Gefühlschaos

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gefühlschaos - Umgang mit einer der Schattenseiten der menschlichen Existenz. Gefühlschaos ist die Bezeichnung für sich schnell und ungeordnet abwechselnde Emotionen und Gefühle, die zunächst keinen Sinn ergeben. Gefühlschaos kann kommen, wenn man einen Verlust erlebt hat, z.B. weil der Partner sich von einem getrennt hat: Hier wechseln sich Freude darüber dass man frei geworden ist ab mit Wut, Ärger, Verlassenheit, Enttäuschung, Zukunftsängste mit Verklärung des Partners, Hass auf den Partner und tiefe Liebe.

Auch wenn man sich frisch verliebt hat, kann man in ein Gefühlschaos gelangen, insbesondere wenn man sich in einer festen Beziehung befindet. Auch in anderen Situationen kann man in ein Gefühlschaos geraten, z.B. bei außergewöhnlichem Erfolg, der einen mit Neidern konfrontiert, bei Kritik und Vertrauensverlust.

Gefühlschaos muss man erst aushalten lernen, und als Neuorientierung begreifen. Nach einer Weile ordnet sich das Gefühlschaos von selbst - oder man kann Strategien entwickeln, aus dem Gefühlschaos rauszukommen. Es ist aber hilfreich zu erkennen, dass Phasen des Gefühlschaos wertvoll sind und eine neue Stufe der eigenen Entwicklung einleiten können. Chaos hilft, alte eingefahrene Gleise zu verlassen und nachher einen Zustand höherer Ordnung herzustellen.

Meditation hilft bei Gefühlschaos

Umgang mit Gefühlschaos anderer

Im Modell des Trauerprozesses gibt es eine Trauerphase, die sich "chaotische Gefühle" nennt. Wenn Menschen etwas verlieren, zum Beispiel eine nahen Angehörigen verlieren, oder einen Menschen, der Ihnen nahe steht, den Arbeitsplatz oder ihr Zuhause verlieren, dann kann der Mensch die verschiedenen Phasen des Trauerprozesses durchmachen.

Dies gilt nicht nur beim physischen Tod eines Angehörigen, auch wenn jemand auszieht oder die Kinder aus dem Haus gehen. Wenn man den Arbeitsplatz wechselt, kann man in ein Gefühlschaos stürzen. Wie kannst du dem Menschen helfen? Zum einen kannst du dir selbst bewusst machen, dass er jetzt gerade in der Phase der chaotischen Emotionen ist. Himmelhoch jauchzend und zu Tode betrübt, große Freude und furchtbarer Ärger. Das Gefühl der Verlassenheit und der Sinnlosigkeit, neue Perspektiven die sich eröffnen.

Das ist ganz natürlich und es ist gut. Der Mensch wird sich neu orientieren. Eventuell muss er einfach in Ruhe gelassen werden. Du lässt es einfach geschehen. Eventuell braucht er jemanden, mit dem er sprechen kann. Oder braucht den Rat eines anderen. Du kannst schauen wie du dem anderen helfen kannst. Aber sei dir bewusst, dass die Phase der chaotischen Emotionen auch wieder vorbeigehen wird. Das Gefühlschaos wird sich schon irgendwann wieder sortieren.

Gefühlschaos und Angst

Ein Vortrag von Sukadev Bretz 2016

Gefühlschaos und Angst. Gefühlschaos , das Chaos der Gefühle. Gefühlschaos kann Dich in Ängste führen. Und Angst kann zu Gefühlschaos führen. Was heißt Gefühlschaos? Gefühlschaos heißt Himmelhochjauchzend und zu Tode betrübt. In einem Moment voller Freude sein. Im nächsten Moment Ängste haben. Gefühlschaos ist zumeist etwas Tückisches in einer der Trauer Phasen.

Gefühlschaos als Teil der Trauerphasen

Das Chaos der Gefühle kann uns Menschen Angst machen

Angenommen, Du hast etwas Wichtiges verloren, einen wichtigen Menschen verloren, egal ob er gestorben ist, oder Dich verlassen hat oder Eure Wege sich getrennt haben oder Deine Kinder aus dem Haus gegangen ist. Oder Du Deinen Arbeitsplatz verloren hast oder Du gekündigt hast, oder auch Deinen alten Wohnort aufgegeben hast, da kann es sein, dass Du in verschiedenen Trauerphasen kommst. Und in der Trauerphase gibt es eins, und das ist die Phase der chaotischen Gefühle. Oft sagt man, die erste Phase ist leugnen, irgendwo ignorieren. Zweite Phase, zumindest in einigen Trauermodellen, ist die Phase der chaotischen Emotionen; grenzenlose Trauer, Verzweiflung, Angst. Wie kann es weiter gehen? Aber dann auch Freude, neues eröffnet sich. Dann auch Idealisierung der Vergangenheit, weil alles so schön war. Dann aber auch die Wut über alles, was man nicht hatte machen können. Also ein ziemliches Gefühlschaos.

