Heimatliebe

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Heimatliebe : Was bedeutet Heimatliebe? Woher kommt das Wort? Wozu ist Heimatliebe hilfreich? Was sind Synonyme (ähnliche Begriffe), was sind Antonyme (Gegenteile) von Heimatliebe? Die Entwicklung der eigenen Persönlichkeit, des eigenen Charakters, gehört zu den wichtigen Aufgaben eines Menschen. Dazu will auch dieser Artikel dich animieren.

Caspar David Friedrich Der Wanderer über dem Nebelmeer.jpg

Heimatliebe ist die Liebe zur Heimat. Heimatliebe kann sich beziehen auf den Ort, in dem man aufgewachsen ist. Heimatliebe kann sein eine Liebe zur Gegend, in der man seine Kindheit und Jugend verbracht hat. Manchmal bezieht sich Heimatliebe auf das Land in dem man lebt. Meist ist Heimatliebe etwas kleineres, auch unschuldigeres als Patriotismus, Vaterlandsliebe oder gar Nationalismus.

Heimatliebe ist im Ayurveda eine Funktion des Kapha Elementes. In der Astrologie entspricht Heimatliebe dem Mond und der Venus bzw. Stier und Krebs. Heimatliebe kann zur Erdung führen, zu Gemütlichkeit, zu einem Urvertrauen, Bodenständigkeit und guter Verankerung. Heimatliebe kann aber auch unflexibel machen und zu Identifikationen führen, die nicht so leicht zu überwinden sind. Letztlich ist die ganze Welt unser Zuhause.

Heimatliebe als hilfreiche Tugend

Aus einem Vortrag von Sukadev Bretz

Die welt, erde in der Hand.jpg

Heimatliebe als Mittel gegen Depressivität, Heimatliebe, auch etwas, was dich in die Depressivität führen kann. Heimatliebe ist zunächst etwas, was sehr positiv ist, es ist gut, sich irgendwo zu Hause zu fühlen. Wenn du irgendwo dich zu Hause fühlen kannst, dann kannst du neugierig sein auf vieles andere. Es gibt in der Psychologie z.B. die Theorie der Gebundenheit und zwar der guten Gebundenheit. Was heißen soll, angenommen, ein Kind fühlt sich irgendwo gut gebunden mit den Eltern, dann schaut es öfters zu den Eltern, rennt dann weg und tut alles Mögliche, schaut wieder zurück zu den Eltern und geht vielleicht zurück zu den Eltern und haut wieder ab. Das ist eine gesunde Gebundenheit.

Dann gibt es die unsicher Gebundenen, das heißt, die gucken ständig zu ihren Eltern, haben ständig Angst, dass die Eltern weggehen und die haben dann immer wieder Ängste. Und dann gibt es als drittes die wenig Gebundenen, das heißt, die hauen einfach ab und dann muss man sie suchen. Eine gewisse reife und gesunde Gebundenheit ist gut und für den Erwachsenen ist das eben die Heimatliebe. Wenn du irgendwo das Gefühl hast, "ja, in der Gegend fühle ich mich zu Hause, in diesem Haus fühle ich mich zu Hause, das ist das, was mir irgendwie gut tut", dann ist das wie ein fester Anker. Und aus diesem Anker heraus kannst du dann auf andere zugehen, kannst Neues lernen, kannst Neues entdecken, immer wieder Neues entdecken. Wenn du also irgendwo eine Heimat hast und diese liebst, dann ist das etwas Gutes.

Heimatliebe kann aber auch in die Depressivität kommen, nämlich dann, wenn es zu Heimweh wird. Angenommen, du warst gut verankert und du kommst jetzt in eine andere Region, du musst umziehen. Und du bist umgezogen irgendwohin, wo es dir eigentlich Spaß macht, wo es dir richtig gefällt, wo du gerne hingegangen bist. Aber dann bist du ein paar Wochen dort und du wirst melancholisch, plötzlich bist du irgendwie traurig, du hast wenig Energie, mit anderen Worten, du hast einfach Heimweh.

Ich kann mich erinnern, als ich das erste Mal nach Los Angeles gekommen bin, ich war in einer spirituellen Gemeinschaft, dort wurde ich versetzt nach Los Angeles, von dem kleinen Deutschland in dieses große Amerika und Los Angeles ist groß und bombastisch und riesig und toll, aber nach ein paar Wochen war ich etwas traurig. Und dann habe ich mit jemandem gesprochen und habe gesagt: "Ich weiß gar nicht, eigentlich ist alles so schön, aber irgendwie bin ich traurig." Dann hat die andere Person gelacht und hat gesagt: "Du hast einfach Heimweh, das geht vorüber." Das war auch jemand, die aus Deutschland ausgewandert war nach Los Angeles und sie wusste das.

