Profitgier

Aus Yogawiki

Profitgier‏‎ ist ein hemmungsloses Streben nach Gewinn und Geld. Sie gehört zu den problematischen Konsequenzen des Kapitalismus. Man könnte sagen, Profit ist das Geld, das Jemand oder eine Firma bei einem Geschäft verdient. Profit ist also Gewinn; das Gegenteil von Verlust. Menschen sind normalerweise nicht darauf aus, so viel zu gewinnen. Dies sieht man zum Beispiel an Naturvölkern, die versuchen, harmonisch miteinander umzugehen. Der Kapitalismus ist die Wirtschaftsform, welche die Profitgier der Menschen antreibt, damit sie mehr tun als sie sonst tun würden. Dies hilft der Wirtschaft und dem wirtschaftlichen Wohlstand, bringt aber auch oft das Übelste im Menschen zum Vorschein. Langfristig gesehen muss die kapitalistische Ordnung überwunden werden, denn eine Ordnung, die darauf ausgerichtet ist, ständig Wachstum zu haben und die Menschen immer weiter anzutreiben, ist auf die Dauer nicht menschlich.

Profitgier‏‎ ist ein Substantiv im Kontext von Schattenseiten

Profitgier‏‎ - was ist das? Informationen und Anregungen zum Wort bzw. Ausdruck Profitgier‏‎ in dieser Kurzabhandlung. Sukadev interpretiert hier das Wort bzw. den Ausdruck Profitgier‏‎ vom einem Yogastandpunkt aus.

Profitgier‏‎ Audio Vortrag

Hier findest du die Tonspur des oberen Videos, also einen Audio Vortrag über Profitgier‏‎:

Siehe auch

Weitere Begriffe im Kontext mit Profitgier‏‎

Einige Begriffe, die vielleicht nicht direkt zu tun haben mit Profitgier‏‎, aber vielleicht doch interessant sein können, sind z.B. Seelenfrieden‏‎, Schwächling‏‎, Schrankenlosigkeit‏‎, Selbstbesessen‏‎, Selbsteinschätzung‏‎, Selbstheilung‏‎, Selbstentwicklung‏‎, Gewohnheit.

Seminare und Ausbildungen

Hier Infos zu ein paar Seminaren und Ausbildungen, die zwar nicht direkt zu tun haben mit Profitgier‏‎, aber doch interessant sein können für Persönlichkeitsentwicklung, Gesundheit und Spiritualität:

Hier erscheint demnächst wieder eine Seminarempfehlung: url=interessengebiet/liebe/?type=2365 max=3

Zusammenfassung

Profitgier‏‎ kann man genauer betrachten aus dem Blickwinkel von Schattenseite.