Müdigkeit

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Müdigkeit ist ein Zustand, in dem der menschliche Körper nach Schlaf verlangt. Es ist ein Zustand der Erschöpfung und der Abgespanntheit. Müdigkeit kommt, wenn man zu wenig schläft oder sich falsch ernährt. Wenn ein Mensch chronisch müde ist, kann es ein Zeichen für eine Erkrankung sein, die noch nicht entdeckt wurde.

MP900289918.JPG

Müdigkeit und Energiemangel nach Grippe und Erkältung

Niederschrift eines Podcasts (2014) von Sukadev The media player is loading...

Eine Grippe, eine Erkältung, macht müde. Das ist bekannt. Daher ist Bettruhe meist der beste Ratschlag, wenn du dich bei einer Erkältung schlapp fühlst. Und wenn du eine echte Influenza hast, dann führt an Bettruhe kein Weg vorbei. Was weniger bekannt ist, dass manche Erkältung, manche Grippe mehrere Monate Energielosigkeit, Reizbarkeit, Müdigkeit zur Folge haben kann. Sogar eine Depression bzw. depressive Verstimmung kann ausgelöst werden durch eine Grippe/Erkältung. Hier hilft Yoga! Durch Yoga bekommst du schnell wieder deine Energie. Besonders effektiv ist der Aufenthalt bzw. Yogaferien in einem Yoga Seminarhaus. Des Weiteren ist es sehr hilfreich, nach der Erkältung eine Zeit lang sehr auf die Ernährung zu achten. Eine Woche Fastenkurs mit Einläufen, eine Woche bis einen Monat lang Rohkostkur können Wunder bewirken. Auch positive Suggestionen und Selbsthypnose sind hilfreich. Dazu findest du Anregungen hier in dieser Hörsendung.

Körperliche und seelische Müdigkeit überwinden

Müdigkeit überwinden - das kannst du mit Yoga Übungen und Meditation. Müdigkeit ist zunächst etwas ganz Natürliches: Der menschliche Organismus braucht jeden Tag bzw. jede Nacht Schlaf, meist 6-8 Stunden. Der Organismus macht einen auf das Schlafbedürfnis durch Müdigkeit aufmerksam - so wie Hunger auf das Essensbedürfnis und Durst auf das Trinkbedürfnis aufmerksam machen. Wer nicht richtig schlafen kann, der leidet dann am Tag unter Müdigkeit. Tiefenentspannung und Meditation verhelfen dazu, gut einzuschlafen. Manche Menschen haben am Nachmittag Müdigkeit. 8-12 Minuten Tiefenentspannung oder Mittagsschläfchen können da Wunder bewirken. Wer trotz ausreichend Schlaf am Tag unter Müdigkeit leidet, dem können Yoga Übungen, z.B. Pranayama, Atemübungen, und Sonnengruß helfen.

Fleiß, ein Gegenpol zu Müdigkeit

Umgang mit Müdigkeit anderer

Aus einem Vortrag von Sukadev Bretz

Manchmal bist du mit Menschen zusammen, die sind müde, und du überlegst, was du tun solltest. Jetzt hängt es davon ab, es gibt Menschen die hatten vielleicht am letzten Tag schlecht geschlafen, vielleicht war der Partner krank, vielleicht war das Kind krank, vielleicht war eine Party am Vorabend. In manchen Fällen nimmst du diese kurzfristige Müdigkeit zur Kenntnis und Menschen können auch im müden Zustand etwas machen.

Wenn jemand dauerhaft müde ist, wenn du merkst, diese Müdigkeit des Menschen ist ein Dauerphänomen, dann kannst du schon überlegen, ob du dem anderen etwas raten kannst und wie du mit ihm umgehen kannst. Du könntest ihn oder sie zum Arzt schicken, vielleicht sollte mal überprüft werden wie B12, Vitamin D Gehalt, Eisengehalt ist und ob etwas mit Diabetes oder Blutdruck nicht richtig stimmt. Du kannst auch überprüfen, ob etwas mit den Schilddrüsenhormonen ist. Zumindest kannst du solche Tipps geben.

Eventuell hat der Mensch auch eine Enttäuschung erlebt, war vorher stark engagiert, vielleicht braucht er jemanden, der mit ihm sprechen will. Vielleicht ist es auch wichtig, dass die Anliegen des Menschen etwas mehr berücksichtigt werden. Vielleicht hat der Mensch schwere emotionale Herausforderungen in Beziehungen auf andere Weise und bräuchte mal jemanden der mit ihm spricht. Vielleicht hat der Mensch auch einfach eine Lebenssituation, die von Müdigkeit geprägt ist. Manchmal weiß man gar nicht, warum und dann muss man dem Menschen einfach Unterstützung geben und ihm sagen das es schon vorbei gehen wird.

