Überlistung

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Überlistung - Umgang mit einer der Schattenseiten der menschlichen Existenz. Überlistung bedeutet, jemanden mit einem Trick, eben mit einer List, zu hintergehen, zu übervorteilen. Überlistung ist heutzutage aber meist eher schwächer gemeint, als es die Definition im vorigen Satz erahnen lässt. Überlistung heißt, mit Verstand und Schlauheit einem anderen zuvorzukommen. Man kann auch versuchen, seinen eigenen Geist zu überlisten. Denn direkt seinem Geist Wünsche und schlechte Gewohnheiten abzugewöhnen ist nicht so einfach. Aber es gibt verschiedene Techniken der Überlistung, die gerade im Raja Yoga eine große Rolle spielen.

Der Fuchs ist ein Symbol der Schlauheit, auch von Überlistung

Sukadev über Umgang mit Überlistung anderer

Aus einem Vortrag von Sukadev Bretz

Vielleicht hat jemand in deiner Umgebung einen anderen Menschen überlistet und du überlegst wie du damit umgehst. Im allgemeinen muss man sich bewusst machen, Überlistung ist selten etwas Gutes. Denn meistens begegnet man sich ein zweites Mal. Schon aus ethischen Gründen ist Überlistung nicht so gut, denn Überlistung verstößt oft gegen die Wahrhaftigkeit, Satya, verstößt gegen Ahimsa, Mitgefühl und Gewaltfreiheit.

Überlistung ist auch selten ein geschicktes Prinzip, denn jemand der einmal überlistet wird, derjenige wird das nächste Mal nicht mehr so naiv sein. So kannst du jemanden der einen anderen überlisten will durchaus sagen: "Ich glaube nicht, dass es gut ist, den anderen zu überlisten. Nachher wirst du nicht mehr mit ihm zusammenarbeiten können." Und wenn du gemerkt hast, jemand hat den anderen schon überlistet, dann kannst du ihm sagen: "Ich glaube es wäre jetzt klug, wenn du jetzt auf den anderen zugehst und dich vielleicht entschuldigst oder ihm anbietest, ihm zu helfen. Du könntest auch sagen, dass es dir leid tut."

Wenn jemand überlistet wurde, es als Vertrauensbruch empfindet und ist er am Boden zerstört. Was machst du dann? Manchmal hilft es, ihm zuzuhören. Menschen können mit tiefen Enttäuschungen oft besser umgehen, wenn sie jemanden haben, der einfach zuhört, ihnen keine Vorwürfe machen, ihnen nicht sagt, du warst vielleicht naiv. Man sollte auch nicht sagt, dass es ihm recht geschehen ist, weil er immer so naiv sei - du hörst einfach zu, eventuell hakst du nach und hörtst weiter zu. Das hilft Menschen auch mit schweren Enttäuschungen und mit Vertrauensbrüchen umzugehen. Überlistung wird eben oft als Enttäuschungen und Vertrauensbruch empfunden.

Überlistung in Beziehung zu anderen Persönlichkeitsmerkmalen

Überlistung gehört zur Gruppe der Persönlichkeitsmerkmale, Schattenseiten, Laster und Tugenden. Um dieses Charaktermerkmal besser zu verstehen, wollen wir es in Beziehung setzen mit anderen:

Synonyme Überlistung - ähnliche Eigenschaften

Synonyme Überlistung sind zum Beispiel Arglist, Täuschung, Durchtriebenheit, Intrige, Irreführung, Übertölpelung, Vorteilsnahme, Gewitztheit, Kniff, Pfiffigkeit, List, Finte, Schläue .

Man kann die Synonyme in zwei Gruppen einteilen, solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation:

Synonyme mit negativer Konnotation

Synonyme, die gemeinhin als negativ gedeutet werden, sind zum Beispiel

Synonyme mit positiver Konnotation

Synonyme mit positiver Konnation können helfen, eine scheinbare Schattenseite auch positiv zu sehen. Synonyme mit positiver Konnotation sind zum Beispiel

Antonyme Überlistung - Gegenteile

Antonyme sind Gegenteile. Antonyme, also Gegenteile, von Überlistung sind zum Beispiel Solidarität, Brüderlichkeit, Gemeinnützigkeit, Harmonie, Partnerschaft, Selbstbetrug, Selbstausbeutung, Reinfall, Verlust . Man kann auch die Antonyme, die Gegenteile, einteilen in solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation.

Antonyme mit positiver Konnotation

Antonyme, also Gegenteile, zu einem Laster, einer Schattenseite, einer negativen Persönlichkeitseigenschaft, werden gemeinhin als Gegenpol interpretiert. Diese kann man kultivieren, um das Laster, die Schattenseite zu überwinden. Hier also einige Gegenpole zu Überlistung, die eine positive Konnotation haben:

Antonyme mit negativer Konnotation

Nicht immer ist das Gegenteil einer Schattenseite, eines Lasters, gleich positiv. Hier einige Beispiele von Antonymen zu Überlistung, die aber auch nicht als so vorteilhaft angesehen werden:

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach Überlistung stehen:

Eigenschaftsgruppe

Überlistung kann gezählt werden zu folgenden beiden Eigenschaftsgruppen:

Verwandte Wörter

Verwandte Wörter zu Überlistung sind zum Beispiel das Adjektiv listenreich, das Verb überlisten, sowie das Substantiv Listenreicher.

Wer Überlistung hat, der ist listenreich beziehungsweise ein Listenreicher.

Siehe auch

Mit Burnout umgehen und Burnout überwinden lernen Yoga Vidya Seminare

Seminare zum Thema Umgang mit Burnout:

07. Jul 2017 - 09. Jul 2017 - Achtsam Sein im Hier und Jetzt
Mit der Achtsamkeit bringst du Körper und Geist zusammen und bist ganz präsent im gegenwärtigen Augenblick. Jeder Moment ist ein kostbares Geschenk. Jeder Atemzug, jeder Schritt bringt dich nach…
Gudakesha Prof. Dr. Kurt Becker,
10. Sep 2017 - 17. Sep 2017 - Psychologische Yogatherapie bei Burnout - Yogalehrer Weiterbildung
Diese Weiterbildung für Yogalehrer und Yoga Therapeuten ermöglicht, die Burnout-Spirale zu erkennen und Menschen durch ein individuell ausgerichtetes Yoga Programm zu unterstützen.Burnout ist ei…


Weitere Informationen zu Yoga und Meditation