Luxus

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Luxus ist ein hoher Aufwand, ein Lebensstil, der über das Lebensnotwendig, über den normalen Lebensstil hinausgeht. Das Wort Luxus hat heutzutage positive und negative Konnotationen: Zum einen gilt Luxus als unethisch, weil verschwenderisch, insbesondere auf einem Planeten mit beschränkten Ressourcen und vor dem Hintergrund, dass andere hungern müssen. Auf der anderen Seite ist Luxus das Privileg der Reichen: Und viele streben danach, so zu sein wie die Reichen. So gibt es auch einige Umdeutungen des Begriffs Luxus. Z.B. kann man sagen, dass es der größte Luxus ist, in Ruhe Yoga üben zu können.

Die indische Göttin Lakshmi ist die Göttin des Reichtums - und damit auch von Luxus und Prunk

Sprichwörter Luxus

Hier ein paar Sprichwörter Luxus:

  • Den Luxus gönn ich mir.
  • Genügsamkeit ist natürlicher Reichtum, Luxus ist künstliche Armut. (Sokrates)
  • Es gibt nur einen Luxus: Den Luxus, "Nein" zu sagen. (Rita Russek)
  • Ex oriente lux, ex occidente luxus: Aus dem Osten kommt das Licht, aus dem Westen der Luxus.
  • Der größte Luxus ist eine eigene Meinung; nur wenige leisten sich ihn Peter Bamm (1897-1975)
  • Luxus muß sein. Wenn die Reichen nichts verschwenden, verhungern die Armen. (Charles des Montesquieu)

Begriffsherkunft Luxus - Etymologie

Das Wort Luxus kommt vom lateinischen "luxus", üppige Fruchtbarkeit, verschwenderischer Aufwand, Ausschweifung, auch Schlemmerei. Der Arzt und Alchimist Paracelsus verstand unter Luxus Üppigkeit und Geilheit. Seit dem 16. Jahrhundert wird Luxus verwendet als Synonym für Aufwand, Verschwendung, Prunk.

Siehe auch