Samasana

Aus Yogawiki

Samasana (Sanskrit: समासन samāsana n.) Meditationsstellung. Samasana ist ein Sanskritwort und bedeutet "Stellung der Ruhe". Samasana ist daher die Stellung, in der man zur Ruhe kommen kann, mit anderen Worten die Meditationsstellung. Samasana kann auch die innere Haltung der Ruhe bedeuten. Samasana besteht aus zwei Sanskrit Wörtern, "Sama" - "ruhig" und "Asana" - "Stellung, Haltung".

Innere Haltung der Gelassenheit im Lotussitz
Samasana, Stellung der Ruhe oder eine Meditationshaltung
Samasana AL 2445 ein Beispiel.jpg

Sukadev über Samasana

Niederschrift eines Vortragsvideos (2014) von Sukadev über Samasana

Samasana – die Haltung des Gleichmuts. Samasana bezieht sich zum einen auf eine Meditationshaltung. Samasana bezieht sich dann eben auf ebenmäßige Haltung und das bezieht sich da auf den Lotussitz, denn der Lotussitz ist von allen Meditationshaltungen die ebenmäßigste. Im Lotus gibst du einen Fuß auf einen Oberschenkel, den anderen Fuß auf den anderen Oberschenkel, und so bist du ganz gerade. Angenommen, du würdest in einer anderen Meditationshaltung sein, dann wirst du weniger symmetrisch sitzen. Daher ist Samasana ein anderer Name für Padmasana, oder ein dritter Name für den Lotussitz ist auch Kamalasana. "Kamala" heißt auch "Lotus". Kamalasana, Padmasana und Samasana haben also dieselbe Bedeutung.

Samasana ist auch im übertragenen Sinne die Sitzhaltung, wo du insgesamt ebenmäßig bist, also nicht so eingesunken und nicht irgendwo, sondern gerade aufgerichtet und Ruhe ausstrahlend. "Asana" heißt "Sitzhaltung". Im übertragenen Sinne ist Asana aber auch eine Haltung. Samasana kann auch die Grundhaltung der Ruhe im Alltag heißen. Und auch als Körperhaltung: Du kannst zwischendurch am Tag auch sagen: „Angenommen, ich wäre ruhig und gelassen. Wie würde ich jetzt stehen? Wie würde ich schauen? Wie würde ich blicken? Wie würde ich atmen?“

Samasana, diese Haltung des Gleichmuts einnehmen. Und manchmal hilft es, über den Körper zu gehen. Es mag sein, dass du dich über etwas ärgerst, dann kannst du sagen: „Jetzt angenommen, ich wäre jetzt souverän, gelassen und ruhig. Wie würde ich mich fühlen? Angenommen, ich hätte die Haltung von Ruhe und Gelassenheit. Wie würde ich atmen. Angenommen, ich hätte Samasana als Haltung der Ruhe. Wie wäre meine Körperhaltung?“ So ist also Samasana auch die Haltung der Ruhe und der Gelassenheit.

Samasana - Beschreibung der Asana

Samasana ist wörtlich die Stellung der Ruhe. Samasana ist in einem weiteren Sinne die Bezeichnung für Meditationshaltungen, wo du zur inneren Ruhe kommst, zu Sama. Sama ist auch die Bezeichnung für eine der ersten der 6 edlen Tugenden, die Shankaracharya erwähnt. Die innere Ruhe, die geistige Ruhe erfährst du in der Meditation. So ist Samasana die Bezeichnung für Meditationshaltungen. In einem engeren Sinne gibt es 4 Haltungen die als Samasana bezeichnet werden. In einem noch engeren Sinne gibt es eine. Zunächst ist Sukhasana der Schneidersitz, die einfache kreuzbeinige Stellung eine Samasana Variation. Als zweites gibt es Muktasana und Muktasana heißt ein Bein vor das andere Bein zu legen und die Knie dabei auf den Boden. Unter westlichen Aspiranten eine der populärsten Meditationshaltungen. Dann gibt es Ardha Padmasana, den halben Lotussitz. Einen Fuß unter den Oberschenkel und den anderen Fuß auf den Oberschenkel. Das ist die zweite der populärsten Sitzhaltungen für die Meditation unter nicht nur westlichen Aspiranten die populärste. Als viertes ist der volle Lotussitz, Padmasana eine Variation von Samasana. In einem engeren Sinne wird einfach nur gesagt Samasana selbst ist Padmasana, eben der Lotussitz. Alle Meditationshaltungen, es gibt nämlich noch mehr, und es gibt Empfehlungen wie du die Hände geben kannst, wie der Brustkorb und Kopf sein sollen findest du auf unserer Internetseite yoga-vidya.de sowie in der Yoga Vidya App unter dem Stichwort Sitzhaltung oder Meditationshaltung.

