Zytostatikum

Aus Yogawiki
Version vom 2. August 2022, 11:20 Uhr von Shankara (Diskussion | Beiträge) (Textersetzung - „Hier erscheint demnächst wieder eine Seminarempfehlung: url=([^ ]*)type=2365 max=([0-9]+)“ durch „<rss max=${2}>https://www.yoga-vidya.de/seminare/${1}type=1655882548</rss>“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)

Zytostatikum ist eine spezielle Form eines Arzneimittels. Ein Zytostatikum wird eingesetzt, um das Wachstum sich schnell vermehrender Zellen zu hemmen.

Menschliche Zelle

Anwendung von Zytostatikum

Zytostatika werden zum Beispiel bei Krebs oder bei bestimmten Formen von Autoimmunerkrankungen eingesetzt. Die klassischen Zytostatika in der Krebstherapie sind bestimmte Chemikalien, weshalb diese auch als Chemotherapie bezeichnet wird. Es gibt aber auch andere Zytostatika, die das Zellwachstum hemmen sollen. Dazu gehören Hormone, spezielle Antikörper und verschiedene Zytokine. In der modernen Krebstherapie gibt es noch jede Menge anderer Zytostatika. Die Wirksamkeit von Zytostatika kann manchmal anhand bestimmter Tests bewertet werden. Es gibt auch pflanzliche Zytostatika, also bestimmte pflanzliche Mittel, die auch helfen sollen, Zellen zum Wachsen zu bringen. Gerade wenn du schwere Autoimmunerkrankungen oder Krebs hast, ist das jedoch kein Fall für Selbstmedikation, sondern diese Erkrankungen solltest du mit einem Arzt oder Heilpraktiker absprechen.

Wirkmechanismus von Zytostatika

Zytostatika, also das Plural von Zytostatikum, soll die Stoffwechselvorgänge stören, die im Zusammenhang mit Zellteilung und Zellwachstum stehen. Zytostatika können alle Zellen schädigen, die schnell wachsen. Dazu gehören beispielsweise die Krebszellen, aber auch die Schleimhautepitel von Mund und Magendarmtrakt. Das heißt auch, dass jemand in einer Chemotherapie einen trockenen Mund und bestimmte Probleme im Magendarmtrakt oder beim Geschlechtsverkehr hat. Des Weiteren werden dort auch die Epitelzellen beschädigt, was dann zum Ausfall von Haaren führen kann. Tumorzellen haben eine erhöhte Zellteilungsrate und sind deshalb anfällig für ein Zytostatikum. So sind Zytostatika letztlich hoch toxisch. Die meisten gesunden Zellen können das überleben, es gibt jedoch jede Menge negative Begleiterscheinungen von einer Behandlung durch Zytostatika.

Yoga als gute Begleittherapie bei Krebsbehandlung mit Zytostatika

Es gibt einige gute Studien, die zeigen, dass wer Krebs hat, | Chemotherapie bekommt und Yoga übt, erheblich weniger unter Nebenwirkungen leidet. Es scheint so zu sein, dass Menschen, die | Yoga üben, weniger Stimmungsschwankungen, Schleimhautstörungen, Verdauungsprobleme und Haarausfall haben. Es gibt also eine körperliche sowie eine psychische Reduzierung von Nebenwirkungen. Jeder Mensch, der Zytostatikum (also eine Chemotherapie) braucht, müsste auch [1] üben, um die Prozedur besser zu überstehen.

Videovortrag über Zytostatikum

Hier kannst du ein kurzes Videoreferat anschauen über Zytostatikum:

Diese Video Abhandlung mit dem Inhalt Zytostatikum kann dir vielleicht Kraft geben, so zu leben, dass Krankheit nicht so schnell kommt.

Siehe auch

Weitere Begriffe im Sinnkontext von Zytostatikum

Begriffe aus den Gebieten Naturheilkunde, Anatomie, Medizin und Psychologie, die im weitesten Sinn etwas zu tun haben mit Zytostatikum, sind zum Beispiel

Zytostatikum gehört zu Themen wie Heilmittel, Heilung, Medikamente, Arzneimittel, Medizin, Naturheilkunde, Heilmittel, Heilung, Medikamente, Arzneimittel, Medizin, Naturheilkunde

Weitere Verwandte Begriffe

Hier einige Begriffe aus verschiedenen Themengebieten, die mit Zytostatikum in Verbindung stehen:

Seminare

Ayurveda

04.11.2022 - 06.11.2022 Naturheilkunde und Ayurveda für Frauen
Die Verbindung von europäischer Pflanzenheilkunde mit der indischen Lehre des Ayurveda. Du lernst anhand von verschiedenen Beispielen, wie du Kräuter und Gewürze, Tees und Öle für eine bessere Gesund…
Durga Devi
04.11.2022 - 06.11.2022 Gesichtsmassage
Gesichtsmassage zur Entspannung der Seele.
Du erlernst die ayurvedische Gesichtsmassage. Sie dient neben der Aktivierung der Marmapunkte insbesondere zum Eintritt in die Entspannung. Du erhältst…
Michaela Schwidder

Ernährung

04.11.2022 - 06.11.2022 Naturheilkunde und Ayurveda für Frauen
Die Verbindung von europäischer Pflanzenheilkunde mit der indischen Lehre des Ayurveda. Du lernst anhand von verschiedenen Beispielen, wie du Kräuter und Gewürze, Tees und Öle für eine bessere Gesund…
Durga Devi
06.11.2022 - 11.11.2022 Vegane Kochausbildung
Spielerisch und genussvoll lernst du die vielfältigen Möglichkeiten einer yogisch-pflanzlichen Ernährung kennen – von deftig bis Rohkost. Steige ein in die Geheimnisse und Grundprinzipien der veganen…
Dr Devendra Prasad Mishra

Asanas als besonderer Schwerpunkt

04.11.2022 - 06.11.2022 Spiral Flow
Im Spiral Flow wird mit Polarität, Aufrichtung und Spiralprinzipien gearbeitet. Diese potenzieren sich und bringen Leichtigkeit und Beweglichkeit in die Flow-Sequenzen. Die Prinzipien helfen, Fehlhal…
Lalita Furrer-Hübner
04.11.2022 - 06.11.2022 Entschleunigen mit Yin Yoga
Wir leben heute in einer Zeit, die geprägt ist von einem dominierenden „Yang“-Lebensstil mit viel Aktivität und Zielorientiertheit. Die Folge davon sind Dauerstress, chronische Verspannungen und das…
Brigitta Kraus

Hinweis

Zytostatikum enthält z.T. auch gesundheitsbezogene Themen. Die Infos hier sind nicht zur Selbstdiagnose oder Selbsttherapie, sondern als allgemeine Infos gedacht und können evtl. ein Gespräch mit Arzt oder Heilpraktiker bereichern. Bitte beachte auch den Gesundheitsthemen Hinweis.