Pattabhi Jois

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Pattabhi Jois (1915 - 2009) war ein indischer Yogalehrer. Er war ein Schüler von Tirumalai Krishnamacharya, und gab Unterricht an seiner Schule (Ashtanga Yoga Research Institute) des Ashtanga Yoga in Mysore in Indien. Patthabi Jois ist weit verbreitet anerkannt als ein Meister des Ashtanga Yoga. 1948 gründete Jois das “Ashtanga Yoga Research Institute” (heute unter dem Namen Shri K Pattabhi Jois Ashtanga Yoga Institute bekannt) in Mysore, Indien. Als direkter Schüler Tirumalai Krishnamacharyas wird er als Zeuge Krishnamacharyas in “Der atmende Gott - Reise zum Ursprung des modernen Yoga" (Film von 2012) gezeigt.

Biographie

Jois wurde am 26. Juli 1915 in einem kleinen Dorf namens Kowshika nahe Hassan in Karnata, Südindien, geboren. Jois Vater war Astrologe, Priester und Grundbesitzer. Ab dem Alter von fünf Jahren wurde er von seinem Vater in Sanskrit und Ritualen unterrichtet, wie dies bei allen Brahmanen Jungen war. Kein Anderer aus der Familie hatte Yoga gelernt oder überhaupt Interesse daran gezollt.

Im Jahre 1927, im Alter von 12 Jahren, wohnte Jois einer Lesung und Darbietung von T. Krishnamacharya in der Jubilee Hall in Hassan bei und wurde gleich am nächsten Tag sein Schüler. Zwei Jahre lang blieb Jois in Kowshika bei und praktizierte mit Krishnamacharya jeden Tag. Jois hat seiner Familie von seiner Yoga-Praxis nie erzählt. Er stand jeden Morgen früh auf, praktizierte Yoga und ging zur Schule.

Im Jahr 1930 rannte Jois von zuhause weg um in Mysore Sanskrit zu studieren, mit 2 Rupien in der Tasche. Etwa zur geichen Zeit verließ Krishnamacharya Hassan um anderswo zu unterrichten. Zwei Jahre später waren Jois und Krishnamacharya wieder vereint in Mysore, wohin es ihn doch auch bewegt hatte. Während der folgenden Zeit wurde der Maharaja von Mysore, Krishna Rajendra Wodeyar, ernsthaft krank, und es wird gesagt, dass Krishnamacharya ihn mit Yoga geheilt hat worin andere versagten. Der Maharaja wurde der Förderer Krishnamacharyas und gründete für ihn eine Yoga Shala auf dem Palast-Gelände. Jois begleitete ihn oft zu Darbietungen. Krishnamacharya blieb mit Jois bis zum Tode des Maharajas im Jahre 1941 in Mysore und ging dann nach Madras.

Jois blieb in Mysore und heiratete eine junge Frau mit Namen Savitramma (die aber unter dem Namen Amma bekannt wurde). Sie heirateten am Tag des Vollmonds des Juni 1937 als Jois 21 Jahre alt war. Im Jahre 1948, mit der Hilfe von Jois Schülern, kauften sie ein Haus im Stadtteil Lakshmipuram, wo sie mit ihren Kindern Saraswathi, Manju und Ramesh lebten.

Er hatte eine Lehrstellung in Yoga inne am Sanskrit College of Maharaja von 1937-1973, wo er Vidwan (Professor) im Jahr 1956 wurde, wie er auch Honorarprofessor für Yoga am Government College of Indian Medicine von 1976 bis 1978 war. Er unterrichtete dort bis 1973, wo er wegging um sich ganz dem Yoga unterrichten in seiner Yoga shala zu widmen. Er hatte Texte wie Patanjalis Yoga Darshana, Hatha Yoga Pradipika, Yoga Yajnavalkya und die Upanishaden studiert, und 1948 gründete er dann das Ashtanga Yoga Research Institute in ihrem neuen zuhause in Lakshmipuram.

