Samhita

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gheranda, Hatha Yoga Meister

1. Samhita (Sanskrit: संहित saṃhita adj. u. n.) verbunden, in Verbindung stehend mit, begleitet von, versehen mit, betreffend, übereinstimmend mit, hervorgerufen durch; in freundschaftlichem Verhältnis stehend mit; gemischtfarbig; Name verschiedener Saman.

2. Samhita (Sanskrit: संहिता saṃhitā f.) Verbindung; Zusammenstellung, Sammlung; eine Sammlung vedischer Hymnen und Opfersprüche (vgl. die vier Textsammlungen des Rigveda, Samaveda, Yajurveda und Atharvaveda); Schrift; Sammelwerk; volkstümliche Astrologie (Jyotisha); Teile der Veden, die die Hymnen umfassen. Samhita heißt zusammgesetzt. Samhita ist eine Zusammenstellung. Es gibt z.B. die Gheranda Samhita, also die Zusammenstellung des Meisters Gheranda.

Einige andere Schriften werden auch als Samhitas bezeichnet. Und der erste Teil der Veden wird auch als Samhita bezeichnet. Die 4 Veden bestehen jeweils aus den Samhitas, den Aranyakas, den Brahmanas und den Upanishads.

Sukadev über Samhita

Niederschrift eines Vortragsvideos (2014) von Sukadev über Samhita

Samhita bedeutet wörtlich "das Zusammengesetzte" und ist eine Sammlung, insbesondere eine Sammlung von Texten. Samhita bezieht sich auch auf die Veden. Die Samhitas der Veden sind der wichtigste Teil der Veden. Es gibt vier Veden: Rigveda, Yajurveda, Atharvaveda und Samaveda. Jeder Veda besteht aus vier Teilen: die Samhitas, die Aranyakas, die Brahmanas und die Upanishads. Samhitas, also der erste Teil der Veden und höchstwahrscheinlich der älteste Teil der Veden. Die Samhitas sind wiederum Zusammenstellungen.

Veda darfst du dir nicht vorstellen wie ein Buch, das irgendjemand geschrieben hat, sondern es ist eine Sammlung von verschiedenen Texten. Die Samhitas wurden den Rishis offenbart. Die Rishis waren in tiefer Meditation und im tiefen Überbewusstsein. In diesem Überbewusstsein haben sie die höchsten Wahrheiten erfahren. Diese Wahrheiten haben sie dann offenbart in Mantras, die so genannten "Samhitas". Die Samhitas werden auch als Veda-Mantras bezeichnet. Und diese Mantras wurden dann zusammengestellt, und daraus entstand dann jeweils eine eigene Samhita, eine eigene Zusammenstellung. Im engeren Sinne ist Samhita, der erste Teil der Veden, wobei jeder der vier Veden eigene Samhitas hat. Samhita im weiteren Sinn ist jede Zusammenstellung, insbesondere jede Zusammenstellung von Texten.

Siehe auch

Literatur

Weblinks

Seminare

Indische Schriften

08. Feb 2019 - 10. Feb 2019 - Bhagavad Gita
Rezitation, Behandlung und Interpretation dieser "höchsten Weisheitslehre". Anleitung zu gelebter Spiritualität im Alltag: Wie erkenne ich meine Lebensaufgabe? Wie entscheide ich mich? Was ist me…
Narada Marcel Turnau,
15. Feb 2019 - 17. Feb 2019 - Kundalini Yoga Sutra
Ein Leitfaden für die klassischen Energie Techniken des Yoga - Aktiviere deine Lebensenergie mit der Kundalini Yoga Sutra. Während dieser Tage bekommst du einen Leitfaden für deine Kundalini Yog…
Erkan Batmaz,

Meditation

03. Feb 2019 - 08. Feb 2019 - Schweigeretreat an der Nordsee
Du möchtest dich aus dem Alltag zurückziehen? Dann komme zu uns an die Nordsee zum Schweigeretreat. Wir üben intensiv Yoga und Meditation. Während des Schweigeretreats kannst du in der Meditati…
Pranava Heinz Pauly,
03. Feb 2019 - 08. Feb 2019 - Meditationsretreat für Wiedereinsteiger
Hast du früher schon mal meditiert und möchtest erneut damit beginnen? Hast du Angst vor anspruchsvollen Meditationsretreats und bist langes Sitzen nicht gewohnt? Dann bist du in diesem Seminar g…
Rama Schwab,