Bei diesem Gefühlschaos kann eben auch Angst entstehen. Du kannst überlegen, oh, werde ich jemals normal werden? Werde ich jemals wieder normal leben können? Ist jetzt vielleicht mein Leben zu Ende? Wenn man weiß, ja, das ist jetzt einfach eine normale Wirkungsweise, ist es einfach ganz normal, dass ich in diese Emotion hinein komme, und es kommt einfach dazu, dann kannst Du mit Gefühlschaos damit besser umgehen. Also, wenn das Gefühlschaos ein Teil eines Trauerprozesses ist, dann mache Dir einfach bewusst, das ist eine Phase. Diese Phase wird vorüber gehen. Du wirst wieder zu Neuem kommen. Auch andere Menschen waren schon in der Situation, in der Du jetzt bist. Menschen haben schon enge Angehörige verloren, Menschen haben ihren Arbeitsplatz verloren, Menschen haben Trennungen durchlaufen, vielleicht Du auch schon. Die Phase der chaotischen Emotionen wird irgendwann vorbei gehen. Vielleicht hast Du weiter zwischendurch Angst, Ärger, Depressionen, Niedergeschlagenheit, Verzweiflung. Aber vielleicht weißt Du ganz tief im Inneren, es wird vorbei gehen. Dann brauchst Du auch weiter keine Angst haben.

Gefühlschaos als Vata-Übersteuerung

Ein weiterer Aspekt ist auch, Gefühlschaos ist natürlich nicht nur in Trauerphasen, sondern Gefühlschaos kann z.B. auch ein Zeichen einer Vata-Übersteuerung sein. Und die Vata–Übersteuerung kann überschlagen in Angst. Vata ist ein Ausdruck im Ayurveda. Vata heißt „zu viel Luft“. Und Vata hat, man könnte sagen drei verschiedene Phasen. Vata auf der einen Seite, auf dem psychischen Gebiet ist irgendwie eine Freude, Optimismus, auf andere Menschen hinzu zu gehen und gerne sich unterhalten und neue Sachen lernen. Vata Menschen in diesem Gleichgewichtssinn, in dieser Phase 1, das harmonische Vata, die sind einfach eine Freude, eine Inspiration. Vata in der zweiten Phase ist chaotische Emotionen, d.h. das Abwechseln Freude und dann Verzweiflung. Dann findet man jemanden ganz toll, was der alles macht, und dann die Enttäuschung, der kann überhaupt nichts. Und so ist diese chaotische Emotion, wo relativ zügig Freude und Verzweiflung und irgendwo Hochgefühl und dann Trauer und Ärger. Das ist das ein Zeichen, dass das Vata Element überschlägt. Und die dritte Phase des Vata Element in seiner psychischen Störung ist die Angst und Ängstlichkeit. Dann bleibt aus den chaotischen Emotionen die Angst, die Ängstlichkeit, vielleicht sogar eine Panik übrig. Wenn Du z.B. weißt, dass Du zu Vata Störungen neigst, dann kannst Du merken, wenn Du in der Phase der chaotischen Emotionen kommst, oh, stopp, ich muss etwas tun, um mein Vata zu reduzieren. Vielleicht müsste ich einen ruhigeren Tagesablauf haben, vielleicht mich etwas mehr entspannen, etwas mehr meditieren, etwas mehr Tiefenentspannung üben. Vielleicht sollte ich Vata reduzierende Nahrung zu mir nehmen, also z.B. warme, ruhige Nahrung zu mir nehmen. Vielleicht sollte ich mir eine Massage gönnen. Vielleicht sollte ich einfach Ruhe haben, etwas Reizarmut für ein paar Tage oder für einen Tag mindestens haben.