1964 verbrachte ein Belgier namens André van Lysebeth (1919-2004) zwei Monate bei Jois und lernte die grundlegenden und die etwas weiterreichenden Übungen des Ashtanga Systems. Nicht lange danach schrieb van Lysebeth ein Buch mit dem Titel J’apprends le Yoga (1967; engl. Titel Yoga Self-Taught), das Jois zusammen mit seiner Adresse erwähnte. Dies markierte den Anfang davon, daß Leute aus dem Westen anch Mysore kamen um Yoga zu erlernen. Unter seinen Schülern waren Larry Schultz, Madonna, Sting und Gwyneth Paltrow. Alle seine Schüler, inklusive der Berühmtheiten und seines Enkels, erhielten den selben Unterricht.

Seine erste Reise in den Westen ging 1974 nach Südamerika, um auf einer Yoga Konferenz eine Rede in Sanskrit zu halten. 1975 hatte er einen Aufenthalt von 4 Monaten in Encinitas, Kalifornien, der den Anfang des Ashtanga Yoga in den USA markiert. Ab diesem Zeitpunkt wird er die folgenden 20 Jahre mehrere Male in die USA zurückkehren um in Encinitas und anderswo Yoga zu unterrichten. Ebenfalls ist er regelmäßig nach Sydney, Australien, regelmäßig gereist, wo einige seiner fortgeschrittenen Schüler ansässig waren.

Er schrieb sein einziges Buch, Yoga Mala, im Jahr 1958 in Kannada, 1962 wurde es veröffentlicht, aber bis 1999 nicht in englischer Sprache. Ein Film über ihn wurde von Robert Wilkins gemacht.

Jois fuhr fort, Yoga am Ashtanga Yoga Research Institute in Mysore zu unterrichten. Dieses hatte jetzt in der Nähe von Gokulam seinen Sitz. Zusammen mit seiner Tochter Saraswathi Rangaswamy (geb. 1941) und seinem Enkel Sharath (geb. 1971) blieb er dort tätig bis zu seinem Tod am 18. Mai 2009. Er starb im Alter von 93 Jahren natürlichen Todes.

Siehe auch

Literatur

  • Swami Sivananda: Die Kraft der Gedanken; Books. ISBN 3-922477-94-1
  • Swami Sivananda: Shrimad Bhagavad Gita, Erläuternder Text und Kommentar von Swami Sivananda; Mangalam Books. ISBN 3-922477-06-2
  • Swami Sivananda: Hatha-Yoga / Der sichere Weg zu guter Gesundheit, langem Leben und Erweckung der höheren Kräfte; Heinrich Schwab Verlag. ISBN 3-7964-0097-3
  • Swami Sivananda: Göttliche Erkenntnis; Mangalam Books. ISBN 3-922477-00-3
  • Swami Sivananda: Sadhana; Mangalam Books. ISBN 3-922477-07-0
  • Swami Sivananda: Autobiographie von Swami Sivananda; Bad Mainberg 1999. ISBN 3-931854-24-8

Weblinks

Seminare

09. Jul 2017 - 14. Jul 2017 - Themenwoche: Bhakti-Yoga - das Herz berührende und öffnende Rituale und Mantras
Original indisches Bhakti mitten in Deutschland. In dieser Woche haben wir Govinda zu Gast. Die tiefe Hingabe, mit der er Mantras singt und Rituale ausführt, wird dich tief berühren, dein Herz zu…
Govinda,
17. Jul 2017 - 23. Jul 2017 - Motto der Woche: Bhakti Yoga mit Swami Guru-sharanananda
Eine Bhakti Yoga Woche mit sehr dynamischem Kirtan: schwungvolles Mantra-Singen mit Harmonium und Tablas. In dieser speziellen Bhakti Yoga Woche kannst du dich von Swami Guru-sharanananda auf eine…
Sitaram Kube,Swami Guru-sharanananda,