Ein anderer wird dich gürten und führen

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein anderer wird dich gürten und führen von Lore Tomalla erschienen im Verlag Die Blaue Eule, Essen. Mit diesem Buch möchte Lore Tomalla dir helfen, dein Yoga Wissen auf ein breites Fundament zu stellen. Du findest eine Inhaltsangabe aller wichtigen Quellenwerke des Yoga, über Pilgerreisen, über Licht, Klang und Schwingung, die Entwicklungsgeschichte unseres Nervensystems, Zusammenhänge zwischen Atem und Sprache, auch Meditation im Unterschied zu Meditation in Bewegung und die Übung der Achtsamkeit im Alltag. Seite 95 eine Übersicht über die verschiedenen Philosophien Indiens: Nyaya (Gotama), Vaiseshika (Kanada), Shamkhya (Kapila), Yoga (Patanjali), Mimamsa (Jaimini), Vedanta (Badarayana).

Buddha im Glück (Gold) der Erleuchtung

Seite 111 Lila, das göttliche Spiel - alles über Bewusstsein und wie du es entwickeln kannst, Seite 109: Biblische Zahlenmystik, Diesseits und Jenseits, Seite 114 die Isha Upanishad, Seite 115 wie die Energie deiner Psyche arbeitet und wie sie gesund bleibt. Die Vayus und ihre Wirkung sind Seite 64/65 aufgezählt.

Seite 54 findest du wichtige Grundlagen über Buddhismus: die fünf Dhyani Buddhas, für jede Himmelsrichtung einen. Der fünfte ist der Buddha der Mitte mit dem Mantra OM, der Gesetzesrad-Geste, das Gesetzesrad hat acht Speichen, Bewegung am Rande und Ruhe in der Mitte. Du gewinnst Erkenntnisse über die Weisheit der höchsten Wirklichkeit, die Weisheit der unterscheidenden Klarschau, die Weisheit der Wesensgleichheit, die Weisheit des großen Spiegels und die alles vollendende Weisheit des grünen Buddhas des Nordens: Amogasiddhi.

Seite 81: Mitten im Kopfe haben wir ein geistiges Zentrum, die heilige Triveni. Du erreichst es mit dem Wechselatem Nadi Shodhana Pranayama. Hier "badest" du deine Gedanken und erreichst Reinheit. Wenn du das erfahren willst, musst du damit arbeiten, regelmäßig, täglich zur gleichen Zeit. Alle Nadis werden rein, das kannst du spüren. Auf Seite 87 findest du eine Zeichnung der Pyramide des Shri Yantra. Schau sie dir genau an: Ganz oben ist das Bindu. Es symbolisiert, dass du in deiner Meditation aufgestiegen bist von der stofflichen Ebene zur höchsten spirituellen Ebene. Jesus hat so oft gesagt: Wer Ohren hat zu hören, der höre! Wir sind im Alltag befangen, müssen uns für diese Lehren erst öffnen.

Im Anhang findest du praktische Reihen für die Teilnehmer deiner Übungsstunden: Überwindung von Depression (Lichtmeditation), Umkehrhaltungen (ein neues Leben beginnen), Herzbeschwerden lindern, Prana Ayama (feinstofflicher Atem), Rheumatische Beschwerden lindern (Kreisen der Energie), die Marmas (Konzentration auf diese bewirkt Gesundheit), Ableiten von zu viel Energie (bei Migräne), ein Poster für das Om-Zeichen, die Vorstellung trainieren, Körperdreiecke für flächige Atemarbeit, ein Schaubild für die Meditation der "fünf Dharanas".

Ich hatte keinerlei Kenntnisse von der Philosophie des Morgenlandes. Nach und nach lernte ich die Quellenwerke des Yoga und der Yoga Philosophie kennen und bin dankbar für dasjenige, was ich als behutsame "Führung" meines Lebensweges anerkenne. Ich erlebte Glücksmomente des Findens, Lesens und Erkennens - und die wünsche ich dir auch! Lies das Buch, arbeite damit. Verschaffe dir den Überblick über alles im Yoga wichtige, das verschafft dir die innere Sicherheit, die du für das Unterrichten brauchst.

Siehe auch

Weblinks