln und erst dann wie der Pitta-Typ loszulegen. Der Pitta-Typ geht teilweise auch spontan vor, arbeitet aber auch so lange, bis er das Ziel erfolgreich umgesetzt hat. Manchmal ist es jedoch notwendig, ein bisschen nachzudenken und meistens ist es gut, eine Nacht über eine Sache zu schlafen und gemächlich an die Sache heranzugehen. Gemächlich hat auch etwas mit dem Machen zu tun. Gemächlich heißt also nicht, nichts zu tun. Aber gemächlich bedeutet, etwas mit Ruhe zu machen, und so währt es auch länger an. Manchmal kann man mit Gemächlichkeit mehr bewirken. Allgemein ist es gut, wichtige Entscheidungen erst dann zu treffen, wenn man eben erst eine Nacht darüber geschlafen hat. Wie siehst du das? Was denkst du: Ist es besser, Dinge flott, leicht, beschwingt, mit Energie zu machen oder eben gemächlich?

Video Gemächlich

Hier findest du ein Vortragsvideo mit dem Thema Gemächlich :

Sprecher/Autor/Kamera/Produktion: Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya, Ausbildungsleiter zu Yoga und Meditation.

Gemächlich Audio Vortrag

Hier die Audiospur des oberen Videos zu Gemächlich :

Gemächlich - Verwandte Begriffe

Hier ein paar Wörter, die mit gemächlich im Zusammenhang stehen. Zunächst ein paar Wörter, die den gleichen Wortstamm haben:

  • Das Substantiv zu gemächlich ist Gemächlichkeit.
  • Das Substantivus Agens, also das Wort, das den Handelnden bezeichnet, ist Gemächlicher.
  • Ein Verb dazu ist machen.

Gegenteil von gemächlich - Antonyme

Ein Antonym ist ein Gegenteil. Manchmal versteht man Tugenden am besten, indem man sie in Verbindung setzt mit ihrem Gegenteil. Manchmal ist das Gegenteil einer Tugend auch eine Tugend, manchmal auch ein Laster bzw. eine Untugend. Hier also einige Gegenteile von gemächlich, also Antonyme:

Ausgleichende Tugenden

Vieles, was ins Extrem geführt wird, wird zur Untugend. So braucht auch gemächlich einen Gegenpol. Hier einige Gegenpole, also positive Antonyme zu gemächlich:

Antonyme, negative Eigenschaften

Hier einige Beispiele von Gegenteilen, Antonymen, von gemächlich, die man als Laster, bzw. negative Eigenschaften ansehen kann:

Ähnliche Wörter wie gemächlich - Synonyme

Synonyme sind Wörter mit ähnlicher Bedeutung. Hier einige Synonyme zu gemächlich. Manche der Synonyme haben positive Bedeutung. Allerdings gilt auch: Eine Tugend in einem anderen Kontext, oder auch eine Tugend, die übertrieben wird, kann auch negative Bedeutung haben.

Positive Synonyme zu gemächlich

Hier also einige Beispiele von positiven Synonymen zu gemächlich:

Negative Synonyme zu gemächlich

Eine eigentlich positive Eigenschaft übertrieben oder in einem anderen Kontext kann negativ sein. Man kann auch die gleiche Eigenschaft sowohl positiv als auch negativ sehen. Hier einige Beispiele von negativen Synonymen zu gemächlich:

Gemächlichkeit Affirmationen

Willst du die Eigenschaft Gemächlichkeit in dir entwickeln, stärker werden lassen, kultivieren? Hier findest du ein paar Tipps dazu:

  • Klassische Autosuggestion: Ich bin gemächlich.
  • Entwicklungsbezogene Affirmation: Ich entwickle Gemächlichkeit.
  • Wunder-Affirmation: Angenommen, ich wäre gemächlich, wie würde sich das anfühlen, was würde sich ändern, wie würde ich reagieren?

Hilfreich ist natürlich auch eine Meditation, in welcher du diese Eigenschaft in dir stärker werden lassen kannst. Mehr Infos findest du dazu unter dem Stichwort Eigenschaftsmeditation. Schaue auch nach unter dem Stichwort Kultivierung positiver Eigenschaften.

Hier ein Video mit Tipps zur Kultivierung von Tugenden, Eigenschaften:

Spenden-Logo Yoga-Wiki.jpg

Siehe auch

Eigenschaften im Alphabet vor und nach gemächlich

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach gemächlich kommen:

Hier einige Eigenschaften als Substantive mit ähnlichem Anfangsbuchstaben:

Seminare

Achtsamkeit kultivieren Yoga Vidya Seminare

Seminare zum Thema Liebe entwickeln:

13.04.2020 - 17.04.2020 - Waldbaden - Shinrin Yoku Achtsamkeitswoche
Eine Achtsamkeitswoche zum Entschleunigen, zur Rückverbindung, Klarheit und Selbstreflektion. Shinrin Yoku: Waldbaden bedeutet „die Waldatmosphäre einatmen“. Lass uns schlendern und achtsam d…
24.04.2020 - 26.04.2020 - Psoas - Der Muskel der Seele
Unser schnelllebiger moderner Lebensstil (mit ständigem Ansturm von Adrenalin auf unser sympathisches Nervensystem) bewirkt ein chronisches Triggern und Straffen des Psoas. Das kann eine Vielzahl…
Bhajan Noam,


Weitere Informationen zu Yoga und Meditation