Hrim

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hrim (Sanskrit: ह्रीम् hrīṃ) Bija Mantra von Durga, von anderen Göttinnen und von Shiva; es ist auch ein Mantra, mit dem die Kundalini erweckt werden kann. Hrim gilt auch als Bija Mantra des Sahasrara Chakra.

Hrim ist eines der geheimnisvollen Mantras, um das sich viele Erzählungen ranken. Hrim ist Teil des Shri Vidya Mantras und des Mahavidya Mantras. Hrim kann auch Teil eines Shiva Mantras sein. Hrim ist auch das zweite der sechs Bija Mantras von Surya, dem Sonnengott. Bei Surya Namaskar, Sonnengruß, wird an Position 2 und 8 Hrim rezitiert. Hrim wird auch geschrieben Hirim, Harim, Hreem, Hareem, Hring und Hreeng, Hareeng, Hringi, Hreengi, Haringi, Hareengi.

Wirkung von Hrim Bija Mantra

HRIM gilt auch als Mantra der Energie der Sonne.

Bedeutung: Devi-Pranava (Weibliche Keimsilbe für OM), laut tantrischer Schriften wichtigste Keimsilbe, Bija Mantra von Parvati, Durga, Bhuvaneshwari, Mahamaya. Hrim gilt als Hridaya Bija, als Herzens-Silbe.

Wirkung: Hrim energetisiert und öffnet das Herz (physisches Herz, spirituelles Herz, Anahata Chakra), stärkt solare Energie im Menschen, gibt Ausstrahlung, macht gutgelaunt und enthusiastisch. Hrim gilt als Bija Mantra des Herzchakras und des Scheitelchakras.

Hrim ह्रीं hrīṃ Aussprache

Hier kannst du hören, wie das Sanskritwort Hrim, ह्रीं, hrīṃ ausgesprochen wird:

Sukadev über Hrim

Niederschrift eines Vortragsvideos (2014) von Sukadev über Hrim

Im folgenden Vortrag von Sukadev, dem Gründer von Yoga Vidya, erfährst du mehr über das machtvolle Bija Mantra Hrim.

Hrim, das Bija Mantra von Durga. Hrim, das Bija Mantra von Shiva. Hrim, das Bija Mantra der göttlichen Mutter. Hrim ist ein Bija Mantra, das gerade im Tantra und im Shaktismus eine besondere Rolle spielt. Bija Mantras spielen ja überhaupt im Tantra, also im Shaktismus, eine besondere Rolle. Und Hrim gilt hier als ein besonders machtvolles. Hrim wird in verschiedenen Mantras verwendet, z.B. gibt es „Om Hrim Namah Shivaya“. Du kennst wahrscheinlich mehr „Om Namah Shivaya“, aber wenn du „Om Namah Shivaya“ mit einem Bija anreichern willst, dann wird es zu „Om Hrim Namah Shivaya“.

Oder es gibt auch das Hrim im Shakti Mantra, im Navakshara Mantra, also: „Om Aim Hrim Klim Chamundaye Vicche Namah“. Oder auch: „Om Aim Tripura Devyai Chai Vidmahe Klim Kameshwaryai Cha Dhimahi Saum Tannah Kline Prachodayat“. Da fehlt jetzt das Hrim, aber dort findest du auch wieder diese Bija Mantras. Oder es gibt das Srividya: „KA E I LA HRIM HA SA KA HA LA HRIM SA KA LA HRIM.“ Also, Hrim ist dort immer wieder dabei. Hrim, ein Bija Mantra der göttlichen Mutter. Hrim, ein Bija Mantra von Shiva.

Es gibt auch Menschen, die Hrim als Bija Mantra für das Sahasrara Chakra nehmen. Normalerweise hat das Sahasrara Chakra kein Bija Mantra, es ist jenseits aller Mantras. Und so, wenn man von unten nach oben geht, sagt man z.B. „Lam, Vam, Ram, Yam, Ham, Om“ – Stille. Aber du könntest auch sagen, „Lam, Vam, Ram, Yam, Ham, Om, Hrim“. Du könntest dich auf das Sahasrara Chakra konzentrieren und dabei sagen: „Hrim, Hrim, Hrim.“ Ich will nur ein bisschen noch zur Vorsicht raten, es wird normalerweise gesagt, Bija Mantras sollte man nur dann verwenden, wenn man dazu auch von einem Lehrer angeleitet wird, der weiß, wie man die Mantras verwendet. Om kann jeder wiederholen, Hrim solltest du nur ab und zu mal wiederholen, und du kannst ab und zu mal das Mantra „Om Namah Shivaya“ anreichern mit Hrim und kannst dann sagen, „Om Hrim Namah Shivaya“. Nochmals, Hrim – Bija Mantra von Shiva. Hrim – Bija Mantra von Durga. Machtvolles Bija Mantra der Kraft.

Siehe auch

Wichtige Bija Mantras

Hrim ist ein wichtiges Bija Mantra. Hier eine Liste von allen wichtigen Bija Mantras:

Literatur

Seminare

06.11.2020 - 08.11.2020 - Sanskrit
Du lernst die Grundprinzipien für die korrekte Aussprache von Mantras und von häufigen Yoga Fachbegriffen, den Aufbau des Sanskrit-Alphabets und die Schriftzeichen (Devanagari). So ist dieses Woc…
Dr. phil. Oliver Hahn,
20.11.2020 - 22.11.2020 - Sanskrit
Du lernst die Grundprinzipien für die korrekte Aussprache von Mantras und von häufigen Yoga Fachbegriffen, den Aufbau des Sanskrit-Alphabets und die Schriftzeichen (Devanagari). So ist dieses Woc…
Dr. phil. Oliver Hahn,