Machen

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Yoga ist etwas, das jeder machen sollte!

Machen - Machen umschreibt einen Prozess etwas zu tun, im Sinne von etwas neues schaffen oder etwas neues bauen. Synonyme sind: verfahren, wirken, handeln, tun, vorgehen, veranstalten.

Yoga machen

Wer sollte Yoga machen?

Die Antwort auf die Frage, wer Yoga machen sollte, ist einfach: eigentlich jeder! Jeder kann von Yoga profitieren. Yoga bedeutet Einheit und Harmonie und Yoga ist ein ganzheitliches Übungssystem, um Körper, Geist und Seele zur Harmonie zu führen.

Jeder sollte Yoga machen!

Jeder, der eine bessere Gesundheit haben möchte, mehr Energie braucht, sich entspannen will, geistige Fähigkeiten entwickeln will, sich besser fühlen möchte, sollte Yoga üben. Auch, wer eine tiefere Sehnsucht hat, sich selbst zu erfahren, oder sich für eine höhere Wirklichkeit öffnen möchte, sollt Yoga praktizieren.

Verschiedene Motivationen zum Yoga machen

Es gibt genauso viele verschiedene Motivationen um Yoga zu praktizieren, wie es Menschen gibt, aber jeder der Yoga übt wird feststellen: es tut irgendwie gut! Jeder der sein Leben verbessern möchte, mehr Harmonie, mehr Energie und mehr Freude wünscht, kann diese mit Yoga erreichen.

Wie sollte man Yoga machen?

Wenn du Yoga üben wilst, dann stellst du dir vielleicht die Frage, wie du Yoga machen kannst? Dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten. Die eine ist, einen Yogakurs zu besuchen, es gibt Probestunden die meistens kostenlos sind. Dort kannst du feststellen, ob das Yogacenter, das Yogastudio oder Fitnessstudio einen Yoga unterrichtet, dass dir liegt. Eine weitere Möglichkeit wäre, gehe in einen Yoga Vidya Ashram Seminarhaus, dort gibt es Yoga- und Meditations- Seminare und Einführungswochenenden.

Auch Yoga Ferienwochen, dort wirst du sehr gründlich und intensiv ins Yoga eingeführt. Ich lebe zum Beispiel im Yoga Vidya Bad Meinberg Ashram, im Teutoburger Wald zwischen Paderborn und Bielefeld und dort kannst du jedes Wochenende ein Yoga- und Meditations- Einführungswochenende Seminar besuchen oder ab jedem Sonntag gibt es ein Yogaferienwochen Seminar und dort lernst du Yoga sehr gut.

Also wie sollte man Yoga machen? Verbinde Urlaub oder ein freies Wochenende damit. Oder mache irgendwo erst mal eine kostenlose Probestunde mit oder besuche gleich ein Yoga Anfängerkurs. Im Yoga Anfängerkurs lernst du Yoga systematisch, dort ist ein Yogalehrer oder eine Yogalehrerin. Er oder sie werden schauen welches Yoga für dich besonders geeignet ist. Wie Yoga machen? Das geht auch mit Yoga Buch, Yoga DVD, CD, MP3 oder Internetvideo.

Sicherlich besonders einfach und kostenlos ist es mit Internetvideos Yoga zu machen. Und auf unseren Internetseiten findest du den zehnwöchigen Yoga Anfängerkurs, dort gibt es für jede Woche ein Kursvideo wo du über Theorie von Yoga hörst, wo über die Wirkungen von Yoga gesprochen wird und wo die Übungen sehr genau erläutert werden. Und dann gibt es ein kurzes Praxisvideo von 5-15 Minuten und ein längeres Praxisvideo von 20-60 Minuten. Dort kannst du mit üben und das ist eine einfache Weise wie du Yoga machen kannst.

Zwar gilt, dass es am besten ist in einem Yogakurs oder einem Yogaseminar Yoga zu üben, aber um es auszuprobieren, um überhaupt Yoga machen zu können, kannst du es auch zuhause machen. Wenn du die Yoga Vidya Übungsreihe üben willst, dann gehe einfach auf unsere Internetseite www.yoga-vidya.de, dort ist ein Suchfeld, gib dort ein: „Yoga Anfängerkurs Video“ und dann kommst du zu diesem Videokurs. Oder lade dir die Yoga Vidya App herunter im ITunes Store oder im Google Play Store für Android und in der Yoga Video App hast du Zugriff auf hunderte von Yoga Videos und auch Audioanleitungen. Du findest auch die Adressen von Yogalehrern und Yogaschulen und Yogazentren und Yoga Vidya Ashrams. Alles Gute und das wichtigste ist, fange einfach an und du wirst feststellen Yoga ist etwas Großartiges.

Mach alles mit Konzentration

Konzentriert, fokussiert das Ziel des Lebens realisieren

- Auszug aus dem Buch "Konzentration und Meditation" von Swami Sivananda -

Setze deinen Willen und deine Vorstellungskraft ein – sowohl in der Konzentration wie auch im Alltag, wenn du etwas besonders sorgfältig erledigen willst. Was auch immer du tust, tue es mit ganzer Konzentration. Und beende eine Aufgabe, ein Projekt, erst dann, wenn du es wirklich vollständig ausgeführt hast.

Manche westliche Psychologieschulen behaupten, man könne den Geist durch Konzentration nur dazu bringen, sich in einem kleinen, begrenzten Kreis zu bewegen, aber man könne ihn nicht über längere Zeit auf nur einen einzigen Punkt fixieren, da man dadurch den Geist ganz ausschalten würde und dies wäre das Ende des Bewusstseins. Daher sei der Versuch, den Geist auf einen Punkt zu zentrieren, sinnlos.

Meditierende wissen aus Erfahrung, dass das nicht stimmt, sondern dass es reines Bewusstsein ohne konkrete Inhalte gibt. Sobald man alle Gedankenwellen zur Ruhe gebracht hat, beherrscht man den Geist vollkommen. Ein Yogi wirkt Wunder durch diese Einpünktigkeit des Geistes. Er erkennt die verborgenen Schätze der Seele mittels dieses strahlenden Lichtes eines einpünktigen Geistes. Wenn man diese Einpünktigkeit (ekagrata) erreicht hat, geht man weiter bis Nirodha, wo alle relativen geistigen Modifikationen zur Ruhe kommen. Schließlich geht man sogar über diesen Zustand hinaus, indem man sich mit dem höchsten Bewusstsein (Höchster Purusha oder Höchste Seele oder Höchstes Sein) identifiziert und so Kaivalya, Befreiung erlangt. Es gibt dieses höchste Bewusstsein, den Zeugen aller geistigen Aktivitäten, das sich im individuellen Bewusstsein reflektiert, von dem der individuelle Geist sein Licht borgt.

Siehe auch

Interessante Webseiten

Literatur

Seminare

Yogalehrer Ausbildung

22.05.2022 - 27.05.2022 - Yogalehrer Ausbildung Intensivkurs Woche 1
Hier lernst du die Grundlagen, wie man als Yogalehrer Menschen in Yoga und Meditation unterrichtet. Woche 1 der 4-wöchigen Yogalehrer Ausbildung. Hier kannst du dann buchen, wenn du die Yogalehrer…
22.05.2022 - 03.06.2022 - Yogalehrer Ausbildung Intensivkurs Woche 1+2
Ein Teil der Ausbildung zum Yogalehrer. Lerne, wie du Kurse in Hatha Yoga etc. geben kannst. Woche 1 und 2 der 4-wöchigen Yogalehrer Ausbildung. Hier kannst du dann buchen, wenn du die Yogalehrer…