Verschwendung

Aus Yogawiki
Version vom 13. Februar 2016, 15:57 Uhr von Schattenseiten und Laster (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „'''Verschwendung''' - Überlegungen und Anregungen zu einer schwierigen Persönlichkeitseigenschaft. Verschwendung bedeutet eine ineffiziente Verwendung von Re…“)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Verschwendung - Überlegungen und Anregungen zu einer schwierigen Persönlichkeitseigenschaft. Verschwendung bedeutet eine ineffiziente Verwendung von Ressourcen. Man spricht z.B. von Geldverschwendung, wenn man etwas auch hätte billiger haben können. Es gibt aber auch die Zeitverschwendung, wenn man etwas schneller hätte machen können oder seine Zeit mit Unsinnigem verbracht hat. Es gibt die Energieverschwendung, wenn man z.B. stärker heizt als notwendig oder gleichzeitig die Heizung an hat und das Fenster auf. Es gibt auch den Ausdruck Energieverschwendung, wenn man für etwas Energie und Engagement hineingibt, was sich im Nachhinein als sinnlos und erfolglos herausstellt. Verschwendung ist also auch unnötiger Verbrauch, Vergeudung. Durch Verschwendung kann man auch arm werden. Verschwendung kommt vom althochdeutschen Substantiv firswenti mit der Bedeutung Vernichtung, schon im 11. Jahrhundert belegt. Verschwendung ist aber nicht nur schlecht. Letztlich verschwendet die Natur ihre Güter in üppiger Fülle. Manchmal muss man auch etwas verschwenderisch sein, um Größe zu erfahren.

Sehnsucht nach Schönheit, ein Grund für Verschwendung

Verschwendung in Beziehung zu anderen Persönlichkeitsmerkmalen

Verschwendung gehört zur Gruppe der Persönlichkeitsmerkmale, Schattenseiten, Laster und Tugenden. Um dieses Charaktermerkmal besser zu verstehen, wollen wir es in Beziehung setzen mit anderen:

Synonyme Verschwendung - ähnliche Eigenschaften

Synonyme Verschwendung sind zum Beispiel Übertreibung, Fresserei, Prasserei, Ausschweifung, Prasserei, Schlemmerei, Exzess, Orgie, Zügellosigkeit,, Luxus, Genussfreude, Reichtum, Wohlstand, Überfluss, in saus und Braus leben, Überangebot, Übermaß, Fülle .

Man kann die Synonyme in zwei Gruppen einteilen, solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation:

Synonyme mit negativer Konnotation

Synonyme, die gemeinhin als negativ gedeutet werden, sind zum Beispiel

Synonyme mit positiver Konnotation

Synonyme mit positiver Konnation können helfen, eine scheinbare Schattenseite auch positiv zu sehen. Synonyme mit positiver Konnotation sind zum Beispiel

Antonyme Verschwendung - Gegenteile

Antonyme sind Gegenteile. Antonyme, also Gegenteile, von Verschwendung sind zum Beispiel Sparsamkeit, Bescheidenheit, Enthaltsamkeit, Genügsamkeit, Mäßigung, Bedürfnislosigkeit, Disziplin, Anspruchslosigkeit Wirtschaftlichkeit, Haushaltung, Maßhaltung, Zurückhaltung, Einsparung,, Geiz, Gier, Beschränkung, Einschränkung, Geldgier, Gewinngier, Habgier, Habsucht, Kleinlichkeit, Profitgier, Raffgier, Schäbigkeit, Knauserei, Knickerei, Pfennigfuchserei, Messie sein . Man kann auch die Antonyme, die Gegenteile, einteilen in solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation.

Antonyme mit positiver Konnotation

Antonyme, also Gegenteile, zu einem Laster, einer Schattenseite, einer negativen Persönlichkeitseigenschaft, werden gemeinhin als Gegenpol interpretiert. Diese kann man kultivieren, um das Laster, die Schattenseite zu überwinden. Hier also einige Gegenpole zu Verschwendung, die eine positive Konnotation haben:

Antonyme mit negativer Konnotation

Nicht immer ist das Gegenteil einer Schattenseite, eines Lasters, gleich positiv. Hier einige Beispiele von Antonymen zu Verschwendung, die aber auch nicht als so vorteilhaft angesehen werden:

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach Verschwendung stehen:

Eigenschaftsgruppe

Verschwendung kann gezählt werden zu folgenden beiden Eigenschaftsgruppen:

Verwandte Wörter

Verwandte Wörter zu Verschwendung sind zum Beispiel das Adjektiv verschwenderisch, das Verb verschwenden, sowie das Substantiv Verschwender.

Wer Verschwendung hat, der ist verschwenderisch beziehungsweise ein Verschwender.

Siehe auch

Angst umwandeln in Mut und Vertrauen Yoga Vidya Seminare

Seminare zum Thema Angst überwinden:

21.07.2019 - 24.07.2019 - Weiterbildung für Yogalehrer - Flüchtlinge und traumatisierte Menschen unterrichten
Trauma-sensitives Yoga für Flüchtlinge kann ein wichtiger Bestandteil zur Heilung der Betroffenen sein. Das Seminar vermittelt dir Sicherheit über die Möglichkeiten und Grenzen Trauma-sensitive…
Anandini Einsiedel,
16.08.2019 - 21.08.2019 - Angstfrei in Prüfungen und Beruf
Was sind deine Ängste in Prüfungen? Warum hast du Blockaden? Was ist der Grund für Stress in deinem Berufsalltag? Welche weiteren einschränkenden Glaubenssätze oder Verhaltensmuster bestimmen…
Karsten Blauel,
30.08.2019 - 04.09.2019 - Erneuere dein Leben
Höre auf, dich als Opfer der Umstände zu fühlen und nimm’ dein Leben aktiv in die Hand. Du bist Schöpfer/in deines Schicksals. Lerne in diesem außergewöhnlichen Seminar, wie du Zugang zu di…
Chitra Sukhu,


Weitere Informationen zu Yoga und Meditation