Ashtanga Yoga: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
Zeile 59: Zeile 59:
 
[[Kategorie:Yoga Stil]]
 
[[Kategorie:Yoga Stil]]
 
[[Kategorie:Raja Yoga]]
 
[[Kategorie:Raja Yoga]]
[[Kategorie:Yoga Weg]]
 
 
[[Kategorie:Sanskrit]]
 
[[Kategorie:Sanskrit]]
 
[[Kategorie:Konzentration]]
 
[[Kategorie:Konzentration]]

Aktuelle Version vom 4. Dezember 2019, 14:31 Uhr

Ashtanga Yoga ist der Yoga der Acht Stufen. Ashta bedeutet acht. Yoga bedeutet Einheit, Weg zur Einheit, spirituelle Praxis. Ashtanga ist die Bezeichnung einer Yoga Art beziehungsweise eines Yoga Weges, wie auch eines Yoga Stils.

Ashtanga Yoga - Yoga der Acht Stufen.

Ashtanga Yoga

Ashtanga als einer der sechs Yogaarten. Im ganzheitlichen Yoga unterscheiden wir sechs verschiedene Yogaarten oder Yoga Wege. Da gibt es den Jnana Yoga, Raja Yoga, Bhakti Yoga, Karma Yoga, Hatha Yoga, Kundalini Yoga. Der Raja Yoga, der Yoga der Geisteskontrolle, wird als Ashtanga Yoga bezeichnet, weil er acht Stufen hat. Manchmal wird gesagt, dass Raja Yoga, Kundalini Yoga und Raja Yoga alle drei Ashtanga Yoga Arten sind. Denn auch im Hatha Yoga findet man die acht Ashtanga, die acht Stufen.

Die acht Stufen des Ashtanga Yoga

Die acht Stufen, also die Ashtangas in diesem Yoga sind: Yama, Niyama. Asana, Pranayama, Pratyahara, Dharana, Dhyana, Samadhi.

  • 1. Yama, die erste der Ashtangas, ist das ethische Verhalten mit anderen. Es wird empfohlen, dass man mit anderen freundlich umgeht, wahrhaftig ist, dass man anderen nichts wegnimmt, das ihnen gehört, dass man sich sexuellen Fehlverhaltens enthält, andere nicht bedroht und nicht besticht. Das sind die fünf Yamas.
  • 2. Niyama ist das zweite der Ashtangas. Niyama ist eine andere Art von Geboten. Niyama ist insbesondere die persönliche Disziplin, wie du dein Privatleben führst. Zu den Niyamas im Ashtanga Yoga gehören: Santosha – Zufriedenheit, Saucha – reiner Lebensstil, Tapas – Disziplin, Swadhyaya – Selbststudium und Ishvara Pranidhana – Hingabe beziehungsweise Hingabe an Gott. Vielleicht noch der Zusatz: Nicht in allen Formen vom Ashtanga Yoga gibt es fünf Yamas und fünf Niyamas. Zum Beispiel in der Hatha Yoga Pradipika gibt es zehn Yamas und zehn Niyamas. Aber die Hatha Yoga Pradipika kennt Ashtanga auch als acht Stufen.
  • 3. Asana ist die dritte Stufe der Ashtangas. Asana heißt Stellung. Im [Patanjali] Yoga Sutra ist vor allem die Sitzhaltung für die Meditation gemeint, im Hatha Yoga sind dort alle Körperstellungen gemeint.
  • 4. Pranayama ist die vierte der Ashtanga. Pranayama heißt Atem, Atemübung, Meisterschaft über das Prana. Im klassischen Hatha Yoga gibt es viele Pranayamas, um mehr Energie zu haben, den Geist unter Kontrolle zu bringen. Auch das Raja Yoga kennt verschiedene Atemtechniken zur besseren Meditation.
  • 5. Pratyahara ist das fünfte Glied vom Ashtanga Yoga. Pratyahara heißt Rückzug. Pratyahara heißt, den Geist in eine meditative Stimmung zu bringen, Geist und Prana nach innen zu ziehen und eben auch die Sinne. Zu Pratyahara gehört zum Beispiel die Tiefenentspannung und auch die Fähigkeit nach innen zu gehen.
  • 6. Dharana ist das sechste der Ashtanga. Dharana heißt Konzentration, Dharana heißt die Fähigkeit den Geist zu sammeln. Dharana ist eine Stufe der Meditation. Dharana bedeutet, sich auch im Alltag konzentrieren zu können.
  • 7. Dhyana ist das siebte Glied von den Ashtangas. Dhyana wird oft übersetzt mit Meditation, ich übersetze Dhyana gerne als Absorption. Und daraus entsteht dann das achte der Ashtangas: Samadhi.

Ashtanga Yoga als Hatha Yoga Stil

Ashtanga als Hatha Yoga Stil ist eine dynamische Hatha Yoga Art mit vielen Sprungvariationen im Sonnengruß, anstrengend, stark fordernd und stärkend für Muskelkraft, Schnellkraft und Ausdauer trainierend. Aber auch in diesem klassischen Ashtanga, Vinyasa Yoga, wie es korrekt heißen müsste, wird Wert gelegt auf alle Ashtangas. Wenn du mehr wissen möchtest über die Ashtangas, dann schaue nach auf unserer Yoga Vidya Seite: www.yoga.vidya.de und suche nach Ashtanga Yoga oder auch nach Raja Yoga.

Ashtanga Yoga besteht aus acht Ebenen der Praxis:

  1. Yama
  2. Niyama
  3. Asana
  4. Pranayama
  5. Pratyahara
  6. Dharana
  7. Dhyana
  8. Samadhi

Verschiedene Yoga Wege, welche diese acht Ebenen der Praxis kennen, werden als Ashtanga Yoga bezeichnet. Dazu gehören

Heutzutage wird auch ein Hatha Yoga Stil, der von Pattabhi Jois begründet wurde, als Ashtanga Yoga bezeichnet. Hierzu findest du mehr unter dem Stichwort Ashtanga Vinyasa Yoga.

Ashtanga Video

Hier ein Vortragsvideo von und mit Sukadev über die Ashtangas, die acht Stufen des Raja Yoga, des Hatha Yoga und des Kundalini Yoga.

Ashtanga Yoga अष्टाङ्गयोग aṣṭāṅga-yoga Aussprache

Hier kannst du hören, wie das Sanskritwort Ashtanga Yoga, अष्टाङ्गयोग, aṣṭāṅga-yoga ausgesprochen wird:

Siehe auch

Weblinks

Seminare

24.01.2020 - 26.01.2020 - Räkel Yoga
Räkle dich frei - wie Räkel Yoga Blockaden löst! Beim Räkel Yoga machen wir uns den natürlichen Räkel Reflex zunutze und befreien unsere Körper anhand einer Übungsreihe mit kreativ-natürli…
Erkan Batmaz,
31.01.2020 - 02.02.2020 - Yoga Bodywork Asana intensiv
Ein Durchbrucherlebnis für deine Yoga-Praxis! Intensives Arbeiten an den Asanas. Bodywork - gegenseitiges Helfen verhilft dir spielend und entspannt auch in fortgeschrittene Asanas. Techniken und…
Darshini Devi,