Also, was es heißt, Heimatliebe, wenn du die Heimat verlässt, kann auch mal Heimweh geschehen und das ist jetzt auch nicht weiter tragisch, das geht vorüber. Etwas schwieriger ist es, wenn du dann deine neue Heimat langfristig nicht findest, aber auch da gibt es ein Gegenmittel und Swami Vishnudevananda hat gerne gesagt: "The whole world is my home. Die ganze Welt ist meine Heimat." Oder noch besser: "God is my home. Gott ist meine Heimat." Und die Heimatliebe kann dann sein, sich verankert fühlen in der gesamten Schöpfung, Heimatliebe kann sein, sich verbunden fühlen mit Gott und wissen: "Wo auch immer ich bin, dort ist Gott. Wo auch immer ich bin, da ist die ganze Welt. Die ganze Welt ist mein Zuhause, alle Menschen sind meine Familie."

Wenn du diese Vorstellung hast, dann hast du etwas weniger Heimweh, wenn du mal von zu Hause weg bist oder wenn du vielleicht zu einem Vertriebenen geworden bist oder wenn du öfters umziehst. Trotzdem, eine kleine Heimatliebe zu bekommen, ist auch gut. Und du kannst auch überlegen, da, wo du jetzt bist, was könntest du tun, dass du dich dort etwas verbundener fühlst. Ich bin in meinem Leben oft umgezogen, insbesondere zwischen meinem 17. und meinem 30. Lebensjahr. Und dort habe ich es mir zur Gewohnheit gemacht, wenn ich in einen neuen Ort komme, lerne ich viel darüber, ich bin geschichtsinteressiert, ich besorge mir irgendwo die Chronik von der Gegend, ich lerne vieles über die Gegend, ich bin ein Mensch, der viel wissen will.

Es gibt andere, die müssen dann alles besichtigen, erstmal touristisch und alles anschauen und mit dem Fahrrad durch die Gegend fahren. Wieder andere wollen dort mit möglichst vielen Menschen sprechen. Überlege, was bräuchtest du, um dich zu Hause zu fühlen, an dem Ort, an dem du jetzt bist. Versinke nicht in Heimweh, sondern mache dich dort zu Hause, wo du bist. Dein übergeordnetes Zuhause, die ganze Welt, deine übergeordnete Familie, alle Menschen, all deine Freunde, die ganze Schöpfung. Aber du brauchst auch eine Familie, in der du jetzt bist, oder mindestens Freunde, bei denen du aufgehoben bist, und ein Heimatgefühl zu dem Ort, an dem du jetzt bist. Überlege, gibt es etwas, was du noch dafür tun kannst.

Heimatliebe - Antonyme und Synonyme

Persönlichkeitsmerkmale und Tugenden versteht man am besten in ihrer Beziehung zueinander. Hier einige Hinweise, wie man Heimatliebe in Beziehung zu anderen Fähigkeiten und Verhaltensweisen sowie in Bezug auf Laster sehen kann:

Ähnliche Eigenschaften wie Heimatliebe - Synonyme

Ähnliche Eigenschaften wie Heimatliebe, also Synonyme zu Heimatliebe sind z.B. Patriotismus, Nationalbewusstsein, Heimatverbundenheit, Nationalgefühl.

Ausgleichende Eigenschaften

Jede Eigenschaft, jede Tugend, die übertrieben wird, wird zu einer Untugend, zu einem Laster, einer nicht hilfreichen Eigenschaft. Heimatliebe übertrieben kann ausarten z.B. in übertriebenes Nationalgefühl, Fanatismus, Nationalstolz. Daher braucht Heimatliebe als Gegenpol die Kultivierung von Liebe über Ländergrenzen hinaus, allumfassende Liebe, bedingungslose Liebe.

Gegenteil von Heimatliebe - Antonyme

Zu jeder Eigenschaft gibt es ein Gegenteil. Hier Möglichkeiten für Gegenteil von Heimatliebe, Antonyme zu Heimatliebe :

Heimatliebe Antonyme auf einen Blick

Direktheit Antonyme (Gegenteile) auf einen Blick:

  • Heimatliebe sind, kurz zusammengefasst, Liebe über Ländergrenzen hinaus, allumfassende Liebe, bedingungslose Liebe, Heimatüberdruss, Heimatverdrossenheit, Unzufriedenheit.

Heimatliebe im Kontext von Tugendengruppen, Persönlichkeitsfaktoren und Temperamenten

Stärkung von Heimatliebe

Heimatliebe kann man sehen als Tugend, als eine positive Eigenschaft. Vielleicht willst du ja Heimatliebe kultivieren. Hierzu einige Tipps:

  • Nimm dir vor, eine Woche lang diese Eigenschaft der Heimatliebe zu entwickeln, stärker zum Ausdruck zu bringen.
  • Fasse den Vorsatz: "Während der nächsten Woche will ich Heimatliebe ganz besonders kultivieren. Ich freue mich darauf, in einer Woche ein heimatlieberer Mensch zu sein."
  • Mache jeden Tag wirklich etwas, was du sonst nicht tun würdest und das Heimatliebe ausdrückt. Mache jeden Tag etwas, was du sonst nicht tun würdest, was aber diese Tugend zum Ausdruck bringt.
  • Wenn du morgens aufwachst, dann sage eine Affirmation, z.B.: "Ich entwickle Heimatliebe."
  • Am Tag wiederhole immer wieder eine Autosuggestion, Affirmation wie z.B.: Ich bin heimatlieb."

