Erbrechen

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Erbrechen- Erbrechen ist ein Schutzreflex des Körpers. Damit versucht er, sich selbst zu helfen, indem er Schädliches loswird. Das Gehirn entscheidet darüber, ob wir brechen oder nicht. Das Brechzentrum im Gehirnstamm empfängt die Signale und löst dann die Entscheidung für den Brechakt aus. Häufig sendet der Verdauungstrakt diese Signale (z.B. wegen erhöhtem Druck im Magen oder Darm, Reizung durch Alkohol oder Entzündungen), aber auch das Gehirn oder der Gleichgewichtssinn können Brechsignale senden.

Frau erbricht sich nach dem Konsum von zu viel Alkohol Copyright

Das Signal löst dann folgendes aus: Eine Druckwelle beginnt im Dünndarm, trifft dann auf den Magen (dieser bleibt weitgehend passiv) und befördert seinen Inhalt nach draußen. Die Speiseröhre muss ebenso mitarbeiten. Die Atmung setzt vorübergehend aus, die Luftröhre und der Nasenrachenraum werden verschlossen.

Ein kluger Mechnismus

Erbrechen ist erstmal ein kluger Mechanismus des Organismus, das heißt du hast irgendetwas gegessen, was vielleicht nicht gut ist oder irgendetwas hat sich im Magen angesammelt und da ist Erbrechen gut.

Ein Kurzes Vortragsvideo zu Erbrechen - Yoga hilft

Yogatechniken bei Erbrechen

Wenn du aus irgendwelchen Gründen erbrichst, können bestimmte Yogatechniken hilfreich sein. Manche Menschen, die zum Beispiel auch unter bestimmten Formen von Kopfweh, wie zum Beispiel Migräne, leiden, haben auch das Gefühl sie müssten erbrechen. Hier kann es tatsächlich hilfreich sein, wenn du entweder Übelkeit hast, oder denkst du musst gleich erbrechen, oder du hast dich erbrochen, das gleich noch einmal zu wiederholen:

Also ein bis zwei Liter lauwarmes Wasser nehmen, dort einen halben bis einen Esslöffel Salz hinein rühren und dann diese ein bis zwei Liter Salzwasser trinken, oder so viel trinken wie du kannst. Dann zwei, drei Finger in den Hals und Würgen und dann kommt erstmal das Wasser heraus, vielleicht kommt da auch noch Säure hinaus, vielleicht auch Speisereste. Wenn du das gemacht hast, danach fühlst du eine Linderung.

Und so ist bei Erbrechen erstmal die Hilfe noch einmal mit Salzwasser zusätzlich zu Erbrechen, so werden die Säure und die krank machenden Substanzen reduziert, das kommt dann alles raus. Anschließend ist es hilfreich Entspannung zu üben, eventuell auch die Vorwärtsbeuge länger zu halten, den Drehsitz zu halten, eventuell Kamillentee zu trinken und so weiter.

Kunjar Kriya bei Brechdurchfall und Migräne

Bei Brechdurchfall ist es nicht angemessen zu Fasten [1], sondern eine Mono Diät zu haben. Das heißt also entweder nur Zwieback zu essen oder nur Knäckebrot zu essen oder Vollkornreis. Nicht zu viel, aber etwas. Denn wenn du dich erbrochen hast - und noch mehr bei Brechdurchfall - dort hast du irgendetwas zu dir genommen, was nicht gut ist. Wenn du jetzt nichts isst, dann bleibt das länger im Körper. Der Körper braucht Substanz, um das irgendwohin durchzubringen. Daher, bei Brechdurchfall faste nicht, mindestens nicht länger, sondern iss etwas was du verträgst, trinke Kamillentee. Zu Anfang mache vielleicht dieses Kunjar Kriya, wie es genannt wird, also das Erbrechen mit Salzwasser.

Übrigens auch bei Migräne hat es sich als hilfreich erwiesen bei beginnender Migräne Kunjar Kriya zu üben und danach geht es vielen Menschen gleich besser.

Yoga bei Brechreiz

Kurzes Vortragsvideo zum Thema Yoga bei Brechreiz

Swami Sivananda über Erbrechen

Auszug aus dem Buch "Practice of Nature Cure" (1951) von Swami Sivananda, S.237-238. Divine Life Society

Erbrechen ist die Ausscheidung der Mageninhalte durch den Mund. Wenn man das Gefühl hat, erbrechen zu müssen und kein Mageninhalt herauskommt, dann nennt man das Würgen. Das Erbrechen geschieht durch Kontraktionen der Magenmuskeln, die den Magen ausleeren. Erbrechen ist ein Symptom vieler Magenkrankheiten, aber auch vieler anderer Krankheiten wie Cholera, Keuchhusten, Schwindsucht, Erkrankungen der Gebärmutter, Hysterie, Fieber usw. Manchmal ist Erbrechen das einzige Symptom, z.B. bei See- und Höhenkrankheit.

