Überlegenheitsgefühl

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Überlegenheitsgefühl - Ursprung und Umgang. Überlegenheitsgefühl ist das Gefühl anderen überlegen zu sein. Überlegenheitsgefühl ist das Gegenteil des Minderwertigkeitsgefühls. Es ist eine Form der Arroganz, des Hochmutes. Hochmut kommt vor dem Fall, so lautet ein deutsches Sprichwort. Kein Mensch ist einem anderen überlegen.

Jeder Mensch hat Bereiche, in denen er Talente hat, die ein anderer nicht hat. So sind sowohl Überlegenheitsgefühle als auch Minderwertigkeitsgefühle letztlich unsinnig. Es ist gut, seine besonderen Fähigkeiten und Talente zu kennen und wertzuschätzen. Es ist auch wichtig, die Fähigkeiten und Talente anderer anzuerkennen und Wertschätzung dafür auszudrücken. So vermeidet man die Gefahr der Arroganz.

Demut ist ein Gegenpol zu Überlegenheitsgefühl

Umgang mit Überlegenheitsgefühl anderer

Manchmal bist du mit Menschen konfrontiert, die strahlen Souveränität und Wissen aus. Diese geben das auch offen zu und sagen vielleicht: "ja, du musst das erst noch lernen, du bist noch nicht so weit." Wie gehst du damit um? Zunächst einmal sei vorsichtig, ob du dem anderen wirklich ein Überlegenheitsgefühl zuschreiben kannst. Eventuell hast du nur ein Minderwertigkeitsgefühl und kämpfst dann gegen das Überlegenheitsgefühl des anderen.

Manche Menschen haben einfach eine souveränere Ausdrucksweise. Das heißt noch nicht, dass sie deshalb ein Überlegenheitsgefühl haben. Das Klügste wäre, das zu ignorieren und über deine Unterlegenheitsgefühle, Minderwertigkeitsgefühle hinaus zu wachsen.

Sei offen, sei gerade, sei souverän, sei gelassen und lächle, lasse dich nicht irritieren. Wenn ein Mensch tatsächlich arrogant wirkt und auch arrogant spricht, dann braucht dich das auch nicht übermäßig zu beeindrucken. Du musst auch dem anderen keine Arroganz vorwerfen, sondern du kannst einfach zeigen, was du weißt, was du kannst. Du kannst selbst das als Gelegenheit nehmen um deine Souveränität zu entwickeln.

Gerade wenn in deiner Umgebung Menschen mit Überlegenheitsgefühlen sind, ist es umso wichtiger, dass du souverän bist und dass du auch sachlich tatsächlich viel weißt. Gerade wenn du den Eindruck hast, dass da ein Mensch mit Überlegenheitsgefühlen ist, dann bereite dich gut vor und sorge dafür, dass das Überlegenheitsgefühl des anderen durch die Fakten nachher ad absurdum geführt wird.

Du könntest aber auch sagen, es ist gut, dass der viel weiß, mag er sich doch überlegen fühlen, zeige ihm Anerkennung und Respekt. Manche Menschen brauchen die Überzeugung: Auf dem Gebiet weiß ich mehr als andere. Dann lass ihnen ihr Überlegenheitsgefühl. Vielleicht ist es ja nicht nur ein Gefühl, sondern sie haben ein Gebiet, wo sie wirklich überlegen sind. Da verdienen Sie Respekt und Anerkennung.

Überlegenheitsgefühl in Beziehung zu anderen Persönlichkeitsmerkmalen

Überlegenheitsgefühl gehört zur Gruppe der Persönlichkeitsmerkmale, Schattenseiten, Laster und Tugenden. Um dieses Charaktermerkmal besser zu verstehen, wollen wir es in Beziehung setzen mit anderen:

Synonyme Überlegenheitsgefühl - ähnliche Eigenschaften

Synonyme Überlegenheitsgefühl sind zum Beispiel Hochmut, Stolz, Vorurteil, Überschwang, Hochgefühl, Täter, Größe, Stärke, Mut, Sanftmut, Gottesvertrauen, Selbstbewusstsein .

Man kann die Synonyme in zwei Gruppen einteilen, solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation:

Synonyme mit negativer Konnotation

Synonyme, die gemeinhin als negativ gedeutet werden, sind zum Beispiel

Synonyme mit positiver Konnotation

Synonyme mit positiver Konnation können helfen, eine scheinbare Schattenseite auch positiv zu sehen. Synonyme mit positiver Konnotation sind zum Beispiel

Antonyme Überlegenheitsgefühl - Gegenteile

Antonyme sind Gegenteile. Antonyme, also Gegenteile, von Überlegenheitsgefühl sind zum Beispiel Demut, Besonnenheit, Bedacht, Exklusivität, Gleichgewicht,, Unterlegenheitsgefühl, Niedergeschlagenheit, Opferrolle, Opfer . Man kann auch die Antonyme, die Gegenteile, einteilen in solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation.

Antonyme mit positiver Konnotation

Antonyme, also Gegenteile, zu einem Laster, einer Schattenseite, einer negativen Persönlichkeitseigenschaft, werden gemeinhin als Gegenpol interpretiert. Diese kann man kultivieren, um das Laster, die Schattenseite zu überwinden. Hier also einige Gegenpole zu Überlegenheitsgefühl, die eine positive Konnotation haben:

Antonyme mit negativer Konnotation

Nicht immer ist das Gegenteil einer Schattenseite, eines Lasters, gleich positiv. Hier einige Beispiele von Antonymen zu Überlegenheitsgefühl, die aber auch nicht als so vorteilhaft angesehen werden:

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach Überlegenheitsgefühl stehen:

Eigenschaftsgruppe

Überlegenheitsgefühl kann gezählt werden zu folgenden beiden Eigenschaftsgruppen:

Verwandte Wörter

Verwandte Wörter zu Überlegenheitsgefühl sind zum Beispiel das Adjektiv überlegen sein, das Verb fühlen, sowie das Substantiv Überlegener.

Wer Überlegenheitsgefühl hat, der ist überlegen sein beziehungsweise ein Überlegener.

Siehe auch

Wege aus der Depression Yoga Vidya Seminare

Seminare zum Thema Depression und ihre Überwindung:

08. Mär 2019 - 10. Mär 2019 - Praktische Schritte zum inneren Frieden
Praktische Schritte und Anregungen zum inneren Frieden können sein: Mehr Energie im Alltag – Umgang mit Emotionen – Yoga und Meditation – keine Angst vor negativem Denken – Unverarbeitetes…
Shivakami Bretz,
12. Apr 2019 - 14. Apr 2019 - Fest und stark im Leben stehen
Im täglichen Leben sind wir ständig gefordert unseren Mann oder Frau zu stehen. Wir sehen uns mit Herausforderungen und Widerständen konfrontiert. An diesem Wochenende lernst du, die Kraft dafü…
Gudakesha Prof. Dr. Becker,

Weitere Informationen zu Yoga und Meditation