Affirmationen zum Thema Heimatliebe

Hier einige Affirmationen für mehr Heimatliebe. Unter dem Stichwort "Affirmation" und "Wunderaffirmationen" erfährst du mehr zu Funktion und Wirkungsweise von Affirmationen. Nicht alle unten aufgeführten Affirmationen passen - nutze diejenigen, die für dich stimmig erscheinen.

Klassische Autosuggestion für Heimatliebe Hier die klassische Autosuggestion:

  • Ich bin heimatlieb.

Im Yoga verbindet man das gerne mit einem Mantra. Denn ein Mantra lässt die Affirmation stärker werden:

  • Ich bin heimatlieb. Om Om Om.
  • Ich bin ein Heimatliebender, eine Heimatliebende OM.

Entwicklungsbezogene Affirmation für Heimatliebe Manche Menschen fühlen sich als Scheinheiliger oder als Heuchler, wenn sie sagen "Ich bin heimatlieb " - und sie sind es gar nicht. Dann hilft eine entwicklungsbezogene Affirmation:

  • Ich entwickle Heimatliebe.
  • Ich werde heimatlieb.
  • Jeden Tag werde ich heimatlieber.
  • Durch die Gnade Gottes entwickle ich jeden Tag mehr Heimatliebe.

Dankesaffirmation für Heimatliebe :

  • Ich danke dafür, dass ich jeden Tag heimatlieber werde.

Wunderaffirmationen Heimatliebe Du kannst es auch mit folgenden Affirmationen probieren:

  • Bis jetzt bin ich noch nicht sehr heimatlieb. Und das ist auch ganz verständlich, ich habe gute Gründe dafür. Aber schon bald werde ich Heimatliebe entwickeln. Jeden Tag wird diese Tugend in mir stärker werden.
  • Ich freue mich darauf, bald sehr heimatlieb zu sein.
  • Ich bin jemand, der heimatlieb ist.

Gebet für Heimatliebe

Auch ein Gebet ist ein machtvolles Mittel, um eine Tugend zu kultivieren. Hier ein paar Möglichkeiten für Gebete für mehr Heimatliebe:

  • Lieber Gott, bitte gib mir mehr Heimatliebe.
  • Oh Gott, ich verehre dich. Ich bitte dich darum, dass ich ein heimatlieber Mensch werde.
  • Liebe Göttliche Mutter, ich danke dir. Ich danke dir dafür, dass ich jeden Tag die Tugend Heimatliebe mehr und mehr zum Ausdruck bringe.

Frage dich: Was müsste ich tun, um Heimatliebe zu entwickeln?

Du kannst dich auch fragen:

  • Was müsste ich tun, um Heimatliebe zu entwickeln?
  • Wie könnte ich heimatlieb werden?
  • Lieber Gott, bitte zeige mir den Weg zu mehr Heimatliebe.
  • Angenommen, ich will heimatlieb sein, wie würde ich das tun?
  • Angenommen, ich wäre heimatlieb, wie würde sich das bemerkbar machen?
  • Angenommen, ein Wunder würde geschehen, und ich hätte morgen Heimatliebe kultiviert, was hätte sich geändert? Wie würde ich fühlen? Wie würde ich denken? Wie würde ich handeln? Als heimatlieber Mensch, wie würde ich reagieren, mit anderen kommunizieren?

Siehe auch

Eigenschaften im Alphabet vor Heimatliebe

Eigenschaften im Alphabet nach Heimatliebe

Literatur

Weblinks

Seminare

Gottvertrauen entwickeln

17. Mär 2017 - 19. Mär 2017 - Harmonium Lernseminar
Lerne Harmonium zu spielen! Wenn vorhanden, bitte eigenes Harmonium mitbringen. Keine Vorkenntnisse nötig.
Devadas Mark Janku,
04. Apr 2017 - 04. Apr 2017 - Mantra-Konzert mit Janin
Mantra-Konzert zum Mitsingen mit Janin Devi & Friends. Die seelenvolle Stimme von Janin führt dich mit ihren Sanskrit Mantras und spirituellen Liedern in die Stille deines Seins. Durch Mantras öf…
Janin Devi,

Yogalehrer Ausbildung

17. Mär 2017 - 26. Mär 2017 - Yogalehrer Ausbildung Intensivkurs Woche 4
Du möchtest auch Fortgeschrittene in Yoga unterrichten? In Woche 4 der Yogalehrer Ausbildung kannst du als angehender Yogalehrer auch lernen, wie man Meditationen anleitet und Hatha Yoga variiert.…
Vani Devi Beldzik,Sivanandadas Elgeti,Adinath Zöller,
26. Mär 2017 - 31. Mär 2017 - Yogalehrer Ausbildung Intensivkurs Woche 1
Hier lernst du die Grundlagen, wie man als Yogalehrer Menschen in Yoga und Meditation unterrichtet. Woche 1 der 4-wöchigen Yogalehrer Ausbildung. Hier kannst du dann buchen, wenn du die Yogalehrer…
Rama Schwab,Jeannine Hofmeister,Amrita Kabisch,