Plural

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Plural ("Mehrzahl", Bahuvachana) ist neben dem Singular ("Einzahl", Ekavachana) und dem Dual ("Zweizahl", Dvivachana) eine Form der grammatischen Zahl (Numerus). Der Singular bezeichnet ein einzelnes Ding oder Lebewesen.

MP900177808.JPG

Altindische Grammatik (Vyakarana)

Im Sanskrit, das zu den sogenannten flektierenden bzw. "beugenden" Sprachen zählt, wird die grammatische Zahl (Numerus), also der Singular (Sg.), Dual (Du.) und Plural (Pl.), durch spezielle Kasus- bzw. Verbalendungen (Vibhakti) gekennzeichnet. Hierdurch werden die syntaktischen Beziehungen zwischen Verben, Substantiven, Adjektiven und Pronomenen deutlich. Steht bspw. ein Substantiv im Plural, so erscheint auch das zugehörige Verb im Plural, und - falls vorhanden - ebenso das zugehörige Adjektiv oder Pronomen. Diese syntaktische Übereistimmung nennt man Kongruenz.

Beispiel

  • Devanagari: सुन्दराः कुम्भाः कुम्भकारेण वृद्धेन क्रियन्ते |
  • wissenschaftliche Transliteration (IAST): sundarāḥ (Nominativ Pl. m.) kumbhāḥ (Nominativ Pl. m.) kumbhakāreṇa (Instrumental Sg. m.) vṛddhena (Instrumental Sg. m.) kriyante (3. Person Pl.).
  • Übersetzung: "Schöne (Sundara) Töpfe (Kumbha) werden von dem alten (Vriddha) Töpfer (Kumbhakara) gemacht (Wurzel kṛ, aktiv)."

Erläuterung: Im Sanskrit ist nicht die Wortstellung für die Zuordnung der einzelnen Satzglieder entscheidend, sondern die syntaktische Kongruenz, also die Übereinstimmung der grammatischen Kategorien Kasus (Fall), Numerus (Zahl) und Genus (Geschlecht). In diesem Beispielsatz beziehen sich alle Worte im Plural (das Adjektiv sundarāḥ und das Verb kriyante) auf das logische Objekt (Karman) des Satzes, die Töpfe (kumbhāḥ), da es sich um eine passive Konstruktion (Karmani Prayoga) handelt.

Siehe auch

Seminare

Indische Schriften

02. Jul 2017 - 07. Jul 2017 - Asana Intensiv Bhagavad Gita und Vedanta und Hüfte mit Atman Shanti - Yogalehrer Weiterbildung
Atman Shanti führt dich durch tief spirituelle Hatha Yoga Stunden. Klassisches Vedanta im Geiste von Shankaracharya trifft hüftöffnendes „flex your hips“ für verschiedene Levels von mild bi…
Atman Shanti Hoche,
14. Jul 2017 - 23. Jul 2017 - Yogalehrer Weiterbildung Intensiv A6 - Aparoksha Anubhuti - Die direkte Verwirklichung des Selbst
Jnana Yoga, Vedanta und der direkte Weg zur Verwirklichung der Einheit. Anhand des „Aparoksha Anubhuti“, „direkte intuitive Gotteserfahrung“, einem prägnanten genialen Werk mit 144 Sutras,…
Chandra Cohen,Kay Hadamietz,

Sanskrit und Devanagari

27. Aug 2017 - 01. Sep 2017 - Lerne Harmonium und Kirtan im klassischen indischen Stil
Dies ist eine großartige einzigartige Gelegenheit, von einem professionellen indischen Nada-Meister und Sanskritgelehrten Kirtans und Mantras m klassischen indischen Stil zu lernen. Du lernst- Kir…
Ram Vakkalanka,
10. Nov 2017 - 12. Nov 2017 - Sanskrit
Du lernst die Grundprinzipien für die korrekte Aussprache von Mantras und von häufigen Yoga Fachbegriffen, den Aufbau des Sanskrit-Alphabets und die Schriftzeichen (Devanagari). So ist dieses Woc…
Dr. phil. Oliver Hahn,

25.11.2016 - 27.11.2016 - Sanskrit

Erlernen der Devanagari-Schrift zum korrekten Aussprechen der Mantras.
Dr. phil. Oliver Hahn