Wenn man von den chaotischen Emotionen in die Angst übergeht, in diesem Angstzustand, spätestens dann solltest Du alles tun, um Vata Störungen zu reduzieren. Wie das alles geht, findest Du natürlich auch auf unseren Internetseiten . Dort kannst Du suchen nach Vata, und Du bekommst viele Tipps, wie Du Dein Vata reduzieren kannst und so Angst und Gefühlschaos überwinden kannst.

Gefühlschaos in Beziehung zu anderen Persönlichkeitsmerkmalen

Gefühlschaos gehört zur Gruppe der Persönlichkeitsmerkmale, Schattenseiten, Laster und Tugenden. Um dieses Charaktermerkmal besser zu verstehen, wollen wir es in Beziehung setzen mit anderen:

Synonyme Gefühlschaos - ähnliche Eigenschaften

Synonyme Gefühlschaos sind zum Beispiel Verwirrung, Irritiertheit, Unordentlichkeit, Planlosigkeit, Empfindsamkeit, Innerlichkeit, Zartheit .

Man kann die Synonyme in zwei Gruppen einteilen, solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation:

Synonyme mit negativer Konnotation

Synonyme, die gemeinhin als negativ gedeutet werden, sind zum Beispiel

Synonyme mit positiver Konnotation

Synonyme mit positiver Konnation können helfen, eine scheinbare Schattenseite auch positiv zu sehen. Synonyme mit positiver Konnotation sind zum Beispiel

Antonyme Gefühlschaos - Gegenteile

Antonyme sind Gegenteile. Antonyme, also Gegenteile, von Gefühlschaos sind zum Beispiel Klarheit, Sachlichkeit, Verstandsbewegtheit, Gefühlsarmut, Desinteresse, Empfindungslosigkeit . Man kann auch die Antonyme, die Gegenteile, einteilen in solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation.

Antonyme mit positiver Konnotation

Antonyme, also Gegenteile, zu einem Laster, einer Schattenseite, einer negativen Persönlichkeitseigenschaft, werden gemeinhin als Gegenpol interpretiert. Diese kann man kultivieren, um das Laster, die Schattenseite zu überwinden. Hier also einige Gegenpole zu Gefühlschaos, die eine positive Konnotation haben:

Antonyme mit negativer Konnotation

Nicht immer ist das Gegenteil einer Schattenseite, eines Lasters, gleich positiv. Hier einige Beispiele von Antonymen zu Gefühlschaos, die aber auch nicht als so vorteilhaft angesehen werden:

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach Gefühlschaos stehen:

Eigenschaftsgruppe

Gefühlschaos kann gezählt werden zu folgenden beiden Eigenschaftsgruppen:

Verwandte Wörter

Verwandte Wörter zu Gefühlschaos sind zum Beispiel das Adjektiv chaotisch, das Verb verwirren, sowie das Substantiv Gefühlschaot.

Wer Gefühlschaos hat, der ist chaotisch beziehungsweise ein Gefühlschaot.

Siehe auch

Seminare

Seminare zum Thema Liebe entwickeln

05.04.2019 - 07.04.2019 - Partneranziehung verbessern
Das Seminar für (Dauer-)Singles! Im Theorieteil erfährst du, wie du das Resonanzgesetz für dich nutzen und damit herausfinden kannst, was du - unbewusst - dafür tust, interessierte Partner in d…
Jessica Samuel,
19.04.2019 - 21.04.2019 - Frauen - Botschafter der Liebe
Du erlernst die fundamentalen Grundlagen des weiblichen Lebensprinzips sowie seine konkrete Bedeutung im Alltag. Dieses Wissen kannst du direkt umsetzen. Es gibt dir ein größeres Selbstverständn…
Claudia Geldner,

Meditation

08.03.2019 - 10.03.2019 - Vipassana Meditation und sanfte Yoga Flows
Einführung in die Methoden der Vipassana Meditation und Achtsamkeitspraxis, unterstützt von fließenden und sanften Yoga Asanas werden Inhalt dieser Tage sein. Du wirst Sitzmeditation, achtsame K…
Marco Büscher,
15.03.2019 - 17.03.2019 - Mental Yin Yoga
Mental Yin Yoga ist eine Synthese aus Yin Yoga, mentalen Ausrichtungs-Prinzipien, Pranayama, Energielenkung, Achtsamkeit und Meditation. Du lernst die wichtigsten Yin Yoga Stellungen und wie du sie…
Julia Lang,

Weitere Informationen zu Yoga und Meditation