Aktivität

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

1. Aktivität bedeutet tätig sein. Aktivität kann allgemein Tätigkeit sein. Auf dem spirituellen Gebiet gibt es das Leben der Aktivität (Vyavahara) und der Kontemplation (Jnana). Das Wort Aktivität kommt vom Französischen activité sowie aus dem Lateinischen Activitas, Tätigkeit.

Joggen ist eine sportliche Aktivität

2. Aktivität bedeutet Tätigkeitstrieb, auch aktives Verhalten. Aktivität steht auch für Wirksamkeit, z.B kann ein Katalysator eine bestimmte Aktivität zeigen. Aktivität kommt vom Adjektiv „aktiv“, aktiv kommt vom lateinischen „Aktivus“ , Aktivus kommt von Agere und Agere kommt von in Bewegung setzen, treiben, handeln und tätig sein.

Aktivität - eine Tugend. Was ist Aktivität? Woher stammt das Wort? Wozu ist Aktivität gut? Was sind Synonyme, was das Gegenteil von Aktivität?

Aktivität

Aktiv ist also der derjenige, der etwas tut und Aktivität ist alles, was man tut. Aber es reicht nicht aus, etwas zu tun, Aktivitäten allein reichen nicht aus. Es ist wichtig zu überlegen, welchen Sinn hat die Aktivität, die ich tue. So kannst Du öfters überlegen: Von den vielen Aktivitäten, mit denen ich beschäftigt bin, welche von denen sind wirklich sinnvoll? Was hilft mit, spirituell zu wachsen? Welche Aktivitäten sind geeignet, mich zu entwickeln? Mit welchen Aktivitäten kann ich anderen helfen und dienen? Mit welchen Aktivitäten komme ich Gott nahe? Mit welchen Aktivitäten kann ich meine Fähigkeiten besonders gut einsetzen zum Wohl anderer?

Aktivität als hilfreiche Tugend

Aus einem Vortrag von Sukadev Bretz

Aktivität ist ein wichtiger Aspekt des Menschseins. Aktivität heißt, etwas zu tun, etwas zu bewirken, etwas im Leben umzusetzen, sein Leben zu gestalten. Der Mensch hat das Bedürfnis nach Aktivität, der Mensch hat aber auch das Bedürfnis nach Entspannung und Ruhe.

Aktivität und Ruhe, das sind zwei wichtige Aspekte des Menschseins. Und Aktivität und Ruhe, das ist wichtig, dass du beide miteinander in Harmonie bringst. Ja, es ist wichtig, dass es manchmal Phasen gibt, wo du besonders viel tust, und es ist manchmal wichtig, dass du Phasen hast, wo du etwas weniger tust. Manchmal ist es wichtig, dass du sehr aktiv bist, und manchmal ist es wichtig, wieder etwas passiver zu sein.

Manchmal erledigen sich Dinge auch von selbst, und manchmal musst du sehr intensiv tätig sein. Du kannst jetzt selbst mal kurz überlegen, bist du jemand, der dieses Gleichgewicht hat, diesen Rhythmus aus Aktivität und Passivität, letztlich diese Verbindung von innerer Ruhe, innerem Gleichgewicht, Regeneration, was Passivität ist, und Aktivität, dass du engagiert bist und etwas tust.

Gönnst du dir genügend Ruhephasen und bist du auch dann, wenn du aktiv bist, wirklich voll aktiv? Also, Aktivität und Passivität, Ruhe und Gleichmut, das sind Dinge, die du immer wieder von neuem austarieren musst. Bis zum nächsten Mal kannst du überlegen, wie ist bei dir das Gleichgewicht, Aktivität und Ruhe, aktiv gestalten oder auch passiv einfach geschehen lassen, beides ist wichtig.