Die häufigste Ursache ist eine Reizung des Magens durch eine übermäßige Nahrungsmenge. Unter diesen Umständen ist das Erbrechen ein Segen. Es unterstützt den Körper bei der Vermeidung der unerfreulichen Folgen, die die irritierende Nahrung erzeugen könnte. Erbrechen kann auch durch eine Irritation eines bestimmten Gehirnbereiches kommen, ohne dass der Magen irritiert ist. Das geschieht häufig bei Migräne oder einseitigen Kopfschmerzen. Das Erbrechen bei Seekrankheit wird durch einen Reflex durch die Irritation dieses Bereichs erzeugt.

Es gibt viele Ursachen für Erbrechen. Verdauungsstörungen, ungesunde Nahrung und die Ansammlung von Unreinheiten in Magen und Körper sind die Hauptursachen. Erbrechen kann das Symptom jeder Krankheit mit diesen Ursachen sein.

Die Ursache von Erbrechen muss entdeckt und beseitigt werden. Wenn man etwas Unverdauliches gegessen hat und die Reste immer noch den Magen beladen, dann kann ein reichlicher Schluck warmes Wasser helfen, das unverdauliche Material zu beseitigen, und die Irritation verschwindet. Senfblätter auf die Vertiefung im Magen zu legen ist sehr wirkungsvoll. Bei Irritationen ist es wichtig, wie sich der Patient bettet. Der Kopf sollte auf einem Kissen ruhen, und er sollte auf der linken Seite liegen, so dass der Magen von den Rippen gehalten wird. Wenn der Magen nichts behalten kann, dann kann man Eiswürfel lutschen.

Um das Nervensystem zu beruhigen, braucht man frische Luft. Tiefe Atmung vermindert die Tendenz zu erbrechen. Geistige Ruhe und ein dunkler Raum helfen, das Nervensystem zu beruhigen. Korrigiere Appetitverlust, Verstopfung, Verdauungsstörungen usw. durch Fasten, kühlende Getränke und Einschränkungen in der Ernährung. Wenn man drei Tage fastet und viel reines Wasser trinkt, wird das auch die schlimmste Form von Erbrechen heilen.

Nimm leicht verdauliche Nahrung und frischen Ingwer zu dir. Ein oder zwei Löffel Saft, gemischt mit ein wenig schwarzem Zucker oder Honig, kann man am frühen Morgen zu sich nehmen. Man kann auch frischen Zitronensaft, eventuell vermischt mit frischem Ingwersaft, trinken.

Siehe auch

Literatur

Seminare

Ayurveda

24.05.2022 - 12.07.2022 - Hatha Yoga Inspiration Präventionskurs - Online Kurs Reihe
Termine: 8x Dienstag 24.05. – 12.07.2022 Uhrzeit: jeweils 18:30 – 20:00 Uhr Für alle, die regelmäßiges Üben in einer festen Gruppe schätzen. Gehe in die Tiefe, lerne Variationen und erfahr…
24.05.2022 - 12.07.2022 - Rücken Yoga Nidra Präventionskurs - Online Kurs Reihe
Termine: 8x Dienstag 24.05. - 12.07.2022 Uhrzeit: jeweils 18:30 - 20:00 Uhr Für Menschen mit Rückenbeschwerden, Bandscheiben-, Nacken-, oder Gelenkproblemen. Kräftigungs- und Dehnübungen und ge…

Gesundheit

24.05.2022 - 12.07.2022 - Hatha Yoga Inspiration Präventionskurs - Online Kurs Reihe
Termine: 8x Dienstag 24.05. – 12.07.2022 Uhrzeit: jeweils 18:30 – 20:00 Uhr Für alle, die regelmäßiges Üben in einer festen Gruppe schätzen. Gehe in die Tiefe, lerne Variationen und erfahr…
24.05.2022 - 12.07.2022 - Rücken Yoga Nidra Präventionskurs - Online Kurs Reihe
Termine: 8x Dienstag 24.05. - 12.07.2022 Uhrzeit: jeweils 18:30 - 20:00 Uhr Für Menschen mit Rückenbeschwerden, Bandscheiben-, Nacken-, oder Gelenkproblemen. Kräftigungs- und Dehnübungen und ge…