Alle Variationen und weitere Informationen von Samasana findest du auf unseren Webseiten Yoga Wiki Hauptseite, Yoga Vidya Hauptseite und auch in der Yoga Vidya App für iPhone oder Android.

Klassifikation von Samasana

  • Körperhaltung: Dieses Asana, diese Yoga Übung, gehört zu den Asanas im Sitzen.
  • Level: Anfänger
  • Grundstellung: ist eine Variation von Dhyanasana, Sukhasana, Padmasana.

Quellen

findet man beschrieben in folgenden Werken/Quellen/Orten:

Alternative Schreibweisen

kann auch geschrieben werden Samasana, समासन, samāsana, Samasana, samasana, Samasana, Sama Pitha, Samasan.

Siehe auch

Andere Asanas

In der Yoga Wiki Asana Liste von A-Z gibt es über 5000 Asanas. Hier einige Links zu Asanas im Alphabet vor oder nach:

ist eine Variation von Dhyanasana:


Literatur

Weblinks

Seminare

Asana Intensivseminare

23.06.2024 - 28.06.2024 Okido Yoga
Oki do Yoga, gegründet von Masahiro Oki Sensei, ist eine moderne Version des klassischen Yoga, kombiniert mit dem japanischen Zen. Der Fokus liegt nicht nur auf Yoga Stellungen, sondern auf einem gan…
Eric Vis Dieperink
28.06.2024 - 30.06.2024 Yin Yoga - liebevolle Begegnung mit dir selbst
Es bedarf nicht vieler Worte. Innehalten, Stille und Frieden erfahren. In der Asana sein, aus der Asana rauskommen und die Entspannung danach, eine zusammengehörende Dreiheit, die erfahren werden dar…
Jagadishvari Dörrer

Sanskrit und Devanagari

28.07.2024 - 02.08.2024 Lerne Harmonium und Kirtan im klassischen indischen Stil
Dies ist eine großartige einzigartige Gelegenheit, von einem professionellen indischen Nada-Meister und Sanskritgelehrten Harmonium und Kirtans mit heilenden indischen Ragas zu lernen.
Du lern…
Ram Vakkalanka
04.09.2024 - 25.09.2024 Durgā sūktam - eine Hymne zu Ehren der göttlichen Mutter - online
Datum: 04.09.; 11.09.; 18.09.; 25.09.2024
Uhrzeit: 19:30h – 20:30h

In dieser wundervollen Hymne aus der Mahanarayana Upanischad des Yajur Veda wenden wir unser Herz der göttlichen…
Sanja Wieland

Indische Schriften

23.06.2024 - 28.06.2024 Themenwoche: Sthitaprajna in der Bhagavad Gita - der Weg zu einem ausgeglichenen Geist
Das Erreichen des Zustandes ´Sthitaprajna´ (ein Zustand, in dem der Geist ausgeglichen, ruhig und unaufgeregt und dennoch aktiv ist) wird als die ultimative Frucht des Yoga-Sadhana eines Karma-Yogin…
Prof Dr Chandrashekhar Pandey
12.07.2024 - 14.07.2024 Tantra-Techniken zur Transformation
„Die meisten von uns schlafen, doch wissen wir dies erst, wenn wir aufwachen“ – Chitra Sukhu
Im Vijnana Bhairava, einer tantrischen Schrift, erklärt Shiva 112 Techniken, wie man das Normal-Bewu…
Chitra Sukhu

Multimedia

Sukadev über Asana