Meditation - was bringt das

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Meditation - was bringt das? Fange an zu meditieren und Du wirst feststellen, dass Meditation Dir eine ganze Menge bringt.


Meditation was bringt das

Überlegst Du zu meditieren? Hast Du gehört, dass andere meditieren? Hast Du erfahren, dass andere von der Meditation schwärmen? Dann fragst Du Dich vielleicht, Meditation, was bringt das eigentlich? Meditation bringt eine ganze Menge und zwar auf der gesundheitlichen Ebene, auf der Wohlfühlebene, auf der energetischen Ebene, für die geistigen Kräfte und die Spiritualität.


Meditation, was bringt das körperlich?

Wenn Du meditierst, wird zum einen der Körper positiv beeinflusst. Meditation heißt, Du sitzt mit geradem Rücken, das stärkt die Rückenmuskulatur. Menschen die regelmäßig meditieren, haben weniger Rückenprobleme. Wenn Du in der Meditation gerade sitzt, hilft Dir das auch am Tag, aufrechter zu sein. Wenn Du dieses aufgerichtet sein auch während des Tages mehr hast, hilft Dir das auch geistig aufgerichtet zu sein, eine vermehrte Erfahrung von Gelassenheit und Würde zu haben. Denn die Körperhaltung hängt eng mit der Psyche zusammen. Aber: Meditation macht noch mehr. Meditation auf der Körperebene schaltet ihn um vom Stressmodus zum Entspannungsmodus. Das sind wie zwei entgegen gesetzte Modi, die der Körper hat. Im Stressmodus werden Stresshormone ausgeschüttet, der Blutdruck und der Puls werden erhöht, das Gehirn kommt in den Betamodus. Die Reparaturprozesse im Körper und die Verdauung werden reduziert, der Körper stellt sich ein auf fliehen oder kämpfen. Es wird gesagt, dass in der heutigen Zeit der Stress und so auch die Stressreaktion sehr häufig aktiviert werden und so hat der Mensch, selbst wenn er nichts tut, diese Stressreaktion. Er hat weiter zu viele Stresshormone im Blut und eine reduzierte Abwehr und Körpertemperatur. Die Verdauung funktioniert nicht und es gibt Entzündungsreaktionen, Autoimmunreaktionen usw., die zum großen Teil mit erhöhtem Stress zusammen hängen.

Meditation führt zu einer vegetativen Umschaltung. Das heißt, Stresshormone werden abgebaut und Glückshormone ausgeschüttet. Der Sympathikus, das aktivierende Nervensystem, wird herunter gefahren, der Parasympathikus, das entspannende Nervensystem, das auch für die Verdauung zuständig ist, wird hochgefahren. Immunzellen werden verbessert und vermehrt ausgeschüttet und Krankheitserreger besser bekämpft. Wer meditiert wird sogar eine Erkältung schneller heilen. Auch andere Bakterien werden effektiver bekämpft, bzw. es wird dafür gesorgt, dass eine gesündere Darmflora und gesündere Flora auf der Haut vorhanden sind. Reparaturprozesse können insgesamt verbessert werden. Ablagerungen an den Arterien und Venen, im Zwischenzellraum und in den Zellen können besser abtransportiert werden. Die Entsorgungsfunktionen werden insgesamt verbessert. Entartete Zellen, z.B. Krebszellen, werden besser bekämpft. Der Körper kann insgesamt herunter schalten, in einen angenehmeren Zustand. Hoher Blutdruck sinkt. Menschen die meditieren, haben einen gesünderen Blutdruck. Jemand der zu hohen Blutdruck hat, kann durch tägliche Meditation den Blutdruck in den meisten Fällen um 10 Punkte senken. Wenn Du zusätzlich Vegetarier wirst, Yoga übst, täglich spazieren gehst und dafür sorgst, dass Du kein Übergewicht hast, kann Dein Blutdruck (wenn dieser erhöht ist) um bis zu 20 – 25 Punkte sinken. Das heißt auch, falls Du bisher Blutdrucksenker nimmst, solltest Du mit Deinem Kardiologen oder Hausarzt absprechen, ob die Dosis evtl. verändert werden kann. Meditation führt auch dazu, dass die Schmerzreaktion insgesamt reduziert wird. Insbesondere bei chronischen Schmerzen sinken diese. Jemand der meditiert, hat weniger chronische Schmerzen. Meditation hilft auch gegen Kopfschmerzen und Schlafstörungen.

Meditation vom Yoga Standpunkt aus


Was bringt Meditation energetisch?

