Ha

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

1. Ha (Devanagari: ह ha) der Buchstabe bzw. Laut "ha", der letzte Buchstabe im Sanskrit-Alphabet (Varnamala); Ha steht für die Sonne (Surya) und ist der erste Bestandteil des Wortes Hatha.

2. Ha (Sanskrit ह ha indekl.) ist eine Partikel und bedeutet: eben, gerade, ja, gewiss, (leicht hervorhebend oder versichernd, meist nach Pronomen. Präp. oder anderen Partikeln, bes. Ha ist ein Sanskritwort und bedeutet eben, gerade, ja, gewiss, (leicht hervorhebend oder versichernd, meist nach Pronomen. Präp. oder anderen Partikeln, bes.

3. ha (Sanskrit हा hā) ist eine Sanskrit Verbalwurzel (Dhatu) und bedeutet: aufgeben, verlassen, im Stich lassen, entlassen, loslassen, vergessen, vernachlässigen, von sich entfernen, wegbringen, wegstoßen, aus der Hand fahren lassen, fliegen lassen, ablegen, nicht anwenden, nicht gebrauchen, verliehren, einbüßen, etwas los werden, sich befreien, entgehen, überlassen, zu kurz kommen, unterliegen, zu Schaden kommen, zurückbleiben, nicht zum Ziel kommen, eingeholt werden, abhnehmen, geringer werden, dahinschwinden, verloren gehen, vergehen, zu Nichte werden; aufspringen, wegspringen, weichen, losspringen, fliegen, sich hinbegeben, in einen Zustand geraten, gehen, erreichen. Das PPP dieser Wurzel lautet Hina.

4. Ha (Sanskrit हा hā indekl.) eine Interjektion des Staunens u. Schmerzes:, ha, ei; ach, wehe über --!, Mit Voc. oder Acc.; oft verdoppelt, auch in Verb. mit. Ha. ist im Sanskrit eine Interjektion, also ein Ausruf, und bedeutet ha, ei; ach, wehe über --!, (Interjektion des Staunens u. Schmerzes), Mit Voc. oder Acc.; oft verdoppelt, auch in Verb. mit.

Im nachfolgenden kurzen Vortrag erläutert Sukadev, Gründer und Leiter von Yoga Vidya, was der Laut bedeutet und wofür er steht.

Sonne.Sonnenuntergang.Vogel.Blackbird-sunset-03.jpg

Sukadev über Ha

Ha heißt Sonne im Tantra bzw. als Symbol des Hatha Yoga, Ha ist auch ein Ausdruck des Lachens im Sanskrit, wie auch im Deutschen. Ha erscheint auch im Hatha Yoga. Hatha Yoga ist der Yoga aus Sonne und Mond. Du wirst noch einmal etwas mehr darüber hören, Hatha heißt nämlich auch Bemühung, Hatha heißt Anstrengung, Hatha heißt Kraft. Aber Hatha wird auch interpretiert als ein Zusammenspiel von Ha und von Tha. Ha steht hier für die Sonne. Die Sonne, auch Surya genannt. Die Sonne steht für das Wärmende. Die Sonne steht für die Anstrengung. Die Sonne steht für Strahlen und Feuer.

Vielleicht hast du auch schon von Agni gehört, das war ja ein früherer Eintrag des Sanskrit-Lexikons. Agni – Feuer, Durchsetzungsvermögen, Begeisterung, all das gehört dazu. Und auch ein Yoga sollte das haben. Oft suchen Menschen heutzutage im Yoga Gelassenheit und Ruhe, das wäre mehr der Tha-Aspekt, also der Aspekt des Mondes. Aber manchmal muss man sich auch durchsetzen, manchmal braucht man neuen Enthusiasmus, manchmal braucht man neue Energie, dafür steht Ha.

Ha hat aber auch noch eine andere Bedeutung, ähnlich wie im Deutschen, wenn man sagt, „Haha“, als Symbol des Lachens. Da gibt es auch Hasya Yoga. Hasya heißt Lachen. Hasya Yoga ist Lachyoga. Darüber werde ich ein anderes Mal etwas mehr sprechen. Heute reicht aus, Ha ist die Kurzform von Sonne, zumindest in der tantrischen Interpretation des Wortes Hatha ist Ha Sonne.

Die Silbe Ha im Hatha Yoga

Im Hatha Yoga steht die Silbe Ha symbolisch für den Sonnenkanal (Surya-Nadi) bzw. Pingala, der im rechten Nasenloch beginnt und im Muladhara Chakra endet.

Siehe auch

Literatur

Seminare

04. Nov 2016 - 06. Nov 2016 - Sanskrit
Devanagari ist eine Schrift die zur Schreibung von Sanskrit und einigen modernen indischen Sprachen verwendet wird. Erlerne die Devanagari Schrift zum korrekten Aussprechen der Mantras in Sanskrit.…
Rama Schwab,Prof. Dr. Catharina Kiehnle,Christine Wiume,
11. Nov 2016 - 13. Nov 2016 - Sanskrit
Devanagari ist eine Schrift die zur Schreibung von Sanskrit und einigen modernen indischen Sprachen verwendet wird. Erlerne die Devanagari Schrift zum korrekten Aussprechen der Mantras in Sanskrit.…
Rama Schwab,Prof. Dr. Catharina Kiehnle,Kaivalya Meike Schönknecht,

25.11.2016 - 27.11.2016 - Sanskrit

Erlernen der Devanagari-Schrift zum korrekten Aussprechen der Mantras.
Dr. phil. Oliver Hahn