Also wenn jemand in deiner Umgebung müde ist, kannst du schauen ob es sich um kurzfristige Müdigkeit handelt, eine medizinischen bedingte Müdigkeit, oder eine psychische Müdigkeit - diese kann auch Zeichen einer Depression sein. Dann gilt es, dem Menschen zu raten, einen Psychotherapeuten aufzusuchen und allgemein hilft eine gesunde vegane Ernährung mit viel Frischkost und natürlich Yoga und Meditation.

Manchmal hilft es einem Menschen zu raten, mehr Yoga zu üben oder mal einen Yogakurs auszuprobieren. Täglich zu meditieren, dies führt meistens zur neuer Energie und neuer Lebensfreude und manchmal ist es auch gut, mal eine Woche in einem Yoga Ashram zu verbringen. Yoga Vidya hat ja einige Yoga Seminarhäuser in Deutschland. Und dort eine Woche zu verbringen gibt gleich neue Energie, Freude und Zugang zum Prana, zur Lebensenergie. Die Chakras, die Energiezentren werden geöffnet und dies hilft, Zugang zu finden zu einer Intuition, woraus wieder neuer Enthusiasmus entstehen kann.

Müdigkeit in Beziehung zu anderen Persönlichkeitsmerkmalen

Müdigkeit gehört zur Gruppe der Persönlichkeitsmerkmale, Schattenseiten, Laster und Tugenden. Um dieses Charaktermerkmal besser zu verstehen, wollen wir es in Beziehung setzen mit anderen:

Synonyme Müdigkeit - ähnliche Eigenschaften

Synonyme Müdigkeit sind zum Beispiel Kraftlosigkeit, Schwäche, Antriebslosigkeit, Munterkeit, Ausgeruhtheit, Energie .

Man kann die Synonyme in zwei Gruppen einteilen, solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation:

Synonyme mit negativer Konnotation

Synonyme, die gemeinhin als negativ gedeutet werden, sind zum Beispiel

Synonyme mit positiver Konnotation

Synonyme mit positiver Konnation können helfen, eine scheinbare Schattenseite auch positiv zu sehen. Synonyme mit positiver Konnotation sind zum Beispiel

Antonyme Müdigkeit - Gegenteile

Antonyme sind Gegenteile. Antonyme, also Gegenteile, von Müdigkeit sind zum Beispiel Leistungsbereitschaft, Einsatzwille, Überdrehtheit, Hyperaktivität . Man kann auch die Antonyme, die Gegenteile, einteilen in solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation.

Antonyme mit positiver Konnotation

Antonyme, also Gegenteile, zu einem Laster, einer Schattenseite, einer negativen Persönlichkeitseigenschaft, werden gemeinhin als Gegenpol interpretiert. Diese kann man kultivieren, um das Laster, die Schattenseite zu überwinden. Hier also einige Gegenpole zu Müdigkeit, die eine positive Konnotation haben:

Antonyme mit negativer Konnotation

Nicht immer ist das Gegenteil einer Schattenseite, eines Lasters, gleich positiv. Hier einige Beispiele von Antonymen zu Müdigkeit, die aber auch nicht als so vorteilhaft angesehen werden:

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach Müdigkeit stehen:

Eigenschaftsgruppe

Müdigkeit kann gezählt werden zu folgenden beiden Eigenschaftsgruppen:

Verwandte Wörter

Verwandte Wörter zu Müdigkeit sind zum Beispiel das Adjektiv müde, das Verb ermüden, sowie das Substantiv Müder.

Wer Müdigkeit hat, der ist müde beziehungsweise ein Müder.

Siehe auch

Literatur

Weblinks

Seminare

Ayurveda

17. Mär 2017 - 19. Mär 2017 - Ayurvedisch Kochen
Lerne die Geheimnisse der ayurvedischen Küche kennen. Wie kannst du dich und deine Lieben gesund, lecker, typgerecht ernähren? Mit Infos zur ayurvedischen Ernährungslehre und Grundrezepte, mit d…
Mirabai Müller,
17. Mär 2017 - 19. Mär 2017 - Ayurveda Einführung
Lerne die drei Lebensenergien Vata, Pitta und Kapha kennen. Mit Ernährungs- und Wellness-Tipps. Kräuterkunde und Anleitung zur Selbstmassage. Yogastunden, Meditation und Mantra-Singen ergänzen d…

Ernährung

17. Mär 2017 - 19. Mär 2017 - Ayurvedisch Kochen
Lerne die Geheimnisse der ayurvedischen Küche kennen. Wie kannst du dich und deine Lieben gesund, lecker, typgerecht ernähren? Mit Infos zur ayurvedischen Ernährungslehre und Grundrezepte, mit d…
Mirabai Müller,
09. Apr 2017 - 14. Apr 2017 - Vegane Kochausbildung
Spielerisch und genussvoll lernst du die vielfältigen Möglichkeiten einer yogisch-pflanzlichen Ernährung kennen – von deftig bis Rohkost. Steige ein in die Geheimnisse und Grundprinzipien der…
Kai Treude,