Wer regelmäßig meditiert, regeneriert sein Energiesystem und hat auch mehr Energie und Freude. Wenn du meditierst, fühlst Du Dich wohl. Diese Entspannung und Regeneration strahlt aus für danach. Man weiß, dass bei Menschen die regelmäßig meditieren, bestimmte Hirnregionen, die für Glücksempfindung und Freude verantwortlich sind, besser durchblutet sind. Wer langjährig meditiert, wird sogar diese Regionen im Gehirn stärken und ausbauen. Dadurch verstärkt sich die [https://www.yoga-vidya.de/yoga-psychologie/einsatzbereiche/ressourcen-staerken/freude/ Freude] und die Glücksgefühle nehmen zu.


Meditation, was bringt das?

Auch mentalen Fähigkeiten werden gestärkt. Indem Du in der Meditation zum einen entspannst, zum anderen aber eine gesteigerte Achtsamkeit im hier und jetzt hast, steigern sich mentale Fähigkeiten. Es steigt die Aufmerksamkeit und die Fähigkeit zur Konzentration. Interessanterweise erhöhen Menschen, die regelmäßig meditieren sogar ihre intellektuellen Fähigkeiten. Man hat zeigen können, dass Studenten, die regelmäßig meditieren, ihren IQ um einige Punkte erhöhen. Gedächtnis, Achtsamkeit, Konzentration, Intelligenz, Verstehen usw. verbessern sich in der Meditation. Da Du hier aus Deinen eigenen Gedankenschleifen heraus kommst, erleichtert Meditation die Empathie, das Einfühlen in andere Menschen. Diese gesteigerte Achtsamkeit und das Lösen von automatisierten Gedankenmustern und Zwängen, hilft klarer zu sehen, was zu tun ist, eine Situation einzuschätzen, sich besser auf Menschen einzustimmen und es erhöht die Intuition.

In der Tiefe oder Höhe bringt die Meditation spirituelle Erfahrungen. Wer meditiert, spürt in der Tiefe, wer er wirklich ist, was er wirklich will und spürt, was vielleicht die Mission des Lebens ist. Spürt ein Aufgehoben sein in einem größeren Ganzen und oft Licht und die Verbindung mit etwas Höherem. So bringt Meditation letztlich auf allen Ebenen des Menschseins sehr viel. Aber ich habe noch gar nicht über alles gesprochen. Du findest noch sehr viel mehr darüber, was Meditation bringt und wie du meditierst, auf unseren Internetseiten von Yoga Vidya über Meditation. Wenn Du wissen willst, was von dem, worüber ich gesprochen habe, wissenschaftlich nachgewiesen ist, gehe auf unsere Internetseite Wissenschaftliche Studien Meditation. Denn das worüber ich spreche ist nicht nur eine bloße Behauptung von mir, sondern es gibt dazu eine sehr gute Studienlage. Natürlich brauchst Du nicht alle Studien zu lesen.

Video: Meditation - was bringt das?

Videovortrag mit dem Thema "Meditation - was bringt das?"

Ein Kurzvortrag vom Gründer von Yoga Vidya, Sukadev Bretz zum Sachverhalt Meditation Wirkung und Erfahrung, vielleicht hilfreich für alle mit Interesse an Meditation.

Weitere Fragen und Antworten zum Thema Meditation

Hier findest du Antworten zu weiteren Fragen zum Thema Meditation:

Meditation - was bringt das? Weitere Infos zum Thema Meditation Wirkung und Erfahrung und Meditation

Hier findest du weitere Informationen zu den Themen Meditation Wirkung und Erfahrung und Meditation und einiges, was in Verbindung steht mit Meditation - was bringt das?


Seminare

Meditation

21.04.2019 - 26.04.2019 - Oster Retreat mit Bhajan Noam
Das Oster Retreat beinhaltet verschiedene Meditationsmethoden, Atemerfahrung, Pranayama, Yoga und andere Körperübungen, das Lesen spiritueller Texte, Stille, je nach Wetter auch einen meditativen…
Bhajan Noam,
21.04.2019 - 26.04.2019 - Die inneren Fesseln sprengen - die Phyllis Krystal Methode
Du lernst die Grundlagen der Phyllis Krystal Methode mit spezifischen Yogaübungen, einer Massagetechnik, Imaginationstechniken und Entspannungsmeditationen. Oft sind wir in Abhängigkeiten verstri…
Ingrid Seemann,


Raja Yoga, positives Denken, Gedankenkraft

19.04.2019 - 21.04.2019 - Hier kommt das Glück - Überleben im Stress
GLÜCK BRAUCHT MUT UND YOGA - Erlebe Tage aus dem Blickwinkel Glück zur Stress Resilienz und Stärkung der Intuition. Neue Impulse unterstützen, inspirieren und ermutigen dich. Um das eigene Lebe…
Christine Stibi,
19.04.2019 - 22.04.2019 - Selbstvertrauen und Stärke entwickeln mit Shanmug
Wie viel Zeit, Energie und Chancen vergeuden wir, nur weil wir uns selbst beschränken! Shanmug führt dich in diesem Seminar dank seiner immensen Erfahrung als Yogalehrer und praktizierender Psych…
Shanmug Eckhardt,