Ort

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Text von Gerd Kessler:

Mein Heiliger Ort ist ein Ort der Ganzheit, indem ich ganz sein kann, vollständig, wo ich authentisch sein kann – ein Ort an dem ich bewusst werde, wo ich gewahr werde dessen was ist, und zwar in mir und dem Sein um mich herum. Es ist ein Ort an dem ich alles fühlen darf, wo ich nichts zensiere sondern einfach mich dem hinwende und das lieb-habe was ist…sei es Freude, ein Gefühl der Freiheit oder Traurigkeit und Wut. Wenn ich in all dem Gott sehe muss ich es nicht mehr verdammen oder verdrängen. Und dies kann ich an meinem heiligen Ort.

Foto von DAVID ILIFF. License: CC-BY-SA 3.0

Mein Ort dafür ist meine Wohnung in der ich einen bestimmten Platz zum Meditieren habe – ein Ort des Alltags, wo ich immer wieder gegenwärtig sein kann.

Doch ich kann das auch ausweiten – der Zen-Meister Linji sagte „Gib die Suche auf und kehre zu dir selbst zurück in den gegenwärtigen Moment“ – und das ist dann der heilige Zeitpunkt: Der gegenwärtige Moment. Und der Moment durchdringt alles, ist in allem da, in mir, in der Luft, in den Bäumen, den anderen Menschen, den Häusern, den Wegen – deswegen kann jeder Ort für mich heilig sein, wenn ich erkenne, dass in allem was ist der Eine Geist gegenwärtig ist, dann brauche ich keinen spezifischen Tempel oder ein spezifisches Gebäude, sondern der Tempel bin ich und die Erde, das Himmelszelt unter dem ich bin und wandle.

Dinge in heilig oder profan zu unterteilen sind Kategorien die unser unterscheidender Geist macht. Doch wenn ich das "Seiend-Wertvolle" des Momentes erkenne, d.h. dass das was ist in sich selber wertvoll ist, kann der profanste Ort und der alltäglichste Moment für mich heilig sein…und dann brauche ich auch nicht mehr zwischen heilig und profan zu unterscheiden – dann ist alles einfach so wie es ist, wertfrei und frei von Kategorien.

Siehe auch

Weblinks

Seminare

Mantras und Musik

17. Mär 2017 - 19. Mär 2017 - Harmonium Lernseminar
Lerne Harmonium zu spielen! Wenn vorhanden, bitte eigenes Harmonium mitbringen. Keine Vorkenntnisse nötig.
Devadas Mark Janku,
19. Mär 2017 - 24. Mär 2017 - Asana-Intensiv - Variationen zur Yoga Vidya Reihe
Täglich zwei lange Yogastunden, u.a. bereichert mit Harmonium und inspirierenden Texten.In diesen Tagen kommst du wieder zu dir, du lädst dich auf und bereicherst deine Yogapraxis oder deinen Yog…