Aktivität in Beziehung zu anderen Eigenschaften

Aktivität ist eigentlich keine Tugend, sondern einfach eine andere Bezeichnung zu Handlung. Jedoch wird in vielen der Synonym-Nachschlagewerke Aktivität auch in Bezug auf Tugenden aufgeführt. Daher sei auch hier im Wiki Aktivität in diesem Kontext erwähnt. Persönlichkeitsmerkmal wäre aber eher z.B. Aktivismus, Wirkmächtigkeit, Selbstvertrauen, Selbstwirksamkeit, weniger der Begriff Aktivität.

In diesem Yoga Wiki werden über 1000 Tugenden und Persönlichkeitsmerkmale beschrieben. Hier einige Erläuterungen, wie man die Eigenschaft der Aktivität bzw. Wirkmächtigkeit in Beziehung zu anderen Fähigkeiten und Verhaltensweisen sowie in Bezug auf Laster sehen kann:

Ähnliche Eigenschaften wie Aktivität, Wirkmächtigkeit

Ähnliche Eigenschaften wie Aktivität, also Synonyme zu Aktivität bzw. Wirkmächtigkeit sind z.B. Geschäftigkeit, Eifer, Regsamkeit, Aktivismus, Betätigungsdrang, Engagement, Energie.

Ausgleichende Eigenschaften

Jede Eigenschaft, jede Tugend, die übertrieben wird, wird zu einer Untugend, zu einem Laster, einer nicht hilfreichen Eigenschaft. Aktivität bzw. Aktivismus, Wirkmächtigkeit , übertrieben kann ausarten z.B. in Hyperaktivität, mit dem Kopf durch die Wand, Leichtsinn, Stress. Daher braucht Aktivität als Gegenpol die Kultivierung von Ruhe, Gelassenheit, Bedachtsamkeit.

Gegenteil von Aktivität

Zu jeder Eigenschaft gibt es ein Gegenteil. Hier Möglichkeiten für Gegenteil von Aktivität, Aktivismus, Antonyme zu Aktivität, Wirkmächtigkeit:

Aktivität im Kontext von Tugendengruppen, Persönlichkeitsfaktoren und Temperamenten

Siehe auch

Eigenschaften im Alphabet vor Aktivität

Eigenschaften im Alphabet nach Aktivität

Literatur

Weblinks

Seminare

Seminare zum Thema Energiearbeit

28. Mai 2017 - 02. Jun 2017 - Atemferienwoche
Eine Ferienwoche, die dem Atem gewidmet ist - eine Woche zum Aufladen, Regenerieren und Verwöhnen. Asanas (Yoga Stellungen) und Atemtechniken, die im Yoga ‘Pranayama‘ genannt werden, lassen di…
Arjuna Wingen,
02. Jun 2017 - 04. Jun 2017 - Kundalini Yoga Einführung
Gründliche Einführung in die Theorie und Praxis des Kundalini Yoga, Yoga der Energie. Die praktischen Übungen des Kundalini Yoga umfassen Pranayama (Yoga Atemübungen), einfache Variationen von…
Bhakti Skarupke,

Yogalehrer Ausbildung

26. Mai 2017 - 02. Jun 2017 - Yogalehrer Ausbildung Intensivkurs Woche 3
Wie bringe ich als Yogalehrer meine Schüler in eine Yoga Stellung und korrigiere sie beim Yoga? In Woche 3 der Yogalehrer Ausbildung wird auch dies Thema sein. Woche 3 der 4-wöchigen Yogalehrer A…
Swami Divyananda,Mirabai Müller,Thekla Brandt,
26. Mai 2017 - 11. Jun 2017 - Yogalehrer Ausbildung Intensivkurs Woche 3+4
Letzter Teil der Ausbildung zum Yogalehrer im ganzheitlichen Yoga. Erfahre noch mehr über Meditation und Mantras. Woche 3 und 4 der 4-wöchigen Yogalehrer Ausbildung Intensiv. Teilnahmevoraussetzu…
Swami Divyananda,Mirabai Müller,Thekla Brandt,

Zusammenfassung

Das Begriff Aktivität kann gesehen werden im Kontext von Tugenden und Bewusst Leben und kann interpretiert werden vom Standpunkt von Yoga, Meditation, Ayurveda, Spiritualität, Karma und humanistische Psychologie.